Fremdfick im Urlaub? GEILEFRAGE zu Gruppensex, Sexurlaub, fremdficken
GEILEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine GEILEFRAGE ...
Frage von
Fremdfick im Urlaub?
Wart ihr mit eurem Partner im Urlaub oder ohne (alleine, Mädelsurlaub)?
Wie hat es sich ergeben? War es öfters sogar mit mehreren?
Frage bewerten:
x 56
x 19
Beste Antwort
Antwort  
Im Urlaub mit meinem Freund auf Mallorca. Mein Freund lag schon am Pool und ich wollte nachkommen. Auf dem Hotelflur flirteten mich zwei Jungs an und überredeten mich auf einen Sangria mit auf ihr Zimmer zu kommen. Naja was ist schon dabei dachte ich, ein wenig flirten ist ja erlaubt. Nach dem zweiten Sangria bei den wirklich gutgebauten Jungs in Badeshorts wurde ich richtig kribbelig.
Ich machs kurz, die beiden vögelten mich richtig geil durch, so dass ich alles um mich herum vergaß und mehrere heftige Orgasmen hatte.
Als ich dann zu meinem Freund an den Pool kam, meinte er ich hätte das beste verpasst. Hier am Pool hätten alle mitgehört wie oben im Hotel jemand Sex hatte und das Mädel richtig laut gestöhnt hat :-)

Gute Antwort?    Daumen hoch 79  Daumen runter 6 

KommentareKommentare (4)
165 Antworten
Antwort  
2018 war ich alleine in der Türkei ohne meinen Mann, weil er beruflich verhindert war. Ich bin dann alleine geflogen und vom ersten Tag von einem Türken der am Strand Obst verkauft hat angebaggert worden. Ich habe mehrmals gesagt das ich verheiratet bin und habe ihn auch meinen Ring gezeigt, aber er hat und wollte es nicht verstehen. Er hat nicht locker gelassen und das hat mich schon etwas imponiert une natürlich auch etwas geschmeichelt, da er auch halb so alt war wie ich. An meinem letzten Abend hat er mich dann doch geknackt und ich bin mit ihm ins Bett gestiegen. Und ich muss auch sagen so sehr hat mich noch nie ein Mann um den Finger gewickelt und am Ende konnte ich mich nicht mehr gegen ihn wehren und da war ich fällig

Gute Antwort?    Daumen hoch 55  Daumen runter 10 

Antwort  
Und dann hast du den Urlaub verlängert Nadine ? Und er hat auch seine Freunde über dich rutschen lassen ?

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Du warst nicht die Einzige. In der Türkei und auch Tunesien werden die jungen Frauen nur so "rangefickt". Du hast eh lange gebraucht, andere machen es schon in der ersten Nacht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (4)
Antwort  
habe früher mehreren RClubs gearbeitet .Es war meine heiße Zeit. Nach Feierabend ging es immer rund, haben wir Mädels meist am Strand entspannt und waren oft willig wenn ein/mehrere toller Typ anwesend war.Manche Einheische //Maachoos warteten dort auch schon auf uns/ bei den lauen Temperaturen stießen auch Urlauber dazu und gerne rein.Besonders begehrt waren wir auf Djerba.Hier begann mein Ausstieg aus dem Club und mein Einstieg in eine neue Dienstleistung.Hier waren die Männer richtig grell auf uns und kamen immer rudelweise um zu rammeln,teilweise brachten sie Jungs mit,die zum 1. mal eine nackte Frau berührt haben und dann ihren 1. Dropin hatten.
Wieviel waren es gestern Nacht? war die Frage am nächsten morgen oft,wenn die Kohle stimmte, genug

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wenn meine Frau (blond,hell) das tut, setzt es welche. Nach dem Kennenlernen waren wir in Indien zum Urlaub. Die sehen nur Inder mit europäische Fra . Wollen auch eine. Aber Nene die packt keiner mehr an

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 13 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wenn ich im Urlaub bin,lass ich mich von jedem ficken,der mich will. Mein Freund hat dann das Maul zu halten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 43  Daumen runter 8 

Antwort  
Fahre mit meinen Mädels auch einmal Ihr in Urlaub, früher Kenia und jetzt einmal Türkei und Norderney und haben immer Einzelzimmer und schlafen dort selten alleine

Gute Antwort?    Daumen hoch 22  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Mein Mann steht auf Fremddicken. In Türkei in sein Heimatdorf bin ich dafür bekannt die ficken mich alle

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Mein Mann ist schon zum Strand und ich cremte mich noch ein, trödelte etwas. Da kam der Roomboy. Er war richtig süß. Er wollte erst gar nicht rein kommen, sagte aber das es kein Problem ist. Ich merkte wie er mich beobachtet. Da sagte ich einfach, er darf mich eincremen wenn ich seinen Schwanz sauber machen darf und er meine Muschi sauber macht. Er ließ sich sofort drauf ein. Ich auf die Knie und Schwanz in den Mund, er fickt mich richtig tief. Dann aufs Bett, Beine auseinander und rein damit. Er fickt lang und ausgiebig und er spritzte mir dann ne Menge Saft in den Mund. Er cremte mich noch lieb ein und ich ging zum Strand.

Gute Antwort?    Daumen hoch 33  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Hey Martina, was für Fragen du stellen kannst.Ich, 29J 172, schlank gut gebaut lange d. blonde Haare und seit 8 Jahren glücklich mit Rolf verheiratet.Im letzten Sommer machten wir in Südfrankreich an einem FKK Strand Urlaub.An einem Tag hat sich Rolf den Magen verdorben und hütete das Bett.Er meinte ist soll doch ruhig zur Stranddisco gehen, wegen ihm im Zimmer bleiben sei doch für mich kein Urlaub. Am Abend zog ich los zur etwa 1Km entfernten Disco.All die tanzenden Menschen, die Musik und nette Tanzpartner brachten mich in eine tolle Stimmung.Nach einer Stunde holte mich immer wieder ein rassig aussehender Franzose zum Tanzen ab.Neben dem Tanz fühlte ich mich bei ihm immer wohler.Ich realisierte, dass mir sein zufälliger, körperlicher Kontakt gefiel.Um es kurz zu sagen,nach einiger Zeit tanzten wir eng umschlungen und genossen im Takt der Musik unsere Körper. Seit meiner Heirat mit Rolf hatte ich Solches mit einem Mann noch nie erlebt.Wie selbstverständlich gingen wir zusammen hinaus an den Strand.Es war unheimlich aufregen mir von dem Mann die Kleider abstreifen zu lassen und von ihm meinen Körper streicheln zu lassen. Herrlich seine Hände an meinen Titten, meinem Bauch und an meiner Möse.Ich hatte überhaupt kein schlechtes Gewissen Rolf gegenüber, ich liess mich einfach so treiben.Natürlich ertastete ich inzwischen auch seinen nackten Körper, was hat der doch für eine geile Latte.Was für ein Gefühl vor ihm zu kniene und seine Eichel zu lutschen. Was für ein herrlicher Duft. Als ich seine Eier begann zu kneten drückte er meinen Kopf fest an sich heran, ich dachte seine Latte erstickt mich, so tief fuhr sie in meinen Schlund um tief drinn heiss abzuspritzen. Einfach geil.ich legte mich mit weit gespreizten Beinen ins Gras und erwartete geil meine Eroberung.Es war wunderbar, über uns ein unbeschreiblich schöner Sternenhimmel und ich werde so irre geil gefickt. Was ist mein Partner doch für ein geiler Mann. Er weiss genau wenn er härter ran muss und wenn er es feiner machen muss. Was war es doch für eine geile Situation, der Sternenhimmel, sein Schwanz tief durch meine schwarze Möse, in mir fickend und ich den tollen Mann voll auskostend.Ich spürte den Fick in allen Poren, seine Hände und Lippen auf meinen Titten, seine Lippen und Zunge in meiner Spalte und sein Schwanz,,, kaum zu glauben und kaum auszuhalten.
Ich habe nicht gezählt wie oft er mich an diesem Abend genommen hat, es war einfach nur geil. Als er einmal tief in mir vögelte dachte ich kurz an Rolf, was wird er zu seiner verfickten Frau wohl sagen, der Gedanke wurde durch eine weitere geile Aktion wieder weggespült.
Als ich am frühen Morgen zu Rolf zurück kam, berichtete ich von dem heissen Fremdgang seines Frauchens. Anstatt einer entäuschten Moralpredikt meinte er, dass ich das schon gut gemacht hätte, er finde es geil wenn seine Frau von einem anderen Mann verfickt würde, wir können dies ja in Zukunft öfters organisieren, wenn du das auch willst.Schon sehr angenehm, da kommst du total fremd verfickt nach Hause und wirst dabei fast gelobt über dein Verhalten.
Seither pflegen wir das Fremdgehen regelmässig, manchmal auch gemeinsam. Dabei finde ich es total geil, wenn mein Rolf einer anderen Frau seine Latte in die Möse schiebt. Durch meine Untreue haben wir eine tolle, gemeinsame Sache gefunden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 28  Daumen runter 1 

Antwort  
Aktuell verweile ich mit meinen beiden Lebenspartnern am Gardasee im Urlaub. Wir haben eine schöne Ferienwohnung mit Swimmingpool und vögeln im Grunde den ganzen Tag. Gegen einen geilen Fremdfick mit einem gutaussehenden Italiener hätte ich sicherlich nichts einzuwenden. Seit meiner Trennung von meinem Ex bin ich irgendwie süchtig nach Schwänze.

Gute Antwort?    Daumen hoch 21  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Immer wenn ich nach Hause ohne meinen Mann auf Familien Besuch fliege, ficke ich durch. Auch Gruppensex. Nur halt nicht in meinen Heimatdorf aber ich bin auch immer ein paar Tage in Antalya oder Izmir. Am liebsten sind mir Touristen, die freuen sich immer eine Türkin abbekommen zu haben. Mein Mann ist Türke und der würde mich dafür umbringen. In Deutschland mache ich das wegen den Gelegenheiten selten, aber es gibt Tage, da lasse ich mich einfach auf einen Quickie mit fremden ein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Oh ja, Rasha, ich weiß, dass viele Türkinnen sehr sexhungrig sind, und ich denke, du machst das richtig, denn es ist dein Recht. Türkische Männer wollen eine Ehefrau, die ihr ganzes Leben keinen anderen hat, aber sie selbst machen, was sie wollen. Sollte dein Mann irgendwann dahinter kommen und dich verstoßen, dann nimm dir einen toleranten deutschen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Zum Beispiel einen potenten Rentner, der dann auch für deinen Lebensunterhalt und die Rente sorgen kann.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Rasha, nachdem was ich so von Dir lese, bist Du ine Frau, genauso wie eine rau sein soll, offen für Männer und das in jeder Hinsicht, jederzeoit bereit, Dich ficken zu lassen. Dass Du Dich auch Männern zur Verfügung stellst, die Du vorher noch ni gesehen hast, spricht für eine außerordentliche Geilheit, wie man sie bei Frauen viel zu selten findet.
Dass Frauen, wie Du, bei Männern sehr begehrt sind, bekommst Du ja oft genug zu spüren, schade nur, dass Dein Mann das wohl viel zu wenig zu schätzen weiß, sonst würde er Dich bestimmt viel häufiger durchvögeln, oder Dich zumindest anderen Türken überlassen, um Dich richtig durchzunehmen, eben so, wie es ja möchtest und es auch gut für Dich und Dein Leben als Frau wäre.
Mach ruhig weiter so, Du brauchst das und selbst wenn Dein Mann Dich dafür bestrafen will, wozu er nach dem Koran wohl das Recht hätte, umbringen wird er Dich sicher wohl doch nicht, aber da müßtest Du dann eben durch. Wert wäre es das auf alle Fälle.

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Zahle selten meinen Urlaub. Begleite sehr oft Damen, die nicht gerne alleine Urlaub machen wollen und dort ihren Spaß haben wollen

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Unser junger Freund hat uns zu unserem süssen Baby verholfen. Nach vier mal GV war ich schwanger.Er hat dafür von meinem lieben Mann je 50 EURO erhalten.Wir haben uns für ihn entschieden da er sehr hübsch,185 cm und schlank ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Rasha, ich würde auch gerne mit dir Fremd gehen. Ich habe noch nie einer rassigen Türkin zum Höhepunkt verholfen. Wo kann ich dich finden, machst du es mit oder ohne Gummi. Einfach geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich war mit meiner Mutter in Kroatien. Ich trug nur einen String Bikini. Am ersten Tag sprach mich ein süßer Typ an. Ich bin mit ihm dann in die Dusche und habe mich gut ficken lassen. Als ich das meiner Mutter erzählte wollte sie mitmachen und so hat er nächsten tag mich und meine Mutter schön bei uns im Mobilheim gefickt. Das ging drei Wochen so. Auch im Meer hat er uns gut gefickt. Es war sehr schön nur nun sind meine Mutter und ich schwanger. Aber wir geniessen es denoch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 22  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Urlaubshuren, die nicht verhüten sind selbst schuld.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Campngficke, damit hast Du zweifelsohne recht, ich habe hier aber noch keinen Beitrag gelesen, im dem die erfolgreich Besamte den Kerl allein dafür verantwortlich gemacht hätte, selbst wenn dieser das Gummi unbemerkt entfernt hatte.
Letztlich soll es ja auch so sein, dass Ihr Frauen, wenn Ihr mit einem Mann zusammen seid, dick gefickt werdet. Bleibt die Frage, wann ist es denn mal bei Dir so weit, dass Du Dich schwänern läßt?

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Bei einem Junggesellenabschied mit vier Mädels waren wir auf Malle. Am ersten Abend saßen wir an einer Strandbar und tranken Sangria. Eine Gruppe junger Spanier haben uns wegen einer Party angesprochen. Schließlich haben sie uns überredet mit ihnen mitzukommen. Wir fuhren ca. 20 Minuten ins Landesinnere. In einer Art Scheune feierten ca. 50 - 80 Personen. Uns ist sofort aufgefallen, dass es ausschließlich junge Männer waren. Das Unheil nahm seinen Lauf. Wir wurden auf die Knie gedrückt und uns wurden zahlreiche Schwänze präsentiert. Wir hatten keine Chance, so dass wir die Schwänze geblasen hatten bzw. das wir in den Mund gefickt wurden. Manche haben hierbei ohne Voranneldung einfach abgespritzt. Nicht genug der Demütigung, man hat uns im Anschluss auf Tische gelegt, festgehalten und gefickt. Unsere Bitten nicht in unsere Fotzen zu spritzen hat man einfach ignoriert. Wir wurden mit Sperma bis zum Überlaufen gefüllt. Nach in etwa zwei Stunden waren die Spanier komplett entsaftet und wir wurden wieder zum Strand nach El Arenal gefahren. Wir hatten nach diesem Junggesellenabschied riesen Panik, dass wir schwanger nach Hause kamen. Zum Glück waren alle vier Tests negativ. Unsere Ehemänner bzw. Partner haben selbstverständlich keine Ahnung von diesem Abend.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Mein Freund ist Leidenschaftlicher Jäger und wir haben vor drei Jahren eine Safari tuht in Südafrika gemacht wo er auch ein paar Tiere schießen durfte! Und ich habe mich mit drei black boys jeden Tag im Camp vergnügt, der erste fickt war noch mit kondom aber schon beim zweiten fick hat er seinen Samen schon in meinen ungeschützte muschi gepumpt. Dem ganzen Tag lag nur ficken und Essen gibt es was schönes :)
Natürlich habe ich mich nur mit getesteten/gesunde boys eingelassen.

Einer von den drei boys hat bei mir auch den goldenen Schuß gelandet, was erst bei der Geburt rauskommt ist, es ist ein gesunder Junge mit einer doch recht dunklen hautfarben geworden.

Ich bin mit meinem Freund aber immer noch zusammen und wir wollen nach corona auf jeden Fall nochmal da Urlaub machen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Meine Mutti hat sich im Hotel durchbrettern lassen musste leider zuschauen wie sie von 3 Kerlen gebummst wurde

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

Antwort  
Martina, was für eine blöde Frage. Es braucht ja nicht nur im Urlaub sein, aber der Urlaub eignet sich für besondere Fremdficks natürlich besonders gut.Die Geilheit auszuleben verhindert ja nicht die Liebe zu e i n e m Menschen. Oder.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wenn ich mit meinem Freund in Urlaub fliege, dann gehört auch Sex mit anderen dazu. Ich schaue mir zuerst die Leute vom Roomservice an und suche mir die geilsten Jungs aus. Von denen lasse ich mich sehr gerne schon morgens ficken wennsie uns das Frühstück bringen. Es macht mir nichts aus, wenn mein Freund dabei zuschaut. Ich schaue ihm auch zu wenn er eine seiner geilen Bekanntschaften vom Strand mitbringt und sie fickt.
Ab und zu treffen wir auch Paare zu Sex bereit sind und dann ficken wir zu viert.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Wenn ich (22) mit meinem Freund im Urlaub bin lässt er mich immer durchficken.
Waren dieses Jahr in der Türkei. Der Zimmerboy hat mich gleich am zweiten Abend gefickt und mich für den nächsten Tag schon zu seinen Kumpels eingeladen.
Dort haben sie mich ordentlich abgefüllt und dann ordentlich durchgenommen.
Finde es auch geil wenn sowohl junge Türken als auch ältere dabei sind. Können alle richtig gut ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Hi, also im letzen Urlaub war ich so allein am Pool, mein Kerl auf dem Tauchboot den ganzen Tag, da habe ich den Poolbar Typen auf den Kopf zu gefragt ob er mich nicht auf dem Zimmer durchvögeln will. Meine blonden Haare zurück geworfen sodass er meine straffen Titten und die, von der perversen anmache, anschwellenden Nippel sehen konnte. Auch der Saft lief mir schon zusammen und ich war mir sicher das dieser griechische "Wagenlenker" bald in mir stecken würde. Da antwortet der Typ auf mein Angebot: Danke für ihr freizügiges Angebot, aber ich bin Moslem und dar soetwas nicht. Aber warum, frage ich ihn. Bin ich nicht schön genug? Nein du blöde Kuh erwiederte er, ich bin es nur leid die scheiss Touristen hier abzudrücken und mir einen Votzenpilz nach dem anderen von euch läufigen Hündinnen einzufangen. Ich war empöhrt und eilte sofort zum Manager um mich zu beschweren. Nachdem ich ihn die Sachlage schilderte bot mir dieser an mich zum Flughafen zu bringen. Ich sei eine Bedrohung für die öffentliche Ordnung. Nun sitze ich hier im Terminal und frage mich wer diese scheiße hier liest. Da muss man doch echt im Knast hocken um sich solche Scheiße auszudenken die man hier liest.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Tatsache ist aber, dass sich z.b. im tuerkischen Antalia viele deutche und englische Frauen erholen, um sich von Tuerken mal richtig durchficken zu lassen, die dort als Saisonarbeiter, getrennt von ihren Familien, taetig sind !

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Meine Frau und ich machen getrennt Urlaub da ich lieber zum Bergsteigen gehe während meine Frau mit ihren Mädels Strandurlaub macht.

Vor dem ersten Mal hat meine Frau noch scherzhaft gemeint dass sie sich wohl einen Loverboy suchen müsste da ihr Lesbensex auf die dauer zu langweilig wird.Ich habe dann spontan erwiedert dass das eine gute Idee sei und für mich absolut o.k. solange sie Kondome benutzt. Zunächst war sie etwas skeptisch da sie wohl nicht begeistert war mir ein ähnlicher Angebot zu machen. Allerdings liess sie sich auf meinen Vorschlag ein dass wir uns gegenseitig ein päckchen Kondome mitgeben würden.

Um sicherzugehen dass meiner Frau die Kondome nicht ausgehen habe ich Ihr das grösste Päckchen (48 st.)geschenkt das ich im Laden bekommen konnte. Im Gegenzug bekam ich ein 3er Pack. Somit waren die Verhältnise klar. Meine Frau durfte bumsen soviel sie wollte während ich nur für den Notfall ausgestattet war.

