Paypal Einbehaltenes Geld? (Recht, Wirtschaft und Finanzen)

Paypal Einbehaltenes Geld?

 - (Recht, Geld, Wirtschaft und Finanzen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

PayPal kann Dein Geld nach jeder erhaltenen Zahlung bis zu 21 Tage einbehalten, das steht auch so in den von Dir als gelesen angeklickten PayPal-Nutzungsbedingungen.

Es kann früher freigegeben werden, wenn Du den Sendungsnachweis bei PayPal hochlädtst, aber darüber entscheidet alleine PayPal; und auch der Käufer hat darauf keinerlei Einfluss:

Klicken: Warum wird mein Geld einbehalten?

Und dann kann der Käufer natürlich jederzeit innerhalb von 180 Tagen seinen Käuferschutz wahrnehmen – den Du als Verkäufer übrigens mit Deinen Gebühren bezahlt hast -  und in diesem Fall wäre Dein Geld auch (erstmal) wieder weg.

Aber wenn ich das Paket verschicke und dann dort die Sendungsdaten eintrage bekomme ich mein Geld oder?

Ich habe mich immer an alle Deals gehalten und nie irgendjemanden betrogen.

@Anonym2002628
Aber wenn ich das Paket verschicke und dann dort die Sendungsdaten eintrage bekomme ich mein Geld oder?

Steht doch da:

Es kann früher freigegeben werden, wenn Du den Sendungsnachweis bei PayPal hochlädtst, aber darüber entscheidet alleine PayPal; und auch der Käufer hat darauf keinerlei Einfluss.

Ich habe mich immer an alle Deals gehalten und nie irgendjemanden betrogen.

Das hat ja auch niemand behauptet.

Aber du hast Dich - warum auch immer - freiwillig dazu entschlossen, PayPal anzubieten, also musst Du auch mit deren Regeln leben.

@Ratefuchs007

Okay also passier das rein zufällig und nicht weil Paypal denkt dass ich ein Betrüger bin? Das war nämlich meine Sorge

Daran erkennt man, dass Sie sich scheinbar oft per "PayPal Familie und Freunde" bezahlen lassen, andernfalls wäre Ihnen das sicherlich bereits bekannt, dass es bei "Waren und Dienstleistungen" durchaus dazu kommen kann.

Vielleicht hat ein Kunde sich beschwert und will das Geld zurückholen. Du müsstest bei PP direkt nachfragen, warum das Geld einbehalten wurden.

Außerdem, wenn du über PP Kundengeschäfte abwickelst, müsstest du eigentlich ein Geschäftskonto dort haben und Gebühren zahlen.

Nein ich verkaufe nur ab und zu mal alte Klamotten bei Vinted das zählt ja nicht als Geschäft.

Mit Kunden meinte ich die Käufer

Wenn du auf "WEITERE INFORMATIONEN" klickst wird dir das sicherlich beantwortet.

Was möchtest Du wissen?