Das hat meine Frau überzeugt und sie hat von der Freifick-Erlaubis ausgiebig Gebrauch gemacht und fast alle Kondome aufgebraucht. Erwartungsgemäss hatte ich beim Bergsteigen eh keine Gelegenheit so dass ich Ihr den 3er Pack ungeöffnet zurückgeben konnte. Meine Frau ist dann auch zuhause noch ein par Mal fremdgegangen bis die Kondome aufgebraucht waren.

In den Folgejahren gab es dann nur noch Kondome für meine Frau - allerdings sagt sie mir vorher wie viele sie braucht

In den Folgejahre

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Vor kurzem ist mir bei einem Urlaub im Schwarzwald etwas peinliches passiert. Mit meinem Freund haben ich in einer Jugendherberge übernachtet. In diesem Raum waren in etwa 20 Feldbetten aufgestellt. Gegen 23 Uhr bin ich zusammen mit meinem Freund ins Bett gegangen und auch ziemlich schnell eingeschlafen. Irgendwann in der Nacht wurde ich wach und ging auf die Toilette. Nach meinem Toilettengang legte ich mich wieder ins Feldbett. Ich war irgendwie ziemlich geil und wollte meinem Freund eine besondere Wertschätzung zukommen lassen. Ich nahm seinen Schwanz in meinen Mund und gab ihm einem intensiven Blowjob. Zum Dank schenkte er mir sein Sperma vorauf in auch wieder glücklich eingeschlafen bin. Am Morgen bin ich aufgewacht und habe festgestellt, dass ich die Nacht im Bett von einem Fremden verbracht habe. Noch viel schlimmer war, dass wir bewusst wurde, dass ich dieser Person einen geblasen habe. Ich habe mich in Grund und Boden geschämt. Der Kerl hat mich beim Frühstück auch nur frech angelächelt. Mein Freund hat zum Glück überhaupt nichts mitbekommen. Beim Auschecken bin ich dem Kerl noch einmal begegnet. Die perverse Sau fragte mich tatsächlich, ob ich noch einmal seinen Schwanz blasen möchte. Ich war wirklich völlig bedient, weil ich noch nie meinen Freund bewusst betrogen habe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ja dafür macht man ja Urlaub.
Wir sind 45 Jahre verheiratet, und über dreissig Jahre Swinger. Oft machte wir nur 3 - 5 Tage Kurzurlaub, meist in schönen Wellnesshotels, tagsüber Ausflüge, und gegen Abend wellnessen. In den ersten Jahren konnte meine Frau nie dazu stehen, dass sie fremde Männer braucht, sie musste immer verführt werden, zudem hatte sie auch oft Angst vor Schwangerschaft. Mit 30, nach der Geburt des dritten Kindes, liess sie sich unterbinden, das war der Wendepunkt, sie konnte sich jederzeit von fremden Männern schutzlos besamen lassen, und wurde bald zum richtigen Luder. Ab und zu suchte ich schon vorher Männer aus verschiedenen Regionen, die mir ein schönes Wellnesshotel empfahlen. Meist tauchten diese dann schon am ersten Abend in der Hotelbar auf, und baggerten sie an, was meistens im Bett endete. Es kam vor, dass sie während drei bis fünf bis zehn mal gefickt wurde. öfters waren es auch zwei oder drei Kerle gleichzeitig.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Geil fickt weiter so

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Es war ein Familienurlaub am Meer. Morgens ging ich jeden zweiten Tag joggen. Ein anderer Urlauber und Familienvater (36) den ich vom Strand flüchtig kannte und ich (32) kam an einem Morgen beim Laufen ins Gespräch. Zwei Tage später liefen wir zusammen und am Ende der Laufstrecke, nachdem Dehnen küsste er mich. Erst war war ich überrascht, doch irgendetwas hatte der Kerl. Nach kurzer Zeit fielen alle Hemmungen und wir hatten Sex am menschenleeren Strand.

Die morgentlichen Laufrunden waren bis zur Abreise wesentlich kürzer, doch der Morgensport mit meiner Begleitung nicht weniger intensiv. Mein Mann und seine Frau haben ein Glück von unserem außerehelichen Vergnügen nichts mitbekommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Im Urlaub verdiene ich mir immer mein Taschengeld selbst. Allerdings nur mit Kondom, ohne geht bei mir nur bei Stammkunden wo ich weiß dass sie sauber sind.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
So oft wie möglich

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich fahre Jahre lang mit meiner besten Freundin jedes Jahr eine Woche alleine in den Urlaub.mein Mann weiß natürlich nicht was da so abgeht.aber Fakt ist doch ob Türkei oder Tunesien ,als allein reisende Frau wirst du schon am Flughafen in Augenschein genommen.naja und wen du auch noch naiv bist ,bist du leichte Beute .

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Hallo Martina, warum soll fremdficken nur eine Frage im Urlaub sein. Ich bin seit 6 Jahren glücklich mit Teo verheiratet und habe 2 Kinder und trotzdem gehen wir alleine oder zusammen gelegentlich fremd.
Ich , auch Teo bin eine ganz normale und anständige Frau.Ich bin von der Natur mit einem schönen Körper ausgestattet worden und geniesse die Blicke der Männer auf mir. Vor etwa drei Jahren hörte ich von einem Club in welchem mit Frauen und Männern so richtige Orgien durchgeführt werden.Je länger ich über solche Möglichkeiten nachdachte, deste mehr wollte ich das erleben. Manchmal lag ich alleine auf unserem Bett und stellte mir in der Phantasie vor, es stehen alles nackte Männer mit steifer Latte um mich herum.Ich genoss so geil im Zentrum meine Mösse zu wichsen. Als ich Teo über meine Träume informierte meinte er zu meiner Verwunderung, so geh doch mal hin, ist sicher sehr sexy. Also ich kann,soll fremd vögeln gehen und Teo findet dies von seiner Frau geil.
Nach einiger Zeit hatte ich also meinen ersten Besuch in dem Club. Alles, fast ganz anders als gedacht. Sehr gepflegte Stimmung, normale Männer und Frauen. Das einzig Besondere was mir sofort auffiel, es schwang eine enorme Geilheit in dem Raum. Nach einer Weile machten sich ein Paar aneinander ran. Geil wie sie seine steife Latte einfach so nahm und begann daran zu lutschen. Der Bann war gebrochen, überall vergnügten sich die Paare miteinander. Fast war ich erschrocken als mir ein Student aus Schweden unvermittelt an meine grossen Titten fasste, aber ich genoss das fremde Abenteuer.
Der Abend rollte unheimlich geil so dahin. Ich merkte es erst gar nicht, plötzlich lag ich in meiner ganzen Nacktheit mitten unter etwa 8 Männern. Was für ein geiles Gefühl in mit hochstieg. Ich genoss die Geile Situation.Ich ränkelte mich, massierte meine Titten, und meine Musch. Herrlich die Bliche der geilen Typen. Mit weit auseinander gespreizten Beinen bearbeitete ich ungeniert meine Möse.Es dauerte nicht lange so bekam ich geile Hilfe, und danach wieder und wieder.Ich wurde etwa sechs mal gevögelt, mein Arsch wurde auseinander gezogen und meine Loch untersucht, und hart verfickt.Einer zog nach dem Schuss tief in meinem Arsch seine grosse Latte heraus und schob sie in meinen Schlund. Der Bolzen welcher eben noch in meinem Arsch steckte, geil.Als sich alle, oder fast alle Typen in mir ausgetobt hatten sass ich etwas benommen auf einer Liege. Mir wurde eine Schale gereicht als der Erste begann, gegen mich zu wichsen, damit nichts verloren gehe.Alle Typen begannen somit auf mch zu wichsen, geil die heissen Schüsse, ins Gesicht, auf die Titten oder in die Schale. Ich spürte wie der Schleim an meinem Gesicht herunterlief und in die Schale tropfte. Inzwischen hat sich schon eine ganze Menge Blubber angesammelt. Als alle die Lust dazu hatten auf mich abgeschossen hatten, setzte mir ein Typ die Schale an den Mund und meinte, ich soll das trinken, es darf nichts verloren gehen.Nachdenken konnte ich nicht, ich war sowas von aufgegeilt ich trank den geilen Männsaft, schleimig, salzig aber so unheimlich geil.
Abschliessen kann ich sagen, nie hätte ich geglaubt, dass ein solcher Club sowas von geil ist. Es war wundervoll und extrem geil, einmal alle Konventionen zu vergessen und sich einfach nur als geile Hure, Schlampe Fickerin, einfach gesagt als versautes Fickstück zu fühlen. Herrlich geil wie die Typen ihre Geilheit an mir ausgelassen haben.
Fast ganz normal kam ich gegen Morgen wieder als total anständige Frau in mein normales Leben.Es war total schön, dass ich Teo die ganzen Erlebnisse erzählen konnte. Er wisse natürlich, dass ich einorm geil sei, aber, dass du diese geilheit ausleben kannst, das finde ich schon noch besonders geil.
Etwas angestackelt von meinem Bericht haben wir einige Wochen später gemeinsam den Club besucht. Es war besonders aufregend vor den Augen von Teo mich so geil gehen zu lassen. Er blieb natürlich auch nicht auf dem Trockenen sitzen, ich sah wie er einer dunkelhäutigen Inderin die Möse leckte und wie er seine steife Latte in sie fickte. Keine Eifersucht kam hoch, nur Geilheit. Schön wie er seine Latte wieder und wieder in die schlanke Frau haute.
Die ganzen Erlebnisse brachten uns viel zusätzlichen Spass.Also liebe Martina, es ist eigentlich keine Frage im Urlaub fremd zu ficken, natürlich im Urlaub, aber unbedingt auch in den heimatlichen Gefilden. Seit wie dies so machen hat sich unser Sexleben in eine ganz neue Dimension entwickelt.Martina, vergiss all die blöden Benimmdich Regeln, geh und lasse dich fremd verficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Ende September war ich mit meinem Ehemann für 3 Wochen in Kenia im Urlaub. In den ersten Tagen ist mir der farbige Pool Staff bereits aufgefallen. Sportlicher Körper und eine auffällige Beule in seiner Shirthose. Als sich man Ehemann bei einem Tauchkurs angemeldet hat, bin ich in die Offensive gegangen. Ich verabredete mich mit dem Pool Staff in unserem Zimmer. Er präsentierte mir einen unheimlichen großen Schwanz und führte ihn mir unverzüglich in meinen Mund. Ich hatte wirklich anfängliche Probleme, diesen riesigen Penis zu blasen. Ohne Vorwarnung spritze er mir eine gewaltige Ladung Sperma in meinen Mund. Im Anschluss hat er mich mit seinem gigantischen Schwanz fast eine Stunde im mehrere Stellungen gefickt. Ich war definitiv nicht mehr meiner Sinnen. Seinen zweiten Samenerguß habe ich in meiner Fotze empfangen. Leider konnte ich diesen Fremdfick nicht wiederholen, da mein Ehemann in den restlichen Tagen immer an meiner Seite war. Es war ein schöner Urlaub mit einem phantastischem Höhepunkt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Hast dich herrlich blank flicken lassen, Gratulation.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Gerne immer wieder, so oft es geht

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hi Claudia_92, ich kann deine Begeisterung mit dem dunkelhaarigen Pool Staff sehr gut verstehen. An der Uni hatte ich auch einen dunkelhaarigen aus Ghana kennengelernt. Inzwischen sind wir seit 5 Jahren verheiratet und führen gemeinsam eine Arztpraxis im ländlichen Bereich. Der Sex mit einem Afrikaner ist absolut besonders. Er fickt mich mit seinem riesigen Schwanz im Grunde mindestens jeden zweiten Tag über einen Zweitraum von fast 2 Stunden. Hierbei spritzt er mindestens 2 bis 3 Mal in mir ab. Die Menge von seinem Sperma ist einfach nur gigantisch. Wenn er mir in meinen Mund spritzt kann ich in der Regel nicht komplett schlucken, da ein Großteil aus meinem Mund läuft. Nach dem Fick bin ich meistens völlig fertig, so dass ich einfach im Bett liegen bleibe. Am nächsten Morgen beseitige ich dann die Spermareste auf und in meinem Körper.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich lasse mich im Urlaub von gutaussehenden Männern so richtig durchficken. Ich brauche das und das letztemal hatte Pech und Glück, ich bin schwanger. Super

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Natürlich,bis der Schwanz raucht.Aber nur im Urlaub,zu haus immer brav bleiben.Mir ist es egal ob Frau oder Mann,bin Bi.Die ägyptische Frauen sind der Hammer.Sie sind sowas von sauber und gepflegt.Sie mögen auch Anal ficken und schlucken bis zum letzten Tropfen un bleiben immer treu.Fliege im Jänner das 39 mal nach Ägypten.Könnt ja mitfliegen.glg aus Salzburg.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hi Nancy82, du bist eine wirklich glückliche Frau. Kannst dich zu jeder Zeit von einem dicken schwarzen Schwanz ficken und besamen lassen. Genieße dein Leben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich mach das regelmäßig. Ideal ist All-In Urlaub. Da sind alle komplett voll, verfressen und dauergeil. Ich flirte tagsüber mit den Frauen beim Sport oder an der Bar. Abend fülle ich meine Stute komplett ab, dass sie früh ins Bett geht und suche mir eins der Girls vom Tag und dann gehts rund. Meistens bin ich danach noch so geil, dass ich direkt ungewaschen noch ne Extrarunde mit meiner fahre.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Im Urlaub fährt mich mein Freund oft zu alleinstehende Männern, die ein eigenes Haus mit Garten haben. Dort bleibe ich dann eine oder zwei Wochen und ich kann meine Lust voll ausleben. Ficken im Haus und Garten zu jeder Tages- und Nachtzeit, wie ich es will. Manchmal kommt noch ein Freund des Hauseigentümers dazu, der für zusätzliche Höhepunkte sorgt. Mein Freund ist in dieser Zeit nicht dabei. Er holt mich dann immer nach ein oder zwei Wochen wieder ab. Von dem Mann bekomme ich dann immer einen großen Umschlag mit einem genauen Bericht über unsere ganzen Ficks auch mit Bildern. Auf der Heimfahrt halten wir meist noch einmal auf einem Parkplatz und ich darf mir noch ein paar LKW Fahrer aussuchen, mit denen ich in der LKW Kabine Höhepunkte erlebe. Mein Freund schaut sich in der Zeit den Bericht im Umschlag an.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Hallo Martina,fremdficken ob Urlaub oder nicht war für uns kein Thema.Uns, ich bin 29J sportlich und 188 gross, schlnak und seit 8 Jahren glücklich mit Charlotte verheiratet. Sie ist eine super Frau. Geile Figur, Hüften zum geniessen, grosse feste Titten und einen wunderbaren, teilrasierte Busch. Geil sind wir beide fast immer. Im letzten Jahr fuhren wir in den Süden ans Meer. Schon am zweiten Nachmittag machten wir die Bekanntschaft mit einem jungen Paar aus Schweden. Eric gross, sportlich mit sehr freundlichem Gesichtsausdruck. Und seine Frau Chris stand ihm in Nichts zurück, tolle Figur, sehr lange blonde Haare, die Titten nicht extrem gross , aber trotzdem geil. Als wir, natürlich auch über Sex redeten fragte Chris plötzlich, du, habt ihr auch schon mal
Partnertausch gemacht.Etwas verdattert schaute ich zu Charlotte und sie lachte mich einfach wortlos an.
Ich meinte, eigentlich noch nie, aber es könnte ja mal sein, man weiss ja nie.
An jenem Abend begann sodann eine aufregende Geschichte. Wir gingen in unseren Bungalow und kamen uns, kaum im Haus, sofort näher. Ich sah wie Eric meiner Charlotte sachte über ihre Titten strich und wie er ihre Bluse so ganz selbstverständlich auszog. Wie geil Charlotte mit ihren nackten, grossen Titten aussah und wie sies offensichtlich genoss, als die fremden Männerhände die Kugeln sanft streichelten.Ich kannte meine Charlotte nicht mehr, ohne Hemmungen zug sie ihm seine Shots herunter und machte sich sofort hinter seine steif aufragende Latte.Aufgegeilt hatte ich mit Chris auch schon die nackte Haut erreicht, was für einen geilen Körper. Chris und Charlotte waren irgendwie in ihrer eigenen Welt. Ich sah wie sie an seiner Latte lutschte und wurde sowas von aufgegeilt, als er ihr das Ding tief in ihren lieben Schlund stiess.Geil seine tiefen Stösse tief zwischen ihre Lippen.Nach einer Weile lag sie mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett und lud Eric ein, sie zu vögeln. Herrlich ihre dunklen Mösenhaare und ihre nasse geile Spalte dazwischen.Eric genoss zuerst ihre grossen Titten. Wunderbar wie er ihre Nippel auslutschte und dabei mit beiden Händen die geilen Kugeln walkte. Herrlich geil, meine Charlotte.Ich sah ihre leuchtenden Augen und ihre Geilheit.
Nach einer Weile hörte ich sie zu Eric sagen, so komm doch endlich und verfick mich, ich brauche deinen Schwanz jetzt. Mit weit gespreiuten Beinen bot sie ihm ihre wunderbare Möse zum Fick an.Er begann sie nun wundergeil durch die Möse zu lecken, zu saugen und einfach das Weib zu geniessen Seine grosse Latte strich danach geil durch ihre heisse Spalte um langsam darin zu verschwinden. Sie wird nun richtiggehend von ihm durchgefickt.Stoss um Stoss haute er seine Geilheit in die geile Möse. Charlotte begann irgendwie zu jaulen, zu schreien,ja, ja,ja, ja.In einem wilden Stakkato schoss er tief in meiner Charlotte ab, was für eine geile Situation. Als die beiden ermattet auf dem Bett lagen begann meine Zeit Was für einen wundervoll geilen Duft ihre Möse doch ausströmt.Ich sah wir Charlotte mit einem erfüllten Lächeln zu uns schaute und leise sagte, ja Berny, vögle sie nur tüchtig durch, geil deine Latte bei ihren Titten und ja noch geiler fick sie in ihre heisse Möse.
Nachdem wir uns gegenseitig total ausgevögelt hatten überkam uns eine wohlige Müdigkeit.
Es war derder Anfang von drei Wochen wundervollem Fickurlaub und wir genossen beide das Geschehen in vollen Zügen. Charlotte meine einmal, nie hätte ich gedacht,, dass Fremdficken soviel Spass macht und dass ich darob keinerlei Schuldgefühle entwickelte. Dies auch dann, als wir ab und an mit jemandem Anderen vögelten, es war einfach nur super geil.
Also zu deiner Frage, ja, macht dies in jedem Fall fremdficken meine ich.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Oh ja das kommt schon mal vor im Mädels Urlaub ohne unsere Männer sind 5 Frauen zwischen 35 und 50 alle recht vorzeigbar.
Es war noch vor Corona 10 Tage Malle ein schöner und geiler Urlaub und Sex hatten wir Frauen täglich und viel oft mit jungen Männern die auf ältere und auch Mollige Frauen stehen.
Ich hatte mit Andrea ein Zimmer ich damals 45 sie 42 beide leicht Mollig und hatten 8 Tage zwei Boys im alter von 19 die uns in Grund und Boden fickten in alle Löcher mit tauschen und ohne Gummi es war der Geilste Urlaub auch die anderen drei Mädels kammen nicht zu kurz mir tat noch drei Tage später mein PO und meine Möse weh aber das war es wert

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Das sind keine Fremdficks, wenn ich alleine in Urlaub fahre dann bin ich alleine! Ganz nach dem Motto, was im Urlaub passiert bleibt im Urlaub. Und wenn ich alleine gegangen bin war mir nie langweilig. Die unspektakulärsten Trips waren bei mir bis jetzt die interessantesten Ficks!

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
2015 flogen mein Mann und ich nach Kenia. Von Nairobi aus hatten wir ein paar Tage eine schöne interessante Safari in den Ambosel und die Massai Mara unternommen. Bevor wir nach Mombasa an den Strand fuhren, wollten wir uns noch einige Zeit in Nairobi umschauen. Da ich im Urlaub auch gerne mit Männer aus der Region Sex habe, mein Mann hat nichts dagegen - eher das Gegenteil ist der Fall, suchte ich nach entsprechender Gelegenheit. Mein Mann daddelte auf seinem Handy herum als er mich auf einmal rief. Du ich habe hier was gefunden, das dir sicher gefällt. Da sucht einer Mädels als Escort. Sowas wolltest du doch schon immer ausprobieren. Ich schaute mir die Seite an und fand jede Menge Bilder von schwarzen Schönheiten. Meinst du der nimmt auch mich Bleichgesicht, lachte ich. Es machte mich aber schon etwas kribbelig. Kurzentschlossen rief ich die Nummer an und fragte einfach nach. Der Mann am anderen Ende klang sympathisch und fragte allerlei über mich. Am Ende verabredeten wir uns für den nächsten Tag in einem Cafe. Schon bei dem Gespräch wurde ich so rattig, dass mich mein Mann sofort ficken musste, sonst wäre ich vor Lust geplatzt. Am nächsten Tag ging ich zu dem verabredeten Cafee. Mein Mann hatte sich schon vorab dort platziert um im Notfall da zu sein. Der Mann, mit dem ich gesprochen hatte, kam mit seiner Frau, die er mir auch sofort vorstellte. Die beiden schauten mich interessiert an und fragten mich alles mögliche. Ob ich schonmal für Geld Sex hätte, mit mehreren Männern, auch mit Frauen, Zuschauer erlaubt usw. Dann luden sie mich in ihre Wohnung ein, die nicht weit entfernt in einem Hochhausblock lag. Jetzt würden wir gerne mehr von dir sehen, lächelte mich die Frau an und ging mit mir zum Bad, das im Treppenhaus eine Etage tiefer war. Dort zog ich mich aus und duschte. Anna, so hieß sie begutachtete mich genau und machte mit dem Handy einige Bilder von mir für die Website grinste sie. Ich wollte mich dann anziehen, was sie aber verhinderte und so ging ich mit ihr nackt zurück durchs Treppenhaus in ihre Wohnung. Dabei schoß sie unterwegs noch einige Bilder. Zurück in der Wohnung hatte sich ihr Mann ausgezogen und ich sollte meine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Also machte ich mich als erstes über seinen Penis her, der schon sehr schnell groß, sehr groß und schön steif wurde. Wie die meisten Kenianer war auch er beschnitten und seine Eichel war komplett frei. Er schob mir den Fick Prügel tief in den Mund und ich musste mehrmals würgen, bis ich den richtigen Rhythmus fand. Anna schaute zu und machte wieder eifrig Bilder. Nach einigen Minuten schoß seine Ficksahne in meinen Mund und ich hatte Mühe alles so schnell zu schlucken, wie es aus seinem Penis schoß. Grinsend zog er seinen Schwanz heraus als kein Sperma mehr kam. Jetzt leg dich auf den Rücken, forderte er mich auf und stieß mir seinen Schwanz, der noch genauso groß und steif wie vor dem Mundfick war, in meine Spalte. Tief drang er ein und fickte mich zuerst langsam und dann immer schneller. Nach 5 Minute, in denen ich zum Orgasmus kam, zog er seinen Penis wieder heraus, drehte mich auf den Bauch und fickte mich doggy in die Möse. Dabei fand ein Finger auch den Weg in meine Rosette. Nach einem weiteren Orgasmus spürte ich wie sein Schwanz sachte aber bestimmt gegen meinen Po drückte und sich Zugang verschafte. Langsam drang er immer tiefer ein um dann in voller Länge in meinem Darm zu verschwinden. Nach weiteren 5 Minuten kam es mir wieder und auch er stöhnte auf als sein Sperma meinen Darm flutete. Ich musste dann noch seinen Schwanz sauber lecken und meine Prüfung war vorbei. Du hast den Job, grinste er und Anna gab mir ein Blatt, auf dem die Tarife standen. Ich rufe dich an, wenn jemand dich bucht, grinste Anna seine Frau, die sich daran machte meine Bilder auf die Website zu kopieren und den Neuzugang bekannt zu machen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (5)
Antwort  
Für was ist der Urlaub denn sonst noch gut, wenn nicht um sich mal von anderen Männern besteigen und abfüllen zu lassen. Mit dem eigenen wirds doch mit der Zeit langweilig.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Im Sommer fliegen wir, meine Freundinnen Jasmin, Tina, Rita und ich für 2 Wochen Gran Canaria. In den Dünen von Maspalomas haben wir unseren Lieblingsplatz gefunden. Hier können wir nackt entspannen und unserer Lieblingsbeschäftigung, fremd ficken, am besten nachgehen. Wir 4 Frauen geniessen es uns dort den Männern nackt zu zeigen und nach einem kleinen Flirt mit dem einen oder anderen geil zu ficken. Dabei verstecken wir uns nicht, sondern ficken vor den Augen der anderen Mädels und manchmal verwöhnen wir auch zusammen einen Mann oder lassen uns nebeneinander von 4 Männern vögeln. Unsere Männer wissen Bescheid und sie gönnen uns diesen Fickurlaub. Wenn wir zurück kommen, dürfen unsere Männer uns auch alle 4 ficken, meist bei einer kleinen Heimkehrparty.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Ist ein Muss

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
vor ca 15 Jahren waren wir für zwei Wochen auf Mallorca im Urlaub. Meine Frau war 49, sah viel jünger aus, schlanke, zierliche Figur. Unser 4 Sterne Hotel lag direkt neben dem Ballermann. Schon am ersten Abend begaben wir uns dorthin. Super Stimmung, aber viele besoffene Leute, eigentlich passte das meiner Frau nicht so recht. Trotzdem folgte sie einem jungen, stämmigen Burschen auf die Tanzfläche. Er tanzte sehr gut, er forderte sie auch ein zweites, und drittes Mal auf zum tanzen. Sie schwärmte von ihm, ein sehr anständiger Typ. Dann tauchte ein Kollege von ihm auf, auch er tanzte mit mit ihr, und sie war auch von ihm begeistert. Sie kamen beide aus Sachsen. Während sie mit dem Zweiten tanzte, machte mir der Erste Kompliment über meine Frau, ich liess durchblicken, dass er sie meinetwegen ficken darf, und ich es geil finde, wenn sie fremd fickt. Nach ein paar Engumschlungenen Tänzen war meine Frau reif zum ficken. So kam es, dass sie mit den Beiden voraus auf unser Zimmer ging, wir hatten zwei Schlüssel. Einige Zeit später kam ich nach, ich lauschte an der Tür, und hörte sie laut stöhnen, ich schlich mich rein, und verdrückte mich unbemerkt ins Bad. Der Erste lag schon auf ihr, und fickte sie schön langsam, während sie den Anderen blies. Der Erste stöhnte laut, ich komme, mit beinen und Armen hielt sie ihn fest, und drückte ihren Schoss dagegen, Als sich seine Hinterbacken zusammen zogen, wurde sie von einem heftigen Orgasmus geschüttelt. Ermattet rollte er sich von ihr runter, und der Andere nahm seinen Platz ein, so wurde sie ohne Pause ein zweites, aber diesmal sehr heftig gefickt, und kam nochmals zum Orgasmus. Als sie zu Dritt am Salontischchen sassen, kam ich auch dazu, wir tranken eine Flasche Sekt, bevor meine Frau mit mir die zweite Runde eröffnete.
Das war der erste Abend unseres Urlaubs, es folgten noch einige Geile Erlebnisse.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Am zweiten Tag gegen Mittag, nach dem Frühstück, vor dem Hotel sprach uns ein Einheimische Mann, mitte 40 mit muskulösem Körper an. Wir erzählte, dass er ab und zu als Animateur für Hotels hier arbeite, aber das halbe Jahr in der Schweiz auf dem Bau arbeite, er redete fast perfekt deutsch. Meine Frau lächelte ihn immer wieder an, er spürte ihre Zuneigung. Er bot sich an, uns am Nachmittag die Küste zu zeigen. Um 16 Uhr trafen wir ihn mit unserem Mietwagen, er stieg ein und los gings. Er zeigte uns die schönsten Strände, der Südküste entlang, an einem Strand hielten wir, Felsklippen mit verstecken Plätzen und Sanddünen. Einzelne, meist alte sonnten sich nackt. Er lachte, das ist eine Sündige Meile, im Restaurant tranken wir etwas, wir kannten uns mit den Getränken noch nicht aus, er bestellte meiner Frau und sich ein grosses Glas, es war sehr süffig, aber wohl sehr alkoholhaltig. Ich trank was Alkoholfreies. Erzählte von diesem Strandabschnitt tolle Geschichten, hier ginge nach Sonnenuntergang oft die Post ab. Der Drink machte sich bei meiner Frau bald bemerkbar, sie wurde immer neugieriger anhänglicher dem Spanier gegenüber. Sie klagte auch nicht mehr über Muskelkater, wie am Morgen. Als ich mal austreten musst, und wieder kam, spürte ich sofort, dass etwas in der Luft lag. Später musst sie mal, da fragte der Spanier mich, und was machen wir mit Deiner Frau heute Abend? Ich glaube, sie will noch vögeln? Oder hast Du was dagegen? Ich habe übrigens einen Gesundheitsattest. Aber nein, sie ist alt genug, und ich lass ihr diese Freiheit, dafür sind wir doch hier im Urlaub. Er fragte nach, ob sie am dunklen Strand auch Zuschauer ran lässt? Ich sagte, lassen wir uns überraschen. Langsam wurde es dunkel, und sie wollte hier im Meer baden. Also los zum Strand, die Kleider runter, der Spanier war als erster nackt, meine sie trug ihr Bikini unter dem Rock, da sagte er, Feigling, hast keinen Mut? Sofort war auch sie nackt, so sprangen wir ins warme Meer. Die Beiden alberten im Wasser herum, und schwamm etwas weg, da sah ich, wie sie an seinem Hals hing, und sich heftig bewegte, er fickte sie unter Wasser schon mit seinen Fingern. Dann riefen sie mir zu, wir gehen zu dem Felsen, nahmen ihr Badetuch und verschwanden. Ich wartete noch etwas 15 Minuten, dann schlenderte ich ihnen nach, es war dunkel, man konnte nur Umrisse sehen. Aber bald hörte ich sie hinter dem Fels stöhnen, ich schlich mich näher, konturenhaft konnte ich seinen Körper auf ihr auf und ab bewegen sehen. Beim näher treten sah ich zwei Gestalten an den Fels gedrückt. Ich trat zu ihnen, einer zeigte mit dem Finger am Mund: still zu sein. Der Spanier hatte unheimlich Ausdauer, brachte sie zweimal zum Orgasmus. da entdeckten sie die zwei fremden Männer, der Spanier winkte sie heran, beide knieten sich links und rechts nieder, und sie begann die Beiden zu wichsen, während sie weiter gefickt wurde. Fast gleichzeitig spritzten die zwei Fremden ab, sie konnte gerade noch verhindern, dass alles auf ihrem Gesicht landete. Nun entlud sich auch der Spanier mit lautem grunzen in ihr. Die andern Zwei sind auch wieder verschwunden. Anschliessend noch eine Runde Schwimmen im Meer, bevor wir uns auf den Weg ins Hotel machten, natürlich durfte auch der Spanier mit ins Zimmer kommen, wo wir Beide meine Frau nochmals beglückten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Im Urlaub will ich immer nur eins: Die Nutte rauslassen, die ich als Kloputze am Bahnhof nie sein kann. Im Urlaub schminke ich mir dann die Lippen ganz rot und flirte jeden Kerl an, der mir über den Weg läuft. Und dann wird das Gebläse angeworfen. Ihr wisst schon was ich meine.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Am dritten Tag traf ich mich, nach dem Frühstück, mit dem Spanier am Pool, während meine Frau nochmals auf Zimmer ging. Er schwärmte von meiner Frau, wie geil sie zum ficken sei, wie schön sie mit ging.
Er erzählte dann, dass viele Haufrauen, auch ohne Mann hier Urlaub machten, um mit einheimischen Männern zu vögeln. Aber auch Paare geniessen hier das ausschweifende Leben. Er zählte auch einige Swingerclubs in der Gegend auf, heute Abend war er aber nicht verfügbar.
Am Abend beim eindunkeln fuhren wir wieder in die Nähe des sündigen Strandabschnittes. Im Wasser tummelten sich zwei Blonde Frauen, zwei Jungs, die viel jünger waren, alberten mit den zwei Damen rum. Nach einer Weile verschwanden die 4 hinter dem Fels, wo meine Frau sich am Vorabend hat ficken lassen. Wir schwammen ein paar Runden, dann legten wir uns in den Sand, und deckten uns zu. Immer wieder kamen Jungs vorbei, und schielten nach meiner Frau, aber keiner getraute sich näher als zwei Meter ran, wir verhielten uns auch ruhig. Als wir aufstanden, sahen wir im Halbdunkeln, hinten beim Fels Konturen von einigen Männern, beim vorbeigehen war hörten wir das Gestöhn der zwei Frauen, offenbar liessen sich Beide ficken von den Einheimischen Jungs. Wir verlangsamten unseren Schritt, es waren mindestens sechs Jungs bei den zwei Frauen, meine Frau zog mich weg, und sagte, sei doch nicht so Neugierig. Ich fragte, wollen wir uns auch dazu legen? Sie: spinnst du, sicher nicht. Wäre doch geil, von den Jungs Vernascht zu werden, nein, ich hab immer noch Muskelkater. So fuhren wir mit dem Auto zurück zum Hotel, und ins Bett, wo ich mit meinem Riesenständer über sie herfiel, und natürlich viel zu schnell in ihr kam, es reichte für sie nicht mal für einen Orgasmus, aber dafür konnte sie sich erholen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Muus ich mir jetzt Sorgen machen?
Meine Frau und meine Tochter sind gerade in der Türkei im Urlaub. Eigentlich wollte meine Tochter mit ihrer Freundin fahren, aber die ist krank geworden. Nun fährt meine Frau mitgefahren, ich bin beruflich verhindert. Jetzt haben
mir meine türkischen Kollegen erzählt, das es für viele Türken ein Sport ist, Mutter und Tochter
am Urlaubsort zu ficken. Wie läuft das dann ab?

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Am vierten Tag, nachmittags, hatte ich Schnorcheln gebucht, sie hatte kein Bock auf schnorcheln, und wollte am Pool verbringen. Nach dem Frühstück traf ich wieder den Spanier vom Vortag, sie ging nochmals aufs Zimmer. Der Spanier erzählte mir, dass er gestern spät noch meine Frau getroffen habe, und dass ich ja allein schnorcheln gehe heute Mittag? Ich war erstaunt, und sagte: dieses Luder, er grinste versöhnlich, nein, ich hab sie gestern nicht gefickt, und auch Heute Mittag haben wir noch nichts vor, sie hat einfach gesagt, dass sie heute Mittag am Pool verbringen werde, oder hat sie das als Einladung gemeint? Ich lachte, Mach mit ihr was Du willst, und was sie will. Er meinte dann, eigentlich habe ich mit ein paar Jungs zum Beach Volleyball abgemacht, ca eine halbe Stunde von hier, und zeigte Strand aufwärts, spielt Deine Frau auch mit? Musst sie halt fragen. Da kam sie schon, begrüsste freudig den Spanier, und setzte sich zwischen uns. Bei einem Drink redeten wir von dies und das, kein Wort über heute Nachmittag. Er erzählte dann, dass er mit ein paar Jungs Volleyball spielen gehen, wenn wir wollen, können wir auch mitkommen. Da sagte sie, nein, mein Mann geht zum schnorcheln, so blieb die Antwort offen, aber ihre Blicke verrieten, dass sie bestimmt mit geht. Nach einigen Runden schwimmen am nahen Meer, war es Mittag, und wir assen eine Kleinigkeit am Pool. Um 13.00 kam der Gay, der Schnorcheln anbot, ich erhob mich, und ging mit ihm zu den Booten, er sagte, dass ich der Einzige sei, der mit zum schnorcheln komme. Wir setzten uns ins Boot und fuhren los, dann erzählte er mir, dass ein Kollege mit ein paar Jungs und einer geilen, hübschen Schweizerin zum Beach Volleyball spielen gehe, ich lachte: und was machen sie mit dieser geilen Schweizerin, ausser Volleyball spielen? Ficken natürlich, eigentlich hat er mich auch dazu eingeladen. Ich fragte, würdest Du auch lieber diese Schweizerin ficken als schnorcheln? Er: das können wir nach dem schnorcheln noch.
Wir fuhren mit dem Boot dem Strand entlang, auch am Beachvolleyball Platz vorbei, nahe an einem Fels, und eine Hütte dabei. Ein paar Jungs waren schon am Seile spannen, und einer trug ein Matratze zur Hütte. Also gingen wir bist 15 Uhr schnorcheln, und dann langsam der Küste entlang zurück, wo er hoffte, was zum ficken zu finden. Von weitem sahen wir einige Leute am spielen, wir erkannten eine Frau dabei, das muss sie sein, ich erkannte sie von weitem an ihren Bewegungen an Ich sagte, leg doch hier an, wir sollten anschleichen. Er band das Boot fest, und wir schlenderten über den Sand, und der Strasse entlang, zu einem Imbissstand mit Bistrotischchen, da sahen wir, von Sträuchern getarnt direkt zum Patz, wo sie spielten, sonst war der Strand fast menschenleer. Meine Frau war nicht mehr dabei, wir schlenderten den Weg hinunter zum Strand, er kannte alle Jungs, und grinste, ist nicht die erste Schweizerin, die wir hier vernaschen. Ich fragte, wie das denn mit Verhütung sei, worauf er antwortete, diese Frauen wollen alle das Sperma reingespritzt bekommen, wenn sie schwanger werden, wollen sie das, und sie liessen sich alle regelmässig auf Krankheiten testen. Ich ging näher zur Hütte, die auf einer Seite offen war, zum Glück hatte es Gebüsch daneben, wo ich etwas in Deckung gehen konnte, Den Wänden entlang hatte es Sitzbänke, einige kleine Tischchen, und einen Grossen Tisch in der Mitte, und daneben lag Matratze auf dem Boden. Meine Frau sass auf der Bank zwischen ihrem Spanier und einem Jungen. Ich verstand nicht, was gerdet wurde, aber immer wieder lachte sie laut. Ihr Bikinioberteil war schon weg, sie küsste ihren Spanier, der Eine Hand zwischen ihren Schenkeln hatte, dann erhob sie sich leicht, und streifte selber ihr Höschen runter, sie kicherte unterdrückt. Sie erhoben sich alle Drei, engumschlungen wurde sie abwechslungsweise von beiden geküsst und gefingert, sie zog ihrem Spanier die Badehose runter, und begann ihn zu wixen. Langsam liess sie sich nach hinten auf die Matratze sinken, ihre Beine Weit gespreizt, fingerte er sie weiter, sie muss unheimlich geil gewesen sein, denn der Spanier konnte widerstandlos in sie eindringen. Der Junge zog auch seine Badehose aus, und sie griff sofort auch nach seinem Schwanz. Mein Schnorchellehrer und ich standen hinter dem Strauch, ich deutete ihm, er soll auch hinein gehen, und ihre Augen verbinden, er wusste da noch nicht warum, aber er nahm eine Augenbinde und legte ihr diese um, was sie lächelnd tolerierte. Dann bot der Spanier dem Jüngling an, sie weiter zu ficken, was dieser noch so gern machte, der schien so geil, dass er nach wenigen Stössen abspritzte. Dann übernahm mein Schnorchellehrer den Platz, und sie kam schnell zu einem Orgasmus, auch er hielt nicht lange durch, und ihr Spanier fickte sie weiter, diesen muss sie wieder erkannt haben, denn sie küsste ihn innig, und umarmte ihn heftig, bis auch er in ihr kam. Da waren schon die restlichen Vier bereit, einer den härteren Ständer als der Andere. Sie wurde dann auch von diesen Vier Jungs ordentlich durchgefickt, und sie genoss Jeden, wenn er richtig zuckend in ihr kam.
Ich verzog mich wieder mit meinem Lehrer, zurück zum Hotel, auf dem Heimweg fragte er mich im Bot, ob ich keine Lust auf sie Hatte, da grinste ich, ich kann sie die ganze Nacht wieder ficken. Da erschrak er, ist sie Deine Partnerin, oder Frau? Grinsend nickte ich, war sie gut? hat es dir Spass gemacht mit ihr? Ja sicher, so geile Frauen trifft selten.
Im Hotel wartete ich an der Poolbar, eine Ewigkeit verging, bis sie dem Strand entlang, mit ihrem Spanier zurückkam. Sie sah schon etwas müde und matt aus, und meinte, dieses Beach Volleyball hat mich total fertig gemacht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich muss dazu sagen, das meine Tochter mit ihren 19 noch gar keinen Mann hat. So wie ich gehört habe werden die abgefüllt und dann von mehreren Männern in alle Löcher gefickt. Natürlich ohne Kondom. Kann das jemand bestätigen?

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Da1966 das kommt noch viel schlimmer! Deine Tochter und deine Frau werden brutal gefickt und als Nutten eingeritten! In D müssen sie dann im Türkenpuff für ihren Zuhälter anschaffen gehen. So läuft das ab! Glückwunsch!

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 2 

Antwort  
Mein Freundin und ich machen es gerne in südlichen Ländern. Da ist es ganz einfach zu zeigen , ja ich will . Besonders am Strand ,kaum sind wir da und legen das Oberteil ab oder zeigen uns im knappen Bikini. Da gibt es viele Strandficke, die auf Beute Ausschau halten. Auf unserer Strandtasche steht , i wil . Potentielle Kandidaten legen sich oft in die Nähe , beobachten und wenn wir weitere Zeichen geben, mit Beine breit hinlegen, ab und zu hinknien, Kondom aufs Handtuch legen ,ist das beste Zeichen für ficken. Teilweise legen wir uns danach auch abseits. Schnell kommen zwei drei und legen sich daneben oder direkt auf das Handtuch und wenn der Typ passt, , fühle ich meist wie groß sein Bohrer ist oder schau mal in die Badehose.Entweder lassen wir sie sofort ran oder nachts am Strand.oder Hotel.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Kann ich nur bestätigen. Vor 4 Jahren war ich mit meiner Mutter in Antalya und es dauerte keinen Tag und schon hatten wie beide unseren ersten Fick. Ich mit einem 28jährigen Türken und meine Mutter mit einem 35jährigen. Zuerst war ich mit meinem alleine im Zimmer und meine Mutter danach mit ihrem Verehrer, aber nach 3 Tagen haben sie uns gemeinsam gefickt und auch zwischen meiner Mutter und mir gewechselt. Es war geil zu sehen wie meine Mutter unter dem Türken abging. Sie sagte mir später, dass sie mit meinem Vater nie so einen Orgasmus hatte. Eine Woche später brachten sie ihre Brüder mit, die uns auch noch besamen durften.
Wir werden sicher bei Gelegenheit wieder dort ohne meinen Vater hin fliegen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Meine Frau und ich waren vor Corona öfters in der Türkei und ja, sie ließ sich dort auch von einigen Beachboys ficken. Ich hatte nichts dagegen, solange ich zuschauen und sie im Anschluß auch ficken konnte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Da 1966: Purmann hat beschrieben, wie es so abläuft. Auf jeden Fall werden die beiden in der Türkei zu richtigen Huren gefickt und zugeritten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Im Keniaurlaub mit einer Freundin hatte ich tollen Sex mit einem Mann. Fremdfick war es nicht, da ich damals frisch getrennt war. Ich hatte vor dem Urlaub einige Zeit keinen Sex und dementsprechend auch ausgehungert. Der Sex war super und sehr befriedigend für mich. Ich hatte jede Menge Orgasmen und träume heute noch manchmal davon.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Da 1966: Purmann hat beschrieben, wie es so abläuft. Auf jeden Fall werden die beiden in der Türkei zu richtigen Huren gefickt und zugeritten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Der Spanier hatte Einen Termin heute Abend, und verliess uns, und wir gingen zum nachtessen, und anschliessend ins Bett. Sie klagte über Muskelkater im Unterleib,grinsend sagte ich: das glaube ich, haben dich sicher alle Jungs am Strand gefickt, wieviele waren dabei? Sie schaute mich unsicher fragend an, sie hatte keine Ahnung dass ich zugeschaut habe. Sie fragte mich: warst Du mit deinem Schnorchler den ganzen Nachmittag am schnorcheln? Ich sagte nein, um ca. 15 Uhr hat er mich ins Hotel zurückgebracht, und wollte dann noch zum Beach Volleyball spielen gehen. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht, sie hat ihn also wieder erkannt. Dringend fragte ich dann: hat er dich auch gefickt? Keine Antwort, ich hackte nach, er habe nur gesagt, dass ein Kollege von ihm eine geile Schweizerin zum spielen mitbringe, die sich bestimmt von allen ficken lassen werde, sie wären dann 6 Männer, ich denke, dass du diese Schweizerin warst, da glaube ich schon, dass du erschöpft bist, wenn du von sechs Männern gefickt wurdest, der eine oder andere bestimm zwei mal? Sie wurde rot, und lächelte verlegen, ja ich bin erschöpft. Ich sagte, dann schlafen wir am beste, ich zwar eine Latte zum Bersten, war unheimlich geil, so begann sie mich hingebungsvoll zu blasen, fingern durfte ich sie nicht, sie hatte da unten schmerzen, ich spritzte schnell in ihrem Mund ab, und wir schliefen beide ein.
Am nächsten Tag genossen wir den ganzen Tag das Meer und den Pool.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Da 1966: Purmann hat beschrieben, wie es so abläuft. Auf jeden Fall werden die beiden in der Türkei zu richtigen Huren gefickt und zugeritten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Gerade im Skiurlaub mit Wellness und Sauna ist es doch perfekt sich mal andere Männer anzulachen und genauer kennenzulernen. Entweder habe ich dann alleine Spaß oder mein Freund ist mit dabei.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Am sechsten Tag beschlossen wir, die Insel zu erkunden, und waren den ganzen Tag mit unserem Mietwagen unterwegs. Erst spätabends kamen wir zurück ins Hotel, und vielen müde ins Bett, ohne Sex schliefen wir ein. Am siebten Tag wachten wie ausgeruht und erholt auf, und frühstückten ausgiebig. Anschliessend faulenzen am Pool. Am späten Nachmittag schlenderte ein älterer mann, ca 70 der Bar entlang, seinen Blick auf meine Frau gerichtet, und blieb stehen. Er fragte, ob wir hier im Hotel wohnen, erzählte von seiner Finka, nicht weit von hier, mit schöner Liegewiese und Pool wo er mit seiner Frau öfters Partys organisiere. Wenn wir Lust hätten, würde er uns gern einladen, einladen. Welche Art von Partys wollte ich wissen? Er grinste, das kommt ganz auf die Gäste an, und betrachtete meine Frau unverblümt von oben bis unten an. Sie schaute verlegen zu Boden, und er ergänzte, heute sind zwei Einheimische, junge Männer bei uns zu Gast, ev. Kommen auch zwei deutsche Damen, in Eurem alter, vom Hotel nebenan, deren Männer sich lieber am Ballermann vergnügen, meine Frau und ich. Meine Frau schaute mich fragend an, als wollte sie sagen, bitte nicht, wenn andere Frauen dabei sind. Er meinte dann, überlegt es Euch, und ging weiter. Nach einer halben Stunde kam er zurück, diese zwei Damen sind heute leider anderweitig eingeladen, aber ev finde ich noch andere Paare oder Damen, sonst müsste ein paar Jungs ausladen, und grinste, dabei betrachtete er sie wieder eindringlich. Grinsend sagte ich, wieso ausladen? Meiner Frau sind ein paar Jungs lieber als weitere Frauen, er schaute meine Frau fragend an, sie lächelte nur, und ich nickte ihm hinter ihrem Rücken zu. Er meinte grinsend, Männer sind ohnehin leichter finden für eine Party als Frauen, wir kennen viele einheimische Männer, und auch männliche Gäste aus Deutschland und der Schweiz, ihr werdet nicht allein sein ist es gut um 18.00? Zu essen haben wir genug. Ok, er erklärte uns den Weg, und sagte noch grinsend, die Badehose könnt ihr zuhause lassen, bei uns wird nackt gebadet.
Es war schon Zeit, uns bereit zu machen, ich half ihr bei der Intimrasur, und grinste, damit sich die geilen Schwänze ja nicht wund scheuern, sie gab mir dafür eine sanfte Ohrfeige, und lachte, heute lasse ich sicher keinen ran. Ich lachte, ja ich weiss. Sie zog einen knappen Mini an, darüber eine leichte Bluse und BH. Den Slip nahm ich ihr weg, sie protestierte gespielt, und sagte: dann halt, und gab auf.
Mit unserem Mietauto führen wir los, um Punkt sechs kamen wir an, parkten, und gingen durch das Gartentor, wo wie von einer zierlichen, gepflegten, älteren Frau, bestimmt einiges über 70, begrüsst wurden. Es war zu ahnen, dass sie mal sehr attraktiv war. Hinter dem Haus, von hohen Büschen versteckt, lag eine grüne Wiese, ein grosser Pool und ein Sitzplatz mit Tisch und und grosszügigen Polstermöbeln. Der Tisch war schon für vier Personen gedeckt, und wir wurden gebeten, Platz zu nehmen. Der Hausherr tischte eine Platte Häppchen auf, un begrüsste uns: willkommen im Paradies, wir standen auf, und begrüssten ihn, meine Frau nahm er in die Arme und küsste sie, zuerst link und rechts, dann schauten sie sich in die Augen, und küssten sich auf den Mund, und seine Frau schenkte uns Sekt ein, wir setzten uns gegenüber der Gastgeber, prosteten uns zu, der Hausherr sagte, auf einen geilen Abend, die anderen Gäste kommen erst später, und jetzt greift zu. Ach ja, ich hab noch zwei nette Herren eingeladen, den Horst und den Frank aus Deutschland, meine Frau und ich sahen uns an, das waren doch die zwei Herren vom ersten Abend am Ballermann, die mit uns aufs Zimmer kamen, und sie abwechselnd gefickt haben. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht, die Gastgeberin sagte, an meine Frau gerichtet, das sind wirklich zwei tolle Typen, die sind seit Jahren ab und zu bei uns zu Gast. Die Zeit verflog im nu, der Tisch war abgeräumt, um 19 Uhr hörten wir ein Auto, die Gastgeberin erhob sich, nach einigen Minuten kam sie, von Horst und Frank umschlungen um die Ecke. Wir begrüssten uns, beide begrüssten meine Frau mit einem schmatzenden Zungenkuss, es war offensichtlich, dass die beiden dem Hausherr den Tipp gaben, uns mal zu einer Party einzuladen. Nach dem anstossen redeten wir vom herrlichen Wetter, und der guten Stimmung, die Hausherrin erhob sich, fragte meine Frau, kommst du auch in den Pool? Ohne Widerrede erhob auch sie sich, zuerst die Gastgeberin, öffnete ihren Rock, der zu Boden viel, splitternackt, sie hatte also auch kein Höschen an, stand sie unseren Blicken ausgesetzt am Pool, sofort liess auch meine Frau Bluse und Rock fallen, zusammen stiegen sie in den Pool. Ein weiteres Auto kam, nach einigen Minuten kamen zwei stämmige Jungs, nur mit kurzen Hosen bekleidet, um die Ecke, der Gastgeber gab ihnen ein Bier, und wir prosten uns zu. Einer fragte, ist das jetzt die geile Schweizerin? Ich lachte, hat sich das rumgesprochen? Der Gastgeber sagte, wenn ihr das sagt, ich kenne sie noch nicht, zu mit gerichtet, komm auch ins Wasser, mal sehen, was Deine Frau meint, ein Sprung ins Wasser, wir nahmen, jeder seine Frau in den Arm und küssten sie innig. Ich hörte, wie der Gastgeber zu seiner sagte, das wird sicher bei mit den sechs Typen. Horst und Frank zogen sich auch aus und kamen ins Wasser. Der Alte und ich stiegen raus, und überliessen unsere Frauen den beiden Deutschen. Wir setzten uns zu den zwei Jungs und tranken mit ihnen ein Bier. Plötzlich sagte einer, die sind ja schon am ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Da 1966: Purmann hat beschrieben, wie es so abläuft. Auf jeden Fall werden die beiden in der Türkei zu richtigen Huren gefickt und zugeritten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
im grunde gibt es ja für einen single gar keinen fremdfick mehr. eigentlich schade, aber nicht zu ändern. dennoch hat das ficken im urlaub immer seinen besonderen reiz. wenn ich wegfahre, richte ich mich schon sehr stark danach, ob ich am urlaubsort auch sexuell auf meine kosten komme. natürlich war ich in den zurückliegenden jahren auch einige male in afrika und habe es mir von den jungs dort besorgen lassen. inzwischen ist es für eine weuiße frau absolut nicht mehr möglich, dort ohne bezahlung zu einem schönen fick zu kommen. aber es lohnt sich. immer wieder. es ist bei dem heute dort eingesetzten security-personal gar nicht mehr so einfach, einen schwarzen boy mit aufs zimmer zu nehmen. ab und zu klappt es aber doch. und sonst bieten weite strände und sehr warme nächte genügend möglichkeiten, sich von den schwarzen jungs um den verstand ficken zu lassen. bei mir ist es so, dass etliche meiner urlaubstage immer schon dafür verwendet werden, mal lover zu besuchen, die etwas entfernt wohnen. das ergibt dann immer ein verlängertes wochenende irgendwo in deutschland. und wenn ich mich mal mit einer gruppe von männern treffe und so richtig schön in grund und boden gefickt worden bin, brauche ich in meinem alter durchaus ein paar freie tage, um wieder richtig zu kräften zu kommen. und so vergehen die urlaubstage. was soll es. hauptsache, es hat sich gelohnt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich drehte mich um Richtung Pool, tatsächlich hing meine Frau am Hals von Frank, und die Gastgeberin, Gerda, dasselbe bei Horst. An ihren Bewegungen war auszumachen, dass beide Schwänze in den Mösen unserer Frauen steckten. Paul unser Gastgeber sagte, die können es wieder mal nicht erwarten, Deine Frau ist ja schön geil, und lachte. Offenbar waren beide Männer gekommen, denn sie lösten sich von den Frauen. Während Gerda sich meiner Frau zuwandte, stiegen die zwei Männer aus dem Pool und setzten sich zu uns. Gerda gab meiner Frau einen Kuss, und redete lange mit ihr, meine Frau lachte. Die zwei Jungs empfingen die zwei Damen mit Badetüchern, und halfen ihnen beim abtrocknen. Es kam noch ein Auto mit vier jungen Einheimischen Männern. Paul empfing die vier, und bot ihnen ein Bier an.
Die zwei Jungs kümmerten sich nun beide um meine Frau, und Gerda winkte mir, ich trat näher, wo meine Frau von den Jungs immer noch abgetrocknet, oder eher gefingert wurde. Sie sagte zu den Jungs, „das ist jetzt diese geile Schweizerin, ihr dürft sie jetzt ficken. Zu mir gewandt erzählte sie mir, was sie vorher meiner Frau gesagt habe, dass ihr Mann ein Kuckold sei, es gäbe nichts geileres für ihn, als zuschauen wenn sie, oder auch andere Geile Schlampen gefickt werden, was auch ihr sehr viel Spass mache, deshalb organisieren sie solche Partys. Die geladenen Männer liessen sich regelmässig auf Krankheiten testen, und würden meine Frau blank ficken, mit reinsprizen. Und heute hätten sie uns dazu eingeladen, Meine Frau habe vorhin im Wasser zugestimmt.
Die beiden Jungs führten sie nun zu den Sofas, und begannen sie heftig zu fingern, sie stöhnte laut auf, und bettelte, bitte komm. Paul und ich hatten direkten Blickkontakt zum Geschehen, keine drei Meter vor uns, wir hörten sie immer lauter werden. Der Erste drang in der Mission in sie ein und begann, und begann sie zu ficken, bis er grunzend in ihr kam. Gerade sass neben ihrem Paul, beide nackt, begann an seinem schlaffen Schwänzchen zu spielen, dann nahm sie ihn in den Mund und begann ihn zu blasen, und er schaute dabei auf meine stöhnende Frau, wenn sie sich wieder beim Orgasmus aufbäumte, raunte er: diese geile Schlampe, oder rief: ja fick sie richtig durch. Im fümfminutentakt
Empfing sie eine Ladung Sperma, und fast jedesmal kam sie, wenn sie einen zuckenden Schwanz spürte. Das Sperma lief ihr aus der Spalte, und die sechs Jungs verschwanden wieder. Pauls Schwanz stand zwar nicht, aber trotzdem kam er in Gerdas Mund. Meine Frau ging unter die Dusche, Horst und Frank halfen ihr beim duschen, anschliessend in den Pool, während Gerda meinen schwanz bearbeitete, dann setzte sie sich direkt neben Paul auf meinen harten Schwanz, ich war erstaunt wie eng sie war, aber klitschnass flutschte ich rein, Paul sagte, ja komm spritz sie voll, was auch schnell passierte, so geil war ich. Gerda erhob sich, und ging mit tropfender Muschi ins Wasser, und wusch sich gründlich aus. Anschliessend wurden nochmals Beide von Horst und Frank gefickt im Wasser. Sie hatten sehr lange Ausdauer, sie bewegten sich heftig auf und runter, bis fast beide gleichzeitig zu einem lauten Orgasmus kamen.
Anschliessend sassen wir alle bei einem Glas Sekt, Gerda sagte zu meiner Frau, du bist wirklich eine geile Sexgöttin, vor zwanzig Jahren schaffte ich das auch noch. Meine Frau war müde, und wir verabschiedeten uns bald ins Hotel, zum schlafen, dachten wir wenigstens. Auf dem Parkplatz trafen wir auf ihren Spanier, freudig begrüsste er uns, er küsste meine Frau, sie bekam weiche Knie, Laser unter ihren Minirock griff, und ihre nackte Muschi zu massieren begann. So kam er mit uns ins Zimmer, wo er sofort über sie herfiel. Ich öffnete Drei kleine Bier, der Spanier und sie waren schon nackt, setzten sich aber doch noch hin. Sie stand wieder auf aufs WC, und dann gleich unter die Dusche, die durch eine Glaswand getrennt war, sie hielt den Duschkopf ganz an ihre Muschi, um das restliche Sperma raus zu spühlen, der Spanier ging zu ihr und fragte lachend, hast noch Sperma drin? Sie schaute ihn verlegen an, er fragte weiter, haben die sechs Jungs schön rein gespritzt? Gleichzeitig begann er sie zu fingern. Sie war zwar müde, wurde aber wieder geil und fragte: weisst du wo wir waren? Ja sicher, ich war schon öfters bei den Zwei zu Gast, nur heute musste ich arbeiten bis jetzt, und nun bin ich unheimlich geil auf dich. Einige Minuten später lagen sie vereint auf dem Bett, und am flutschen an war sie wieder total nass. Ich legte mich neben ihren Kopf und sie begann mich sofort zu blasen. Er fragte mich, wieviele haben sie heute gefickt, auch die zwei deutschen Gäste? Sie sah mich flehend an, ich grinste nur, als er sagte, dann bekommst du jetzt die Neunte Ladung Sperma. Kaum gesagt, kamen beide zum Orgasmus, und ich durfte ihr in den Mund spritzen.
Anschliessend schiefen wir ein, und erwachten erst um 10 Uhr wieder.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich bin 25 und fahre regelmäßig nach Tschechien in den Urlaub. Frage dort hübsche Frauen nach einem fick und es gibt immer welche die untervögelt sind.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Am nächsten Morgen klagte meine Frau über Muskelkater, kein Wunder, gestern Abend wurde sie über mehrere Stunden gefickt, auch war ihre Muschi ganz rot und angeschwollen. Wir erholten uns den ganzen Tag am Pool und im Meer. Auch die nächsten zwei Tage machten wir kurze Ausflüge mit unserem Mietauto in der näheren Umgebung. Ein Tag später, nach dem Frühstück, trafen wir unseren Spanier vor dem Hotel,

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Würde meine Frau gern mal mit jemanden in Urlaub fahren lassen, der es sich leisten kann, mit ihr in den Süden zu fliegen an den Strand und der auch was in der Hose hat, damit sie endlich mal richtig befriedigt wird.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Als ich wieder alleine auf meine lieblings Insel nach Griechenland flog um meinen Kurs abzuhalten. War ich bereits am ersten Tag von süßen Griechen umschwarmt. Ich musste mich bloss entscheiden welche ich nehme. Meine Entscheidung viel auf Costa. Der besonders lieb und süss war. Er lud mich mich zum Abendessen ein. Wo er mich schon schön anflirtete, und zum Nachtisch vernaschte er mich, erst stehen von hinten am Auto später am Strand er fickte mich 7 Tage durch, so daß ich auch froh war das es wieder vorbei war.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine Frau hatte sich langsam erholt, hatte sie doch schon vier Tage keine Fremde Männer mehr. Von Tag zu Tag spürte ich, dass ihre Muschi sich erholt, gestern Abend war sie wieder richtig geil, als ich schnell, wie meistens, gekommen bin meinte sie, es wäre jetzt schön, noch ein paar Schwänze zum spritzen zu bringen.
Dann trafen wir am Morgen vor dem Hotel auf ihren Spanier. Er war hocherfreut, sie wieder mal zu sehen, sie gab ihm einen innigen Kuss. Wir setzten uns an die Poolbar, und er fragte, was wir heute Abend machen, ob wir in den Saunaclub mitkommen, meine Frau sah mich fragend an, und ich sagte, ja wenn sie will, sie zuckte gleichgültig die Schultern, ihre Augen strahlten dabei, also sie wollte es. So machten wir um 19 Uhr ab. Wir verbrachten den ganzen Tag am Pool, oder im Meer, schliefen zwischendurch wieder ein, so waren wir am Abend richtig erholt und ausgeruht. Um 19 Uhr trafen wir den Spanier, und fuhren mit unserem Mietauto los. Im Club war noch nicht viel los, und der Clubbesitzer begrüsste uns herzlich, ob wir das Schweizerpaar wären, unser Begleiter hätte uns schon angemeldet, und zu meiner Frau gerichtet, Dir wird es heute gefallen bei uns. Er zeigte uns den ganzen Club, als wir in einer Ecke die Liebesschaukel, stand meine Frau still, der Besitzer grinst, das ist das geilst in unserm Club. Während er mit meiner Frau und dem Spanier noch über die Liebesschaukel redete, ging ich wieder an die Bar, dort kam die Bardame um die Theke ganz nahe zu mir, lächelte mich an, jetzt erzählt der Chef Deiner Frau, was sie heute erwarte. Ich schaut sie fragend an, sie erzählte, Deine Frau mag ja Schnellspritzer? ich grinste, da sagte sie, es werden einige stramme Männer kommen, die ihr diesen Wunsch erfüllen. Alle auf Krankheiten getestet, und alle werden sie hintereinander besamen, die Schaukel ist schon bereit, und der Chef wird ihr jetzt erklären, dass sie dort von vielen Männer gefickt wird. Ich dachte mir, wenn das nur gut kommt, sie zeigte mir eine Augenmaske, ja das erleichtert ihr die Sache.
Meine Frau kam wieder zu mir, und lächelte ihren Spanier an, ich fragte sie, und jetzt, was erwartet uns heute? Sie grinste nur, lassen wir uns überraschen. Langsam kamen die Männer, einer mittleren alters stellte sich zu ihr, nach dem dritten Cupli wurde sie immer anhänglicher, und küsste den Spanier und den Gast. Dann kam sie Bardame, und legte ihr die Augenmaske auf, und grinste, Du musst nicht alles sehen, und jetzt lass Dich führen. So gingen die Zwei Männer mit ihr zur Liebesschaukel, sie ergriff die Seile, und die Zwei halfen ihr hoch in die Schaukel. Der Spanier küsste sie innig, und begann sie zu fingern, worauf sie wollüstig aufstöhnte, und bald nach seinem Schwanz griff. Dann trat der Fremde zwischen ihre Beine, sie merkte wohl nicht, dass es ein Anderer war, und zog ihn ungestüm näher, und ihr Becken entgegen. Unterdessen kamen immer mehr Männer, zogen sich aus, und warteten. Als der Erste in ihr kam, wurde sie von einem Orgasmus geschüttelt, und drückte ihr Becken dagegen. Ohne Pause trat der Zweite zwischen ihre weit gespreizten Beine, und fickte sie heftig, es waren schon fünf Männer, keiner hielt mehr als ein paar Minuten durch, das Sperma bildete eine richtige Pfütze am Boden. Dan kam einer mit einem richtigen Hengstriemen, zuerst stöhnte sie laut, als er eindrang bis zu Anschlag, ein spitzer Schrei, als er hinten anstiess, aber bald fand sie es geil, stöhnte laut, und kam gleichzeitig in ihr. Die ersten Männer waren wieder verschwunden, als die letzten dazu kamen. Es waren bestimmt mehr als 10, und alle kamen sehr schnell, sie genoss es, immer wieder einen pochenden Schwanz in ihrer Muschi. Ich trat zu ihr, und fragte, willst du eine Pause, ja einen Moment aus dieser Schaukel, wir halfen ihr dabei, und sie stand mit wackelnden Beinen auf dem Boden, wir nahmen ihr die Augenbinde ab, und unter die Dusche, der Spanier half ihr, da sah sie nach seinem harten Schwanz, ergriff ihn, und fragte, hast Du noch nicht, er grinste. Nachher gingen wir zu dritt in ein Abschliessbares Zimmer, der Spanier fiel über sie her, und sie hielt ihn mit Armen und Beinen engumschlungen fest, dass er tief in ihr abspritzte. Anschliessend fickte ich sie auch so tief es ging, ihre Muschi war sie weich und nass. Dann nochmals duschen, und an die Bar, dort standen noch ein paar Männer. Unser Sekt wurde von der Bardame offeriert, sie fragte meine Frau augenzwinkernd, und, hat es Dir bis jetzt gefallen? Meine Frau lächelte nur. Sie war durstig, drei Gläser hatte sie schon geleert, und war auch entsprechend in Stimmung. Sie tastete ihr Muschi ab, der Spanier grinste, bist Du wund, oder noch? sie lächelte, es geht schon noch.
Irgend wann stand sie zwischen zwei fremden Männer, die sie von beiden Seiten befummelten. Die Bardame sagte zu mir, das sind auch Stammgäste hier, ich glaube, die sind auch geil auf Deine Frau, und ich glaube, sie ist wieder bereit, da sah ich, wie sie gerade einem an den Schwanz griff. Der führte sie an der Hand weg, beim vorbeigehen flüsterte sie mir zu, wir gehen nach hinten. Der zweite Mann folgte ihnen in ein offenes Zimmer. Kurz drauf hörten wir sie durch die offene Tür laut stöhnen, offenbar ohne Vorspiel, hörten wir ihre Laute im selben Takt, wie sie gefickt wurde, bis er auch aufstöhnte. Nach einer kurzen Pause begann es von Vorne, mit lautem klatschen, wenn zwei Körper aufeinander prallten. Unglaublich, was sie heute für eine Ausdauer hatte. Als wir die Dusche hörten, schaute der Spanier nach, die beiden Männer kamen an die Theke, und meine Frau blieb mit dem Spanier Hinten in einem geschlossenen Raum. Die Bardame übersetzte mir die Kommentare der beiden Männer, sie sei eine total verfickte Schlampe, so geil wie sie mitgemacht habe. Sie sagte auch, dass wir unbedingt nochmals kommen sollten. Als die Zwei weg waren, kam sie un die Theke, der Chef schenkte mir nochmals ein, und die Dame umarmte, und küsste mich, dabei griff sie nach meinem Schwanz, und fragte, ob ich sie auch gefickt hätte? ich sagte, ja, sie lächelte, aber der kommt nochmals, ich gab ihr zu verstehen vielleicht nächstes Mal, denn meine Frau sei eifersüchtig, und komme bestimmt jeden Moment. Sie schaute mich mitleidig an, ja diese verfickten Frauen, und ihr Mann darf keine andere Frau anschauen. Schon kam meine Frau mit ihrem Spanier, und wir verabschiedeten uns.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Unsre Ferien näherten sich dem Ende zu, morgen ging unser Flug zurück. Beim Frühstück redeten wir darüber, was wir noch machen wollten, Pläne hatten wir keine, aber ich spürte, dass sie noch was erleben wollte, und erwähnte auch ihren Spanier. Sie ging nochmals aufs Zimmer, und ich an die Poolbar. Da tauchte Spanier in Begleitung vom Inhaber des Swingerclubs auf, und an dessen Seite eine aufreizende, zierliche Dame, es war die Ehefrau Des Clubbesitzers. Wir setzten uns alle in eine bequeme Sitzgruppe. Die erste Frage ging natürlich nach meiner Frau, und ob wir heute nochmals Lust auf einen geilen Clubbesuch hätten. Ich äusserte mich eher ablehnend, ich wusste dass meine Frau unbedingt nochmals im Club haben wollten. Die hübsche Frau neben mir legte ihre Hand auf mein Knie, sah mich lächelnd an, und gab mir einen Kuss auf die Wange, verstehen konnte ich nicht was sie sagte, aber ich konnte es mir denken, sie sah auf die Beule in meiner Hose und strich mit ihrer Hand darüber, ich stellte mir vor, diese reizend Dame zu vögeln. Sie erhob sich, und wackelt mit ihrem Becken, sie entfernte sich Richtung Hotel auf die Toilette. Der Clubbesitzer sagte: während meine Gäste deine Frau ficken, kümmert sich meine Frau, oder meine geile Bardame um Dich. Nun kam meine Frau, in einem knappen Bikini dazu und begrüsste die beiden Männer freundlich. Der Clubbesitzer lud uns für heute Abend in seinen Club, zum Nachtessen ein, und der Spanier strich ihr mit seiner Hand zwischen ihren nackten Schenkeln hoch, sie lächelte: ich weiss nicht so recht, das ist unser letzter Abend, und schaute mich fragend an, ich wollte Ohr die Entscheidung überlassen, und erhob mich, mit der Ausrede, ins Zimmer zu gehen, die Badehose holen. Im Hoteleingang stand die Frau des Clubbesitzers, und zog mich am Arm hinter eine Ecke, wo sie mich gleich innig küsste. Dann kam sie mit mir ins Zimmer und versuchte mir zu erklären, dass ihr Mann und der Spanier sie jetzt so geil machen, dass sie heute Abend zustimmt. Wir dabei kam sie mir seh nahe, zog mir meine Hose aus, und begann mich zu wixen. Ich war so geil und wollte ihr auch unter die Wäsche, aber sie schüttelte den Kopf und sagte: am Abend, ich explodierte fast. Als wir wieder zur Poolbar kamen, war niemand mehr da. Die Dame machte mit den Fingern das Fickzeichen und lächelte mich an. Da kam meine Frau mit den zwei Männern zurück, sie küsste mich innig. Ich fragte sie: und? Sie: ok um 18.00 Uhr im Club zum Essen, und um 19.00 öffnete der Club offiziell. Ich war erleichtert. Dann sagte sie, ich muss ins Wasser, und ging zum Meer, und ihr Spanier hinterher. Der Clubbesitzer lacht, deine Frau kann es ja kaum erwarten, ich: habt ihr sie gefickt? Nein, nur schön vorbereitet, sie wollte schon, aber sie soll sich auf heute Abend freuen, kurz vor ihrem Orgasmus haben wir aufgehört, sie war fast wahnsinnig vor Lust.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Vor 4 Jahren war ich mit meiner Mutter(59) für ihr Alter noch sehr hübsch mit straffen Brüsten in Antalya und es dauerte keinen Tag und schon hatten wie beide unseren ersten Fick. Ich mit einem 21jährigen Türken und meine Mutter mit einem 25jährigen es waren Brüder. Zuerst war ich mit meinem alleine im Zimmer und meine Mutter danach mit ihrem Verehrer, aber nach 3 Tagen haben sie uns gemeinsam gefickt und auch zwischen meiner Mutter und mir gewechselt. Es war geil zu sehen wie meine Mutter unter dem Türken abging. Sie sagte mir später, dass sie mit meinem Vater nie so einen Orgasmus hatte und noch nie so Grosse Schwänze in sich hatte und noch nie so viel Sperma schluckte was ich von Mama nie dachte auch Anal ließ sie sich ficken. Eine Woche später brachten sie noch ein Bruder mit, der uns auch noch besamen durften.
Wir werden sicher bei Gelegenheit wieder dort ohne meinen Vater hin fliegen. Es sah schon geil aus wie meine Mama in ihrem Alter noch so geil beim Ficken abgeht und sich sogar ins Gesicht und den Mund spritzen lässt sie sagt Papa macht sowas nicht

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Unsre Ferien näherten sich dem Ende zu, morgen ging unser Flug zurück. Beim Frühstück redeten wir darüber, was wir noch machen wollten, Pläne hatten wir keine, aber ich spürte, dass sie noch was erleben wollte, und erwähnte auch ihren Spanier. Sie ging nochmals aufs Zimmer, und ich an die Poolbar. Da tauchte Spanier in Begleitung vom Inhaber des Swingerclubs auf, und an dessen Seite eine aufreizende, zierliche Dame, es war die Ehefrau Des Clubbesitzers. Wir setzten uns alle in eine bequeme Sitzgruppe. Die erste Frage ging natürlich nach meiner Frau, und ob wir heute nochmals Lust auf einen geilen Clubbesuch hätten. Ich äusserte mich eher ablehnend, ich wusste dass meine Frau unbedingt nochmals im Club haben wollten. Die hübsche Frau neben mir legte ihre Hand auf mein Knie, sah mich lächelnd an, und gab mir einen Kuss auf die Wange, verstehen konnte ich nicht was sie sagte, aber ich konnte es mir denken, sie sah auf die Beule in meiner Hose und strich mit ihrer Hand darüber, ich stellte mir vor, diese reizend Dame zu vögeln. Sie erhob sich, und wackelt mit ihrem Becken, sie entfernte sich Richtung Hotel auf die Toilette. Der Clubbesitzer sagte: während meine Gäste deine Frau ficken, kümmert sich meine Frau, oder meine geile Bardame um Dich. Nun kam meine Frau, in einem knappen Bikini dazu und begrüsste die beiden Männer freundlich. Der Clubbesitzer lud uns für heute Abend in seinen Club, zum Nachtessen ein, und der Spanier strich ihr mit seiner Hand zwischen ihren nackten Schenkeln hoch, sie lächelte: ich weiss nicht so recht, das ist unser letzter Abend, und schaute mich fragend an, ich wollte Ohr die Entscheidung überlassen, und erhob mich, mit der Ausrede, ins Zimmer zu gehen, die Badehose holen. Im Hoteleingang stand die Frau des Clubbesitzers, und zog mich am Arm hinter eine Ecke, wo sie mich gleich innig küsste. Dann kam sie mit mir ins Zimmer und versuchte mir zu erklären, dass ihr Mann und der Spanier sie jetzt so geil machen, dass sie heute Abend zustimmt. Wir dabei kam sie mir seh nahe, zog mir meine Hose aus, und begann mich zu wixen. Ich war so geil und wollte ihr auch unter die Wäsche, aber sie schüttelte den Kopf und sagte: am Abend, ich explodierte fast. Als wir wieder zur Poolbar kamen, war niemand mehr da. Die Dame machte mit den Fingern das Fickzeichen und lächelte mich an. Da kam meine Frau mit den zwei Männern zurück, sie küsste mich innig. Ich fragte sie: und? Sie: ok um 18.00 Uhr im Club zum Essen, und um 19.00 öffnete der Club offiziell. Ich war erleichtert. Dann sagte sie, ich muss ins Wasser, und ging zum Meer, und ihr Spanier hinterher. Der Clubbesitzer lacht, deine Frau kann es ja kaum erwarten, ich: habt ihr sie gefickt? Nein, nur schön vorbereitet, sie wollte schon, aber sie soll sich auf heute Abend freuen, kurz vor ihrem Orgasmus haben wir aufgehört, sie war fast wahnsinnig vor Lust.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Der Clubbesitzer und seine Frau standen auf, und verabschiedeten sich, mit der Bemerkung: wir gehen noch ins Hotel nebenan, Werbung machen für deine Frau heute Abend.
Ich schlenderte zum Meer, und sah meine Frau, brusttief im Wasser, hing sie am Hals des Spaniers, an ihren heftigen auf und ab Bewegungen hatte er seinen Schwanz in ihrer Muschi. So zog ich mich zurück an die Bar, bald kamen sie auch zurück, und er verabschiedete sich, und wünschte uns einen guten Flug morgen, er musste arbeiten heute Abend.
Später auf dem Zimmer wollte sie unbedingt mit mir ins Bett, aber ich wollte meine Kräfte aufsparen für die zwei netten Damen, am Abend im Club, und sagte, die zwei haben dich ja schön gefickt vorhin. Sie protestierte, nein nur mit dem Spanier, aber der hat sofort gespritzt, vorher mit dem Clubbesitzer lief nichts.
Nach einem gemütlichen Tag am Meer waren wir Punkt 18 Uhr beim Club, der Tisch war gedeckt mit Häppchen und Sekt, und wir setzten uns zus

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich habe zwei Wochen lang alleine Urlaub gemacht, mein Freund blieb daheim weil er spontan arbeiten musste. Gleich am ersten Tag ließ ich mich auf dem Zimmer fremd ficken und habe ihm davon Videos geschickt.
Als er Bilder davon bekam wie ich auf einem Berggipfel nach einer Wanderung von drei Kerlen vollgepumpt wurde sagte er mir ihm ist das unangenehm, also sendete ich ab da nur noch Videos wo ich zeige dass die Kerle mich ohne jegliche Verhütung besamen und ihn ein demütigen weil er niemals wieder meine Fotze spüren würde. Er machte aber nie Schluss oder so, mir war klar dass ihn das unglaublich geil macht, spätestens nachdem ich ihm gestanden habe dass sein Vater einen fetteren Schwanz hat war mir klar dass er mich nicht wegen fremd ficken Verlassen würde

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Hab schon früher schon oft Urlaub in einem Club Kenia oder Namibia gemacht.Habe das Gefühl, sie haben extra potente Männer für Solofrauen engagiert. Hab schon reichlich davon genossen. In einem Urlaub hatte ich zufällig meine Pille nicht dabei.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Man sollte seiner Frau oder Freundin ruhig Fremdficks im Urlaub gönnen,was einer Beziehung sicher gut tut. Man wird sich selber wieder besser anstrengen und die Frau hat auch wieder mehr Lust auf Sex. Lieber offen ausleben, wie wenn sie es heimlich macht. Man darf halt ja nicht eifersüchtig sein, mich macht es total geil darum könnte/kann sie mit jedem ficken den sie möchte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Meine Frau sass zwischen dem Inhaber und mir, die zwei Damen gegenüber. Er hatte seine Hand auf ihrem Oberschenkel, und fuhr langsam höher, ihr leichtes Kleidchen rutschte ganz nach oben, und man konnte ihre rasierte Muschi sehen, ihre Schamlippen glänzten vor Feuchtigkeit, was ihr peinlich war vor den zwei Damen. Er fragte sie, du weisst aber, was du uns versprochen hast? Sie schaute mich schuldbewusst an, ich fragte sie, was hast denn versprochen? Der Clubbesitzer: sie hat uns versprochen, sie würde heute Abend jeden Besucher ohne Gummi drüber lassen. Aber keine Angst, es werden alle getestet sein, wir haben auch schnelltest hier. Sie schämte sich, ich flüsterte ihr ins Ohr, geniess diesen letzten Abend auf Mallorca, er wird dir in schöner Erinnerung bleiben.
Die ersten Besucher kamen, die Bardame kam mit der Augenbinde, und legte ihr diese an, der Chef griff ihr an ihre Muschi, sie war total nass, zwei Finger flutschten rein. Wir erhoben uns, führten sie zur Liebesschaukel, und halfen ihr hinauf. Schon standen die ersten zwei Männer bereit, da kam die Frau des Chefs, schaute auf die Muschi meiner Frau, zog mich weiter in ein abschliessbares Zimmer, wo wir richtig übereinander herfielen. Wir hörten meine Frau laut stönen, während sie mich auf sich zog. Ich war so geil auf diese hübsche Frau, ich dran in ihre feuchte Möse ein, und begann sie heftig zu ficken, sie hielt schön dagegen, und hielt schön dagegen, als ich ihr tief rein spritzte. Wir schlichen uns an meiner Frau vorbei, als sie gerade besamt wurde und zum Orgasmus kam. Gerade fertig geduscht, als sie aus der Schaukel auch unter die Dusche ging. Anschliessend an die Bar für eine kleine Stärkung, meine Frau spürte, dass mein schwanz schaff war, fragend schaute sie mich an, hast du auch? ich nickte, sie fragte, mit mir? Ja, hast du mich nicht erkannt? Nach einer Weile wurde sie wieder von Männern begrabscht, und es ging, diesmal fragte die Bardame, willst du den Männern beim ficken in die Augen sehen? Sie nickte, und verschwand mit Zwei Männern in das grösste Zimmer, und einige hinterher. Nach kurzer Zeit hörte man sie stöhnen, und das klatschen zweier Körper. Die Bardame blinzelte mir zu, und ging nach hinten, blieb beim Zimmer stehen, ich folgte ihr, und wir verschwanden im kleinen Zimmer. Splitternackt umarmten, und küssten wir uns. Sie zog mich rücklings aufs Bett, spreizte ihre Beine so weit sie konnte, wie von selbst drang mein Schwanz in ihre Muschi, während wir meine Frau und einen Mann stöhnen hörten, sie musste gerade wieder besamt worden sein. Diesmal hatte ich wesentlich mehr Ausdauer, sie biss ins Kissen, um nicht zu laut zu werden. Er war herrlich, in ihrer warmen, nassen Möse tief abzuspritzen. Nach dem duschen warteten wir auf meine Frau, die nach längerer Zeit erschöpft an die Bar kam.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Im Urlaub ficken wir beide immer fremd. Entweder suchen wir uns ein Pärchen mit den gleichen Ambitionen oder meine Frau sucht sich einen geilen Stecher und ich suche eine Frau die Lust auf geilen Sex hat. Bei Einzelpersonen ficken wir meist erst mal einzeln und später dann auch zusammen in einem Zimmer. ich finde es immer besonders geil, wenn ich sehen kann wie meine Frau mit einem anderen fickt. Je nachdem wo wir Urlaub machen, ficken wir auch schon mal am Strand vor Zuschauern und lassen den einen oder anderen mit ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Eure Storys sind zu lang. Fremdfikken tun wir am Strand. Fuerteventura und Mutter und Sandro halten meine Beine breit..

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Segeltörn in Kroatien, ich las in einem Forum, dass fünf Männer eine Milf, oder ein eifersuchtsfreies Paar sucht, für einen sechs tägigen Segeltörn. Die Männer waren zwischen 45 und 60, all nachweislich gesund. Ich meldete mich, mit einem Nacktfoto, mit Augenbinde, ohne Hoffnung auf eine Antwort, ich dachte, dass meine Frau zu alt wäre. Aber postwendend kam eine Antwort, der Organisator wollte uns unbedingt treffen. Mehr aus Spass zeigte ich das Inserat, und die Antwort meiner Frau, sie lachte, dass du dich schon gemeldet hast, würdest du gern auf diese Tour gehen, ich sagte, eigentlich hab ich mich nicht wirklich ernsthaft gemeldet, dachte, dass die eine junge Dame suchten. Ich liess das Thema ruhen, ihr liess es aber keine Ruhe, und fragte wieder nach, ich fragte sie, soll ich einem Treffen zustimmen? Sie, wenn Du willst, können wir es ja versuchen. Ok, ich verabredete mich mit dem Skipper in einem Hotel. Pünktlich klopften wir an der Zimmertür, ein athletischer Typ, Sven hiess er, anfangs 50, begrüsste uns, sein Kollege Klaus war auch dabei. Bei einem Bier zeigten sie uns Fotos von den anderen drei Teilnehmern, meine Frau grinste wohlwollend. Als Sven über die Rolle meiner Frau auf dem Schiff zu reden begann, wurde es ihr peinlich. Ich sagte, ich lass euch mal allein, und komme in einer Stunde wieder, das hab ich mit Sven schon vorher so abgemacht. Ich begab mich in die Hotelbar. Nach einer Stunde kam ich zurück, sie im Bademantel, die Männer in Unterhosen sassen bei einem Glas Wein, Sven lachte, also mit deiner Frau sind wir einig. Wir stiessen auf einen geilen Segeltörn an, meine Frau sah die Beule in meiner Hose, und holte meinen Schwanz heraus, ich griff ihr zwischen die Beine, sie war nackt unter dem Mantel, fünf Minuten später fickte ich sie auf dem Bett. Auch Sven und Klaus fickten sie nochmals ausgiebig. Einige Tage später traf ich Sven allein, da erzählte er mir, wie geil sie im Hotel war, sie habe die Initiative ergriffen, wärend er ihr ihre Aufgabe auf dem Schiff geschildert habe. Er habe ihr gesagt, dass sie jedem jederzeit, ohne Gummi, zur Verfügung stehen sollte. Da habe sie genickt, und gesagt, dass sie unterbunden sei, und so wie sie mitgemacht hat, und dabei abgegangen sei, wäre für alle ein Traum, in einem Monat sollte es los gehen.
Auf dem Heimweg fragte ich sie aus, was von ihr auf dem Schiff verlangt werde, sie grinste, nichts besonderes. Ich sah ihr an, dass sie sich freute, diese Schlampe freute sich darauf, während einer Woche jeden Tag von fünf fremden Männer gefickt zu werden. Zuhause im Bett fragte ich sie, musst du für alle Männer jederzeit die Beine breit machen? Nein sicher nicht, davon war nicht die Rede, vielleicht will schon der eine oder andere mal. Ich sagte ihr, du wirst bestimmt jeden Tag mehrmals besamt, da wurde sie so geil, dass ich sie sofort ficken musste.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hey Martina, was du für Fragen stellen kannst,finde ich toll, dass du so offen nach Fick Gewohnheiten frägst.Ich bin seit 5 Jahren mit Yolanda verheiratet und ich kann dir sagen, fremdficken war bei uns immer normal. Schon kurz nach der Hochzeit hatten wir unsere ersten Erlebnisse.
Gesteigert wurde dies in unserem letzten Urlaub. Wir waren in einem grossen Hauszelt in Südfrankreich und genossen die Sonne und die menschen. Natürlich haben wir auch hier ab und an fremd gevögelt.
An einem Abend beschlossen wir,dass Yolanda mit einem Typen zu uns ins verlassene Zelt kommt, derweil ich in der zweiten Kabine erlebe was sich ereignet.Kurz nach 10 kam meine Yolly recht aufgekratzt mit einem Typen an. Englisch sprechend, wer ist dies wohl. Ich hörte die beiden herum nuscheln, durch die kleine Zeötlamze seh ich schemenhaft die Umrisse ihrer Körper. Der Typ begann über Yolandas tollen Körper zu sprechen.Dur hast unheimlich geile Titten und die geilen Nippel. Ich hörte lutschende Laute und sah im Schattenbild, wie er an ihren Titten lutschte.Nach einer Weile lag er offensichtlich auf seinem Rücken und meine Yolly genoss seinen Körper. Es war unvorstellbar geil zu sehen, wie sie seinen grossen Bolzen herrlich lutschte. Meine kleine Yolly.Die Beiden steigerten offenbar ihre Geilheit und ich realisierte durch die verschiedenen Laute, er hat wirklich in ihrem Schlund abgeschossen. Yolly sagte leise zu ihm, du das ist ja eine unheimliche Menge, hattest du in den lezuzen Tagen keine Frau. Nach eine Weile sah ich im Schattenbild, wie nun Yolly auf dem Rücken lag und ihm offensichtlich ihre geile Möse darbot. Er sagte viele geile Dinge zu ihr, ich hörte wie er meinte, dass sie eine unvorstellbar geile Möse habe, geil wie du es dir so ganz selbstverständlich selber machst. Eine unendlich geile Zeit später sass sie auf seinem Schwanz und fickte ihn rittlings. Was bist du für eine geile Frau, geil wie deine Titten bei jedem Stoss hüpfen. Sie steigertwen sich zu einem geilen Höhepunkt ich hörte wie sie seine Stösse wohlig genoss und wie sie ihn antrieb, ja so ist es gut fick mich, zeigs meine Möse, ja, ja, jaaaa
Nach einer langen geilen weile - derweil habe ich mich einen runter gewichst, bei der Frau geht dies gar nicht Anders.Ich hörte Yolly zu ihrem Ficker sagen, du, jetzt kommt sicher mein Mann bald zurück, ich hoffe, dass ich dich Morgen wieder treffe. Eventuell am Tag im Ried beim unteren Strand.

Der Ficker verschwand bald danach und Yolly kam so total verfickt zu mir. Herrlich diese geile Frau. Ihre ganze Möse mit dem fremden Blubber verschmiert, die Wngen noch klebrig aber sowas von geil.Unwahrscheinlich geil ihre glitschige Möse zu spüren aus der immer noch der Blubber heraus lief.Ich rieb ihr ihre steifen Titten mit dem Saft ein,ihr Gesicht und schob meine nassen Finger in ihren geil geöffneten Mund. Du, Jochi, das war ein unheimlich geiler Fick, besonders dabei zu wissen, dass du jeden Ton hörst. Ich genoss dieses Versteckte und ich genoss es zu wissen, dass du genau weisst, jetzt fickt sie mit diesem fremden Mann. übrigens es war ein Schwarzer, ich zeige ihn dir Morgen.
Wohlig aufgegeilt und mit gelösster Geilheit schliefen wir eng umschlungen ein.
Was habe ich doch für eine geile Frau,
eine Frau welche ihre Geilheit ausleben kann.
Am anderen Vormittag war das heisse Nachtleben bei Yolly gut sichtbar. Ihre schönen Muschihaare waren total verklebt, jeder sah was in dieser Nach passiert war. Auch das ist meine Yolly

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Es war ein intensiver und geiler Monat, im Bett redeten wir oft über diesen Segeltörn. Meistens beschwichtigte sie, wenn ich ihr sagte, dass sie nach diesen sechs Tage fix und fertig wäre. Meistens sagte sie, sicher nicht, die müssen nicht glauben, dass ich jederzeit für jeden bereit sein muss. Einmal sagte sie lachend, vielleicht sollt ich vorher noch etwas trainieren, aber wenn alle so schnell spritzen wie Sven und Klaus ist es kein Problem. Ich traf mich nochmals mit Sven in einer Gartenwirtschaft, und er erzählte mir, wie sie meine Frau im Hotel ins Sandwichs genommen hätten, und wie sie dabei abgegangen sei. Dann sagte er, dass die anderen drei sie vorher auch gern probeficken würde, ich grinste und nickte. Er zweifle nicht daran, dass sie diese sechs Tage auch geniessen werde. Er bestätigte mir nochmals, dass sie sich voll bewusst wäre, was sie erwartet. Er gab mir die Telefonnummern der anderen drei Männern.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hallo Martina , fremd ficken im Urlaub JA
Ich und meine Frau Steffi sind ohne besonders geile Gedanken nach Gran Canaria in Urlaub gefahren. Rasch freundeten wir uns mit einer Gruppe vo Gleichaltrigen im Playa del Ingles an.Gleich von Beginn an ging es recht offen zu und her. Offen wurde von dem tollen Fick in der letzten Nacht,von einem heissen Fick mit einer anderen Frau gesprochen, die Hemmungen wurden somit schon gar nicht aufgebaut.Die Stimmung gefiel meiner Steffi und mir. Steffi, schlank, gut gewachsen tollen Hintern und ein Gedicht von einer Brust und langes, blondes Haar. Sie ist selten von einem heissen Spruch in Verlegenheit zu bringen. Eines Nachmittags erzählten wir uns in der Gruppe von Erfahrungen mit fremdgehen. Wir machen da kein grosses Geheimnis, wir gestanden in der Gruppe, dass dies für uns kein Problem sei. Ja sagt mal, ihr macht dies einfach so, ohne schlechtes Gewissen. Sag mal Steffi, wenn ich jetzt mit dir wollte, kämest du einfach mit - Steffi schaute kurz und sagte dann, ja, würde ich. Nach einer Weile marschierten wir zu Sechst in unser Appartement. Vier Männer und Steffi.
mit Lisbeth.Kaum im Appartement liess sich Steffi von IHREM Erstling ausziehen. Wundervoll geil wie sie sich geil aus den Kleidern wickeln liess. Es dauerte nur einen Augenblick und sie hatte überall Männerhände an ihrem Körper. Geil wie ihre Titten umfasst wurden und wie sie IHREM Typen begann den Schwanz zu reiben. Ich machte mich an die etwas scheue Lisbeth, nein sie habe noch nie mit einem anderen Mann was gehabt, trotzdem liess sie sich sachte entkleiden. Was kam da für eine tolle Frau heraus. Wunderschöne Arme, stramme Titten und einen geilen dunklen Busch. Gemeinsam betrachteten wir das Geschehen mit Steffi. Sie hockte sich nieder und schlotzte an der steifen Latte ihres Typen. Geil wie ihre liben Lippen immer wieder über seine Eichel glitten. Nach einer Weile packte er ihren blonden Kopf und begann sie so richtig in den Schlund zu ficken.Herrlich sein Schwanz tief in meiner Steffi und supergeil als er in ihr abschoss.
Nach einer Weile legte sie sich mit weit geöffneten Beinen auf den Tisch und bot ihre blond behaarte Möse geil an.Die ereignisse überschlugen sich danach. Ihr Favorit begann sie langsam und geil zu ficken. Ganz entrückt versuchte sie das letzte aus seinem Schwanz heraus zu locken. Geil wie seine Lette immer und immer wieder tief in ihr einschlug. Seine Hände verkrallten sich an ihren grossen Titten, geil wie die Nippel immer wieder zwischen seinen Fingern hervor quollen. Fast nicht auszuhalten als er tief in ihr abschoss und dabei so in etwa murmelte, du geile Sau, genau das hast du verdient, vor allen verfickt zu werden, du Luder. Langsam zog er seine nasse Latte aus ihr heraus als aber schon der Nächste da stand. Wie geil Steffi doch ist sich von vier Schwänzen verficken zu lassen.Inzwischen war auch Lisbeth so aufgegeilt, dass mich leise aufforderte,komm, fick du mich jetzt. Zm Schluss des Tages wurden die beiden Frauen von allen Schwänzen durchgevögelt. Lisbeth gestand mir am anderen Tag, dass sie dies schon lange mal machen wollte, sie habe aber nie die Traute dazu gehabt.
In den folgenden Tagen war unser Gruppenverhältnis logischerweise sehr locker. Es konnte durchaus passieren, dass ein Mann Steffi oder Lisbeth oder.. frug, du was meinst du zu einem kleinen Ausflug zusammen. Jedesmal wenn meine Steffi von einem solchen Fick zurück kahm, fand ich sie ganz besonders geil und liebenswert. Was habe ich doch für eine tolle Frau.
Zu deiner Frage Fremdfick im Urlaub. Ja natürlich, aber warum nur im Urlaub. Die Mösen und Schwänze sind doch auch in der Heimat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Selbstverständlich darf im Urlaub jeder machen , wo Er gerade Lust drauf hat .
Ich selber bin der Frühficker, meine Frau mag die Nachmittag Sahne und Abends so nach dem 2 Glas Wein , da findet sich immer was .
So kann es sein , dass wir ab dem zweiten Morgen , jeden Morgen eine Nummer schieben . Nach dem Essen gehe ich stundenlang in die Natur , meine Frau sucht sich dann einen Zeitvertreib
, meistens hat Sie vom Tag vorher noch einen Fick auf oder Sie bereitet sich unten rum für den Abend vor . Oft treffe ich Nachmittags Paare oder einzelne Männer mit denen ich ins Gespräch komme und mit denen ich dann für den Abend was ausmachen. Am liebsten sind mir einzelne Männer , die sofort startklar sind , wenn Sie hören , was mir so vorschwebt . Bei Paare ist es komplizierter . Da muss man die Frau auf seine Seite bekommen . Wenn gar nichts geht und auch Abends tote Hose ist , meine Frau aber ausläuft oder wenn Sie Sonderwünsche hat , dann bestellen wir den passenden Beschäler . Das kann mal ein Schwarzer sein , oder mal zwei Männer die Sie im Sandwich nehmen und ich darf nur zuschauen .

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
bin selbst 47 und habe eine junge Freundin mit 26 Jahren. Wir waren letzte Woche im Urlaub, am Abend schön beim Essen und in einer Bar, Sie war richtig sexy gekleidet und viele Typen klotzen Sie an. Das erregte mich sehr, auf dem Rückweg zum Hotel kamen wir an einem Pornokino vorbei, wir gingen rein (für Sie das erste mal) ,dort waren 7 Typen. Ich fasste Ihr unter den Rock und Ihre Votze topfte richtig. Ich bugsierte Sie in Doggystellung und schon kam der erste Typ, ich gab Ihre Votze zum Fremdfick frei, es folgten 4 weitere. Dann nahm ich Sie mir vor, ich fickte Sie ordentlich durch. Danach kamen nochmal 3 Typen und spritzen Ihr das Gesicht voll.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Vorbereitung auf den Segeltörn, ich ich erzählte meiner Frau, dass die anderen drei Männer sie auch gern kennen lernen würden, das war ihr auch recht. Ich rief die drei Männer an, einer sagte ab, und mit den zwei Anderen machte ich im selben Hotel ab, traf sie aber einen Tag vorher allein in einem Restaurant. Beide waren sehr sympathisch, aber schon eher dominant, sie schienen auch sehr auf männerüberschuss, und schlammschieben zu stehen. Sie erzählten, dass sie letztes Jahr schon mit dem selben Skipper unterwegs waren, und die Hände der Frau jeweils mit Saugnäpfen und Bändern auf dem Deck festgebunden, und so gefickt hätten. Ich lachte, dass sie das halt versuchen müssten.
Am folgenden Tag erschienen wir pünktlich im Hotelzimmer, meine Frau begrüsste beide mit einem Kuss. Mit Sekt wurde auf eine geile Woche angestossen, wir waren nicht mal abgesessen, wurde meine Frau schon von beiden begrabscht, der eine hob ihren kurzen Rock, und lachte, super, nicht mal Unterwäsche, und begann an ihren Schamlippen und Kitzler zu spielen, der andere zog ihre Bluse aus. Um ihre Handgelenke legten sie flauschige Manschetten mit Bändern. Legten sie nackt aufs Bett, und banden sie oben am Bettgestell fest. Sie war zuerst schon etwas erstaunt, lächelte aber. Ich sagte lachend, das ging aber schnell, und ging einen Schritt zur Tür, soll ich in einer Stunde wieder kommen? Sie flehte mich an, nein, bitte bleib. Ich setzte mich aufs Sofa, und schaute zu, wie die beiden mit ihr spielten, der eine an ihren Brüsten. Es war das erste mal, dass sie wehrlos festgebunden war. Von jemandem festgehalten, und von einem anderen begrabscht, oder gefingert kannte sie, aber das war neu. Sie wand sich unter den Berührungen, als sie, zuerst mit einem, und dann mit Fingern gefickt wurde, begann sie lustvoll zu stöhnen. Einer zog sich aus, und legte sich auf sie, rieb seinen Schwanz an ihrer Muschi. Es war ein geiler Anblick, ihre Beine weit gespreizt, und sein Schwanz an ihrer nass glänzenden Schamlippen, gleichzeitig küsste er sie innig. Sie konnte es konnte es kaum erwarten, und drückte ihr Becken dagegen, und stöhnte: komme bitte, er sagte, ja Kamm sag was Du willst, sie: komm fick mich, er stiess zu, und sie kam zum Orgasmus. Er war offenbar echt geil auf sie, und kam schnell in ihr, der andere drehte sie um, auf Knien und Ellbogen hielt sie ihm ihren hintern hin. Mit voller Wucht rammte er ihr seinen Schwanz von hinten in ihre Muschi, mit beiden Händen hielt er sie an ihrem Becken fest, und fickte sie zu einem weiteren Orgasmus. Als er fertig war, sah sie zu mir nach hinten, ihre Hände waren immer noch Gebunden, und die Bändel verdreht und dadurch kürzer. Und sagte, komm zieh deine Hose aus. Mein Schwanz platzte fast, so in der hündchenstellung fickte ich sie auch. Dann band ich sie los, und sie kuschelte sich an mich. Die zwei Männer waren schon geduscht und angezogen, als wir unter die Dusche gingen. Wir seiften uns gegenseitig ein, anschliessend zogen auch wir uns ein. Erstaunlicherweise waren die anderen zwei schon zum gehen bereit. So verabschiedeten wir uns, und verliessen das Hotel.
Im Auto sagte sie erstaunt, oder enttäuscht, die waren aber schnell fertig, oder war sie auch erleichtert, wenn sie sich vorstellte, eine Woche mit ihnen zusammen auf dem Schiff. Dann fragte sie unsicher, oder waren sie vielleicht nicht zufrieden?
Am andern Tag rief mich der Skipper an, dass die zwei total begeistert waren, auf die frage, ob die immer so schnell seien, lachte er, ja beide sind schnellspritzer. Er schaue noch, ob er nochmals jemanden finde, für den abgesprungenen Typ.
Meine Frau war zuversichtlich, dass sie nicht überfordert sein wird. Einige Tage vor dem Termin rief er nochmals an, er hätte ev einen Ersatz, ob wir ihn kennen lernen möchten, er sei Koch, und würde dann das kochen übernehmen. Wir waren einverstanden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Der Segeltörn: der Skipper, und sein Kollege holten uns ab, und wir fuhren los Richtung Kroatien. Wir erfuhren, dass der Koch zugesagt hat, aber einer der anderen beiden auch kurzfristig abgesagt hat, also werden wir fünf Männer sein mit meiner Frau. Spätabends kamen wir beim Schiff an, zuerst richteten wir uns ein. Es gab 3 Kabinen mit je 2 Betten, der Skipper teilte die Kabinen ein, eine war etwas kleiner, zu mir gerichtet grinste er, das ist deine Kabine, und zu meiner Frau sagte er, und du schläfst abwechslungsweise in allen Kabinen. Wir lachten, Sie wurde immer nervöser, nach dem Essen traten wir mal zusammen aus, und sie zweifelte echt, ob sie uns hier nicht Zuviel zugemutet habe. Sie drückte, und küsste mich innig. Sie hatte mehr Angst um mich, dass es für mich Zuviel würde, und ich eifersüchtig werde, sie gestand mir zum ersten Mal, was sie dem Skipper versprochen habe, jederzeit für Jeden bereit zu sein. Ich lachte, das weiss ich doch, als sie meinen Ständer in meiner Hose spürte, fragte sie mich, macht dich das wirklich geil?
Wieder bei den Andern am Tisch, es wurde noch ein Glas Wein getrunken, und sie wurde lockerer.
Der Skipper und sein Begleiter erhoben sich, und sagte, so unser Täubchen, gehen wir mal vor. Sie erhob sich und folgte den Beiden zum Schiff. Zu dritt, mit dem Koch und dem Begleiter blieben sitzen, der Koch war furchtbar neugierig, ob sie wirklich so geil sei, und auch echt zum Orgasmus kommen werde? Sowas habe er schon mit einer bezahlten Frau erlebt, die es wegen Geld gemacht habe.
Später kamen wir über den hell erleuchteten Steg zum Schiff, aus der Kabine der zwei hörten wir sie lachen, ich klopfte an, und öffnete die Tür, sie lagen alle drei nackt auf der Liege. Der Skipper grinste, jetzt seid ihr dran, sie verschwand mit den anderen zwei in ihre Kabine. Wir anderen setzten uns zu dritt, mir einem Bier, in die Küche. Wir hörten sie nebenan keuche, dann ein überraschtes oh mein Gott, nach einer Weile ein kurzer Schrei von ihr, der Skipper lachte, oh jetzt ist der Koch dran, und zog ein Foto aus einer Tasche, ein enormer Hengstschwanz war auf dem Foto zu sehen, er sagte, er habe ihr dieses Foto schon vorher gezeigt, sie habe dazu freudig gelächelt, offenbar mag sie grosse Schwänze. Da hörten wir sie unter ihrem Orgasmus laut zu Söhnen, gleichzeitig muss auch er gekommen sein. Nach einer Weile hörten wir Das aufeinander klatschen zweier Körper, und dann war Ruhe, und die vier Männer waren fürs erste zufrieden, und tranken noch ein paar Bier. Als sie, mit einem reizenden, kurzen Kleidchen vom duschen zurück kam, begaben wir uns zu zweit mit einer Decke auf Deck, und setzten uns auf die Polster, und küssten uns. Sie fragte mich, macht es dir wirklich nichts aus, dass ich eine Hure sein muss? Ich lachte, nein hier nicht, hier kennt uns ja niemand. Sie begann meinen schwanz zu reiben, ihr Kleidchen öffnete sich, und ihr nasses Füzchen glänzte im Licht. Ich viel regelrecht über sie her, nach kurzer Zeit spritzte ich ab, sie flüsterte mir ins Ohr, zum Glück spritzen alle fast so schnell ab wie du, und grinste. Wir kamen die Treppe runter, setzten uns zu den anderen auf ein Bier. Der Skipper griff ihr zwischen ihre Schenkel, und blinzelte ihr zu, sie lächelte, so verschwand sie mit beiden in der Kabine, und küsste mich kurz beim vorbei gehen. Lange hörten wir nichts, nur ab und zu lachen, wir unterhielten uns leise. Irgendwann begann sie stöhnen, dann immer lauter, und war nicht zu überhören, dass sie wieder gefickt wurde. Um Mitternacht verabschiedete ich mich ins Bett, schlafen konnte ich trotz Müdigkeit nicht. Irgend wann hörte ich meine Frau wieder mit dem Koch und dem andern in der Kabine, die direkt neben meiner lag, es war sehr hellhörig, ich verstand jedes Wort, der Koch hatte eine ziemlich ordinäre Sprache, das störte sie offenbar nicht, denn sie begann schn

Am nächsten Morgen gab es Frühstück, und anschliessend schipperten wir los, aufs mehr hinaus.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
als ich das erste mal auf FUERTEVENTURA war bin ich morgens an den Strand gegangenen das erste was ich sah war ein nacktes fickendes paar das sich
ohne Scham vergnügte. Es machte mich echt geil und ich legte mich so, dass ich zusehen konnte. Plötzlich stand ein Mann vor mir den ich am Abend kennen gelernt hatte er war völlig nackt und hatte einen Ständer er kam aus dem Meer war noch nass und das Wasser lief an seinem braunen Körper herunter er fragte kurz ob ich Lust hätte mit ihm Liebe zu machen
ohne Antwort abzuwarten beugte er sich über mich
und zog mir mein knappes Höschen aus einen BH hatte ich nicht an: Ich war so geil auf ihn dass ich nur : Komm sagte Er aber sagte: lass uns vorher noch ins Meer gehen ich liebe es nasse Frauen zu ficken.Im Meer hater mir dann meine Muschi gestreichelt.Zurück haben wir dann ausgiebig gevögelt und sein heisser Samen strömte mehrmals
nein schoss in mich hinein. Es war absolut geil und ich war völlig ausser Atem. Am Abend haben wir, er und meine Freundinnen zusammen gegessenen und hatten einen fröhlichen Abend. Ich hatte ein Doppelzimmer mit einer Freundin aber er kam einfach mit aufs Zimmer. So hatten wir einen geilen Dreier und er fickte uns beide mehrmals nacheinander.
Er war ein echter Hengst. Am nächsten Tag ging es so weiter. Meine Freundin hat heimlich ein paar Aufnahmen gemacht wie er mich wieder gevögelt hat.
Leider musste er dann nach drei Tagen abreisen. Er nannte sich Heiner aber das stimmte wohl nicht.
Für uns war er der ficker vom Dienst


Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Es war ein herrlicher Tag, auf dem offenen Meer, weit und breit kein Schiff, wir genossen die Sonne auf dem Deck, der Skipper am Steuer. Dir anderen drei Männer zogen ihre kurzen Hose aus, der Koch holte die Saugnäpfe und die zwei Bändel, und sagte zu meiner Frau, jetzt bist du dran. Er befestigte die Saugnäpfe auf glatten Fläche, und band sie, halb liegend, daran fest, den anderen beide befahl er, haltet sie an den Beinen fest, ihre Beine wurden weit gespreizt, und er machte sich an ihre Muschi, steckte einen Finger rein, und zeigte, wie nass sie war. Sein Schwanz richtete sich zur voller Grösse auf, er nahm ihn in die Hand, sie hob ihren Kopf und schaute hinab, und dann zu mir, sah, dass auch wir anderen Männer einen Ständer hatten. Dann schaute sie gebannt zu, wie der riesige Schwanz des Kochs langsam ihre Schamlippen öffneten. Langsam drang er ein, ihre Muschi wurde ganz glänzend, durch die Dehnung, sie begann heftig zu stöhnen, er stiess zu, und sie schrie vor Lustschmerz, als er an ihrem Muttermund anstiess. Sie legte ihren Kopf zurück, und presste ihr Becken dagegen. Mit heftigen Stössen brachte er sie zum Orgasmus, er spritzte tief in ihr ab. Auch die anderen zwei fickten sie hintereinander, anschliessend legte ich mich auf sie, und flüsterte ihr ins Ohr, du bist eine geile Hure, worauf sie Lächelnd sagte, ja komm fick mich. Und ich bestieg sie auch, das Sperma rann ihr aus ihrer Möse. Der Skipper hat unterdessen, an einem schattigen Platz, den Anker gesetzt. Ich band sie los, und wir stiegen über die Leiter ins Wasser. Der Skipper wartete schon auf sie, reichte ihr ein Badetuch, und verschwand mit ihr in seine Kabine, während ich mit den andern Drei ein Bier genoss. Der Koch grinste, wir sind ja schon ein eingespieltes Team, und deine Frau macht wirklich alles mit, und scheint überhaupt nicht überfordert zu sein, sie würde bestimmt noch weitere Kerle ertragen. Am Nachmittag steuerten wir unseren Schiffsteg an, flanierten den Läden entlang, und der Koch kaufte Lebensmittel ein. In einem guten Restaurant schlugen wir uns die Bäuche voll.
Am Abend sassen wir in einem lauschigen Gartenrestaurant. Am späten Abend gingen wir zum Schiff, der Skipper fragte meine Frau, in welcher Kabine schläfst du heute? Sie war nicht vorbereitet auf diese Frage, schaute mich verlegen an, der Skipper, dann entscheidet das Los. Er legte drei Zettel auf den Tisch, unter jedem Zettel stand eine Kabinennummer, sie musste einen Zettel umdrehen, da stand eine 1, das war die Kabine vom Skipper und seinem Begleiter. Sie schaute mich verlegen an, ein inniger Kuss, und verschwand mit den Beiden in seiner Kabine, und wir anderen drei sassen noch mit einem Bier zusammen. Der Koch musste schnell austreten, da erzählte mir der Andere, wie geil es war letzte Nacht mit meiner Frau, der Koch habe ihre beim ficken leise gesagt, was sie für eine geile Nutte sei, sie hätte wohl lieber noch mehr Schwänze, dabei wäre sie immer geiler geworden. Als er ihr gesagt habe, dass er sie am Strand von ein paar grossen Schwänzen ficken lasse, habe sie gestöhnt, jaaa, und sei sie sofort zum Orgasmus gekommen. Als der Koch zurück kam, begann sie gerade richtig zu stöhnen. Ich wurde wieder richtig geil, es war deutlich zu hören, wie sie zwei mal besamt wurde. Eine Stunde später kam sie schon wieder raus, unter die Dusche, anschliessend umarmte sie mich, und flüsterte, die Zwei haben mich frei gelassen, ich darf jetzt bei dir schlafen. Der Koch griff ihr an ihre Muschi, und sagte zu mir, komm, wir gehen in unsere Kabine, die ist am weitesten vom Chef entfernt, ich flüsterte ihr ins Ohr, willst du? Sie lächelte nur, so gingen wir zu vierte in seine Kabine. Sie zog mich über sich, und drängte mich, sie zu ficken, dabei kniete der Koch sich neben ihren Kopf, und sie begann ihn zu blasen. Sie hatte Mühe, mehr als die Eichel aufzunehmen, es war ein so geiler Anblick, sein grosser Schwanz in ihrem Mund, ich spritzte sehr schnell ab. Sofort nahm er meinen Platz ein und fickte sie heftig, es war etwas eng auf dem Bett, und ich ging in meine Kabine. Ich hört, wie er sie wieder als Nutte beschimpfte, und dann bald kam, und sie ebenfalls zum Orgasmus kam, dann machte der Andere weiter, auch er kam sehr schnell, mit ihr zusammen. Ich hörte es ohne Gefühle, denn nach dem Abspitzen törnt es mich jeweils ab, wenn sie weiter gefickt wird. Ich schlief dann ein. Irgend wann erwachte ich, sie kuschelte sich an mich, und küsste mich. Sie flüsterte, bist du mir sicher nicht böse? Ich bin froh, dass alle schnell abspritzen, es ist so geil, wenn einer abspritzt, und dann zufrieden langsam raus flutscht, schmerzt es dich doch, dass du gleich verschwunden bist? Oh nein, es ist für mich sehr geil, nur wenn ich gerade gekommen bin, interessiert es mich nicht mehr, zudem war es zu viert etwas eng. So schliefen wir ein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wir waren im letzten Jahr in Holland in Urlaub.
Meine Frau , ich , ein weiteres Pärchen und ein einzelner Mann . Wir hatten ein Ferienhaus und beide Frauen haben sich nicht oben ohne gesonnt . Meine Frau Katja hat maximal A Titten , Sandra geile C Tiiten die schön hängen. Ich hab mich dann an Sandras Titten aufgegeilt und Katja abends im Bett erzählt wie geil mich Sandra macht . Sie war dann während dem Fick sehr laut , hat jeder mitbekommen. Tobias , der Solomann , hat am nächsten Tag erzählt, dass es wirklich nicht schön ist , sich tagsüber fast nackte Frauen anzuschauen und abends noch beim ficken zuzuhören. Katja hat sich daraufhin augenzwinkernd bei ihm entschuldigt . Den ganzen Tag sind dann leichte Anzüglichkeiten zwischen den beiden gefallen und Katja ist natürlich wieder mit freien titten rumgelaufen. Als wir abends ins Bett sind , haben wir dann angefangen runzuknutschen . Ich hatte gerade 2 Finger on ihrer fotze als Katja sagte : der arme Tobias , liegt jetzt drüben und muss wichsen . Dabei hat er eine so geile Beule in der Hose, ich würde den Schwanz gerne mal sehen.
Sie sagte sie würde gerne in sein Schlafzimmer gehen und ihn erlösen. Ich sagte dann mach .
Sie ist dann nackt rüber , und war eine gute halbe Stunde wieder da. Sie kam unter meine Bettdecke und erzählte das er ganz überrascht war . Sie hat dann gesagt: hör auf zu wichsen, ich hab dich gequält, wünsch dir was . Er hat sich dann blasen lassen, danach Missio und Zungenküssen gefickt und ihr dann auf Bauch und Titten gespritzt. So ist Katja dann zu mir gekommen und hat sich verklebt wie sie war an mich gedrückt und war dermaßen was von geil . Wir haben dann den ultimativen 69er gemacht , ich habe vorher noch nie Ihre gerade gelfickte fotze geleckt und so heftig in ihrem Mund gekommen

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ein neuer Tag erwacht, und unser Skipper fährt unser Schiff, bei schönstem Sommerwetter, der Küste entlang. Am Mittag machten wir in einem Städtchen Rast. Nach dem Mittagessen machten sich die vier Männer auf eine Besichtigung auf, wir zwei machten es uns auf dem Schiff gemütlich, legten uns ins Bett, und verwöhnten uns gegenseitig. Dabei gestand sie mir, dass es das geilst für sie ist, wenn ein Schwanz tief in ihrer Muschi zuckt und abspritzt, am liebsten mehrere kurz hintereinander, und dass der Koch gern dabei zusehen würde. Ich lachte, das sehe ich auch gern. Sie gestand mir auch, dass es mit ihm besonders geil sei. Wir waren wieder so geil, und ich bestieg sie, aber es war sehr kurz. Gegen Abend kamen die vier Männer zurück, alle zusammen schlenderten wir durchs Städtchen, und in einer gemütlichen Beiz war für uns ein Tisch reserviert. Bei feinem Essen und Wein beschlossen wir, anschliessend zum nahegelegenen Badestrand ein kühlendes Bad zu nehmen. Der Koch war bestrebt, ihr immer wieder Wein einzuschenken, und anzustossen. Als es bald dunkel war brachen wir auf, zum angrenzenden Badestrand, es war ruhig, nur einzelne Leute tummelten sich im Wasser. Mittendrin, umrahmt von Bäumen, stand eine Hütte mit Schliessfächern zum umkleiden. Wir zogen uns nackt aus, und schlossen alles in die Schliessfächer. In zwei Schliessfächern hatten die andern am Nachmittag schon decken und Badetücher deponiert. Nun ab ins Wasser. Es tauchten weitere Männer auf, es war mir sofort klar, dass diese informiert waren. Meine Frau wurde schnell angebaggert, es waren zwei Deutsche und zwei Einheimische. Der Koch blieb immer in ihrer Nähe, ich hielt etwas Abstand. Sie kicherte jedes Mal, wenn sie unsittlich berührt wurde. Die zwei Deutschen nahmen sie in die Mitte, einer musste ihr den Finger in die Muschi gesteckt haben, sie kreischte, und rannte aus dem Wasser, die zwei hinterher, beide hatten einen Ständer, die auf und ab schwangen, besonders der eine hatte einen, steil nach oben gebogenen, Riesen Schwanz. Der rief riefen, Feigling. Beide hatten einen Ständer, die beim Rennen auf und ab Schwangen, besonders einer war extrem lang, und steil nach oben gebogen, der rief ihr nach: Feigling, Im knietiefen Wasser blieb sie stehen, sie wurde wieder ins Wasser gezogen, bis auf Brusthöhle, einer umarmte und küsste sie, bald hing sie an seinem Hals. Er hob sie hoch, und liess sie langsam an seinem Körper runter gleiten. Sie umklammerte seinen Hals und stöhnte laut auf, er musste sie mit seinem langen Schwanz aufgespiesst haben. Der andere Deutsche hielt sie von hinten fest, und versuchte, von hinten in sie einzudringen. Stöhnend bewegte sie sich zwischen den beiden Männern auf und ab. Gebannt schauten wir dem Spiel aus Distanz zu, der Koch stand nahe dabei, und redete auf sie ein, was ich aber beim Rauschen nicht verstand. Sie kam zweimal zum Orgasmus, offenbar haben beide abgespritzt, denn sie lösten sich von einander. Sie ruderte Richtung Ufer, der Koch und die zwei einheimischen hinterher, dann rannte sie aus dem Wasser, die drei mit wippenden Schwänzen hinterher. Knapp vor ihnen erreichte sie kreischend die Hütte, und liess sich auf die ausgelegte Decke fallen. Alle drei stürzten sich auf sie, einer der Einheimischen legte sich direkt auf sie, und drückte ihre Arme ausgebreitet auf den Boden, die anderen zwei packten ihre Beine, und drückten sie auseinander. Sie leistete nur gespielten Widerstand. Aus der Ferne sahen wir, dass er sie gleich begann zu ficken, die Mischung aus Restsperma und Wasser machte ihre Muschi schön flutschig. Bis wir näher kamen, war schon der zweite Einheimische in ihr, und fickte sie ausdauernd, und der Koch assistierte, indem er ihr ein Bein schön zurück drückte, und einen besseren Einblick hatte, der andere zog, immer kurz vor ihrem Orgasmus zurück, er machte sie fast wahnsinnig. Bis er sie endlich kommen liess, und tief in ihr abspritzte. Sofort machte der Koch weiter, kam aber sehr schnell. Anschliessend stiegen unsere anderen Kollegen auch noch drüber.
Nach einem b

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Mein Mann Kemal arbeitet mit Hotels zusammen. Ich weiß das er mal Touristen abschleppt. Manchmal fahre ich mit ihm und bleibe im ersten Hotel für 1-2 Wochen und wir treffen uns später am Flughafen. Ich bin extrem vorsichtig und schleiche mich meistens in Nachbarhotels. Ich tue es ihm gleich. Ich lasse mich willenlos von Touristen Kerlen ficken. Die sind meist so rattig uns trauen mich nicht anzusprechen. Ich lauf den Leute hinterher und sobald sie in ein Zimmer gehen drücke ich die rein. Manchmal ziehe ich mein Rock hoch und bücke mich und es dauert nur 2Minuten. Manchmal lasse ich die Typen ihre Freunde rufen und ich werde ihr benutzstück für den Trinkabend. Ich liebe es Sperma in all meinen Löchern zu haben. Die Deutschen und Europäer haben gute Schwänze die meistens nicht zu groß sind, so dass mir Anal gefällt. Wenn Kemal wüsste, dass ich vonan 5 von 7 Tagen Schwänze in mir habe. Oft sind es bis zu 6 Typen und ich habe schwänze in Mund, Muschi und Arsch. Türkenmänner gehen immer fremd und wenn ich sozial nicht geächtet würde würde ich mich trennen. Irgendwann wird es sehen was ich gemacht habe. Ich habe einige Fotos mit Schwänzen in mir.

Ich denke bald ist sein Geschäftspartner dran oder seine Freunde. Alle lieben meine 85C Dinger und meinen heißen Body nur er verspielte es. Wer Bock hat mich zu treffen, Kölner Ringe. Da sind viele Türkinnen und Araberinnen die bereitwillig Europäer reinlassen. Es lohnt sich selbst die mit Kopftuch anzusprechen.

Kuss Deria

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Aeh nee. Ich als Kattowixxer. Habe in Urlaub in Rom naja mal nen süße Spaghetti Boy 55.k in eine Stille Kapelle vernascht. Mit Pastorenkutte hat Mann mit Itakka Sprache Spritze und Lust Rabatt im alten Rom. Spagetti Wein und Itakkenpo giebtz für den Pastor Paul.... Aus Teskotz grazis, Abba Pommes in Petersplatz kosten zwölf Halleluja und ein erwerben urg

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ein Campingurlaub am Meer mit der Familie. Wir lernten durch die Kinder eine andere Familie kennen. Wir unternahmen öfter etwas zusammen. Der Mann der anderen Familie und ich flirteten ein wenig.

An einem Abend kamen wir zeitgleich vom Zähneputzen aus Sanitärbereich und flirteten etwas intensiver. Er sagte völlig unerwartet, dass er mich gern küssen würde. Im ersten Moment war ich sprachlos. Er kam langsam näher und schaute mir in die Augen. Ich erwiederte das ist völlig verrückt. Er grinste, ich weiß was kann schon passieren ist nur ein Kuss. Sanft legte er seine Lippen kurz auf meinen Mund. Er löste sich wieder und gab mir Zeit bevor er mich erneut sanft etwas länger küsste.

Er zog sich erneut zurück und schaute mich an. Dieses Mal näherte ich mich und unsere Lippen spielten miteinander. Der Mann küsste fantastisch. Es näherten sich andere Leute und wir beendeten es.

Am nächsten Tag beim gemeinsam Ausflug mit unseren Familien versuchte ich mich abzulenken, um nicht ständig an unsere Knutscherei zu denken.

Es vergingen zwei weitere Tage, am Strand ohne das etwas passierte. Am Abend grillten wir gemeinsam. Beim Essen spürte ich an meinem Unterschenkel eine Berührung. Der Mann fuhr mit seinen Zehen im Schutz vom Tisch über mein Bein. Ich bekam eine Gänsehaut. Zeit allein hatten wir an diesem Abend nicht.

Am nächsten Tag wollten die Kinder unbedingt Rad fahren. Mein Mann ging mit den Kindern und der andere Familie auf Radtour und ich erledigte am Vormittag die notwendigen Einkäufe für das anstehende Wochenende auf dem Campingplatz. Bei meiner Rückkehr sah ich schon Tim vor ihrem Wohnwagen. Er hatte einen platten Reifen und war deshalb schon wieder zurück. Er hatte ein wenig nachgeholfen, wie ich später erfuhr.

Nachdem die Einkäufe verstaut waren überredete mein Verehrer mich zu einem Spaziergang. Es war kein besonders gutes Wetter zum Baden, der Strand und Dünen waren entsprechend leer. In den Dünen suchten wir uns an ein windgeschützen ruhihen Platz. Wir flirten und alberten rum. Es machte mich wahnsinnig das es eine gefühlte Ewigkeit nur bei flüchtigen Berührungen blieb. Er nahm meinen Kopf irgendwann zwischen seine Hände und küsste mich. Meine Geduld wurde mehr als belohnt, schon beim ersten innigen Kuss schmolz ich dahin. Dieser Mann war sehr gefühlvoll, doch kein Softie. Mich machte es verrückt das er langsam meine Lust steigerte, obwohl ich längst zu mehr bereit war. Seine Lippen, Finger und Hände erkundeten meinen Körper zärtlich. Meinen Gesicht, den Hals, Nacken und meine Arme widmete er viel Aufmerksamkeit. Meine Brüste und Schenkel ließ er lange Zeit unberührt.

Ich zerfloss vor Lust, als er die Träger von meinem Kleid abstreifte und ich im weichen Sand nur in BH und feuchten Slip neben Ihm lag. Seine Lippen und Zunge erkundeten meine nicht vom Stoff bedeckte Haut voller Leidenschaft.

Ungeduldig streckte ich ihm mein Becken entgegen und wollte mein Slip abstreifen, doch er hinderte mich daran. Er legte sich neben mich und forderte mich auf, meine Hand in das Höschen zu schieben und mich zu streicheln. Der Mann gab mir Anweisung. Es war unheimlich geil und ich kam, wie noch nie zuvor.

Nachdem ich mich erholte hatte, verwöhnte ich Ihn mit meinem Mund, kurz bevor er es nicht mer aushielt, zog er mich hoch. Wir küssten uns leidenschaftlich. Seine Lippen und Hände erkundeten sehr geschickt meine intimsten Stellen und schenkten mir einen weiteren intensiven Höhepunkt. Der anschließende Fick war sehr gefühlvoll und innig.

Nach diesem geilen ungestörten Stunden in den Dünen hatten wir die nächsten Tage noch öfter Sex. Der Mann wollte und bekam mich die nächste Tage, wo immer sich unbemerkt von unseren Partner und den Kinder die Möglichkeit dazu ergab. Meist war es ein schneller Quickie und nur wenige Male hatten wir noch mehr ungestörte Zeit zu Zweit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 31  Daumen runter 0 

Antwort  
Am letzten Tag brachen wir frühzeitig auf, der Skipper erzählte, dass er uns ein paar Persönlichkeiten vorstellen werde. Nur sein Begleiter wusste, wo es hin ging, auf einer Insel legten wir bei einer grossen Hotelanlage an. Es war ein fünfsterne Hotel, beim Eingang wurden wir von einem älteren Herrn, in Schale, empfangen, der führte uns in einen Saloon, gedeckt mit Frühstückshäppchen, er war der Eigentümer des Hotels. Wir wurden von sechs älteren Herren, und einer, ebenfalls älteren, aber sehr gepflegten Dame, Sie war die Ehefrau des Eigentümers, empfangen, alle sehr adrett gekleidet, offenbar wurden wir erwartet. Es gab Kaffee, aber auch Sekt, Wein und Bier, wir schlugen uns die Bäuche voll, meine Frau sass zwischen zwei Männern, und war schon am dritten Glas Sek, sie hatten es sehr lustig. Ein Mann stand auf, nahm meine Frau an der Hand, und verschwand mit ihr, fünf Minuten später der Zweite, ich fragte den Skipper was hie laufe? Er grinste, "Deine Frau wird jetzt vom Hausherrn, und anschliessend von seinen Kollegen hier ordentlich gevögelt, ich habe das mit ihr letzte Nacht besprochen, und sie hat eingewilligt, wenn Du willst, würde sich seine Frau sehr freuen, wenn Du ihr Gesellschaft leisten würdest". In dem Moment setzte sich diese Dame zu uns, und sagte, "mein Mann wird in diesem Moment Deine Frau vögeln", ich lachte, und was machen wir jetzt? Sie lachte auch, stand auf und sagte, "komm" ich folgte ihr einen Stock höher in ein grosses Zimmer, dort schenkte sie zwei Gläser Sekt ein, und wir setzten uns aufs Sofa. Ich spürte, wie meine Geilheit stieg, mein Schwanz schwoll rasant an. Erst jetzt sah ich, was für einen wohlgeformten Körper sie für ihr Alter noch hatte, makellose, grosse Brüste, schön breite Hüften, und ihre Beine schauten unter ihrem kuzen Rock hervor. Wir schauten uns in die Augen, schon fanden sich unsere Lippen zu einem innigen Kuss. Dabei erforschten wir unsere Körper. Bald lag ich nackt auf ihr im Bett, und drang in ihre fleischige, feuchte Möse, ich hatte erstaunlich lange Ausdauer, aber als sie kam, konnte ich auch nicht mehr länger, und besamte sie. Es war ein herrlicher Fick. Nach dem duschen gingen wir wieder nach unten. Der Hausherr war wieder hier, aber ein anderer fehlte, da machte sich der Koch an die Dame ran, und verschwand mit ihr. Der Hausherr fragte mich, und zufrieden mit meiner Frau? Ich lachte, ja einfach eine Wunderbare Frau, und er hatte auch nur lobende Worte für meine. Er erzählte, dass wir das Zimmer den ganzen Tag zur Verfügung haben, aber er gehe jetzt Baden, ob ich mitkommen will. Wir gingen dem Strand entlang, zu einem FKK Abschnitt, zogen uns aus und schwammen eine Runde, anschliessend setzten wir uns mit einem Drink in bequeme Sessel, Ich war erstaunt über seinen dicken, fleischigen Schwanz, der gerade vorhin in meiner Frau gesteckt hat. Er erzählte mir ausführlich, er und seine Frau seien im Ruhestand, verbringen aber viel Zeit in seinem Hotel. Mit seinen Kollegen sei er schon seit Jahrzehnten eng befreundet, und alle fickten seine unersättliche Frau regelmässig. Langsam trudelten die anderen Männer auch ein, und zogen sich aus, bei jedem stellte ich mir vor, ob, und wie er gerade meine Frau gefickt hat, und wie es ihr geht. Die eine oder andere Bemerkung über unsere Frauen ist gefallen, sowas sollte man öfters organisieren. Als der Skipper und der Koch zusammen kamen, gingen wir zu dritt zum Meer, der Koch schwärmte von der älteren Dame, wie die bei ihm abgegangen sei. Der Skipper lachte, ich war bei Deiner Frau, übrigens sitzen jetzt beide Damen zusammen an der Poolbar. Ich war verunsichert, wenn diese Dame meiner Frau erzählt, dass ich mit ihr.....? Sie war sehr eifersüchtig, bis jetzt brach sie immer ab, wenn sie mitbekam, dass ich mit einer anderen Frau rummachte.
Langsam schlenderten wir zurück ins Hotel, meine Frau lag erschöpft am Schatten auf einer Liege, wir küssten uns, und ich legte mich daneben, sie war zurückhaltend mit erzählen, ich spürte, dass sie es wusste.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hey Martina, Deine Frage fremdficken im Urlaub, warum musst du da auf den Urlaub warten. Bei uns, meiner Frau Nelly, 27J, schlank, lange dunkle Haare,tolle Titten, teilrasiert mit tollem Busch,fast immer geil, und mir, hat sich die Freiheit mit Andern fast zufällig ergeben.
Wir trafen und mit einem befreundeten Ehepaar Babsi und Erich, in unserem Alter zu einem normalen Grillabend im Garten. Wir verstehen uns schon seit Jahren sehr gut. Babsi, rothaarig mit einer unheimlich tollen Ausstrahlung, eine Frau die eigentlich kein Mann unberührt lässt.Im Verlauf des Abends kamen wir auch auf DAS Thema. Fast etwas geschockt waren wir als und die Freunde erzählten, dass sie beide ab und an mal fremd gehen. Sofort stellte ich mir Babsi vor, wie sie von einem andern Mann genommen wird, die Babsi, nie hätte ich dies gedacht. Das Gespräch entwickelte sich laufend weiter bis ich bemerkte, wie Erich sich an meine Nelly heran machte. Verwundert, aber irgendwie auch begeistert sah ich, wie sie seine Hände an ihrem Körper zuliess und offensichtlich genoss. Das Spiel entwickelte sich nun rasend schnell. Wir waren, zum Glück haben wir unseren Grill im Atrium stehen, nach kurzer Zeit alle vier nackt und genossen gegenseitig die anderen Partner, Was hat Babsi für einen geilen Körper und was für himmlische Titten.Die Vorfreude auf das Kommende war enorm.Als wäre es das Normalste der Welt umarmte ich Babsi und begann mit ihren geilen Titten zu spielen. Welch herrlichgeiles Gefühl. Ich sah wie meine Nelly sich an den Schwanz von Erich heran machte, das geile Luder, dachte ich. Die Ereignisse überschlugen sich nun so richtig, wir genossen die jeweils anderen Partner nach belieben. Willig liess sich Babsi ihre schönen Beine weit auseinander legen und bot mir ihre herrliche fast ganz rasierte Möse an.Wie geil sie duftet und was für ein Genuss meine Zunge tif durch ihre Spalte gleiten zu lassen. Unser geilen Spiele brachten uns in eine herrlich geile Stimmung. Alle sonst üblichen Anstandsumschreibungen fielen irgendwie weg. Als ich sah wie Erich meiner Nelly die Möse ausleckte und sah wie geil sie diese Behandlung empfand, sagte ich so ganz offen, ja, Erich so fick sie doch, so wie sie aussieht braucht sie genau deinen Schwanz. Langsam schob er seinen beachtlichen Schwanz in die leicht behaarte Möse von meiner Nelly hinein. Wie entrückt genoss sie seine Latte tief in ihrem Inneren. Wieder und wieder stiess er zu derweil er sich mit kräftigen Händen an ihren Titten verkrallte. Jeder Schlag spürte ich fast in meinem Schwanz welcher von Babsi wunderbar behandelt wird. Ich hörte Babsi sagen, du, vom Zusehen befriedigst du mich nicht, komm ich will nun deinen Schwanz in meiner Möse. Die heisse Einladung unterstrich sie mit weit gespreizten Beinen und raschen Fingern mit welchen sie sich selbst Entlastung verschafft. Das Angebot empfand ich ganz normal. Ich stellte mir vor, dass sie mir dies am Vortag einfach so gesagt hätte. Langsam rieb ich meine unheimlich steife Latte durch ihre Spalte um sie darauf so richtig durch zu ficken. Wir drehten uns um und sie bearbeitet nun mich rittlings. Geil zu sehen wie ihre nasse Möse immer wieder bei mir aufschlug. Derweil sie so richtig loslegte hüpften ihre geilen Titten wundervoll im Takt ihrer Bewegungen. Unheimlich befreiend schoss ich ihr meinen Blubber tief in ihre Möse, was für ein irres Gefühl

Nach einer gegenseitigen Erholungspause machten wir beit Männer uns gemeinsam hinter Nelly. Geil wie unsere beiden Hände gemeinsam über und durch ihre Möse, ihre Titten oder durch den Arsch fuhren. Keine Spür von Eifersucht nur Geilheit. Plötzlich drängelte sich Babsi zwischen uns und begann Nellys Möse zu lecken. Zuletzt waren wir einfach ein geiler, leckender, fickender Knäuel welcher hemmungslos ihrer Geilheit freien Lauf liessen. Als Nelly wieder einmal mit weit gespreizten Beinen vor uns lag, sagte ich zu Erich, komm lass uns mal einen Zweier versuchen. Tatsächlich, ohne besondere Mühe schob ich meine Stange in ihre nasse Möse und Erich die Seine in ihren Arsch. Was für ein schönes Gefühl, eine heisse Frau gleich doppelt verfickt. In dem langen Abend brachte die entstandene Unbefangenheit, eine unvorstellbaren freien Umgang miteinander. Wenn Babsi mal in die Küche ging um was zu holen begleitete ich sie und vögelte sie noch rasch auf dem Küchentisch. Bei der Rückkehr wussten alle Bescheid, ein geiles Gefühl. Aber auch Erisch liess durch den Abend nicht viel anbrennen. Ohne etwas zu sagen verschwanden die Beiden ins Haus. Nach kurzer Zeit hörten wir die typischen Stossschreie von Nelly. Geil zu wissen, eben wird die eigene Frau fremd verfickt.

Nach diesen ereignisreichen Abend treffen wir uns fast regelmäßig und jedesmal haben wir herrlich geile Fickereien.

Also meine liebe Martine, nicht nur im Urlaub sondern auch zu Hause fremd ficken. Das Besondere daranist bei uns, seit dieser Geschichte ist unsere Beziehung enorm vertieft worden. Ich es gut, dass meine Nelly ihre grosse Befriedigung auch ausserhalb holen kann und
D A R F.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine Partner Tom und Maik werden mir in der kommenden Woche eine 14 tägige Flugreise zu den Kapverden bezahlen. Als Bedingung dieser Finanzierung erwarten die Beiden, dass ich über die gesamte Zeit eine versaute private Hure bin. Tom und Maik möchten ihre sexuellen Gefühle komplett für sich ausleben. Sie haben sogar angedeutet, dass ich vor den Beiden einem schwarzen Einheimischen erst einen Blasen soll und im Anschluss mit ihm schön ficke. Sicherlich eine geile Idee, aber die Neigungen meiner beiden Partner bereiten mir etwas Sorge.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Wieso denn, welche Neigungen außer den hier beschriebenen haben sie denn noch?

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Speziell die Neigungen zum Cuckold sind für meine Verhältnisse etwas außergewöhnlich. Sie wünschen sich im Urlaub, dass ich mit einem Schwarzen in die Kiste gehe und beide verfolgen dabei genau das Geschehen. Des Weiteren möchten beide gerne auf Boa Vista gleichzeitig mit zwei Frauen ficken. Als Begründung wurde mir erläutert, dass ich in unserer Beziehung auch zwei Schwänze genießen könnte. Hierzu habe ich auch keine Gegenargumente. Allerdings finde ich es für mich unangenehm, wenn ich Tom oder Maik mit einer weiteren Frau teile. Bisher hatte ich auch noch keine sexuellen Kontakte mit einer Frau. Ansonsten sind meine Lebenspartner völlig normale und liebevolle Personen. Ich lasse mich einfach überraschen, was auf den Kapverden passiert.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine Frau wollte aufs Schiff, wir verabschiedeten uns von den noch Anesenden, und gingen zurück aufs Schiff, und direkt in meine Kabine. Dort fiel sie richtig über mich her, und fragte: und wie war es mit dieser alten Nutte? Ich lachte: sie ist noch sehr aktiv, es war geil mit ihr, sie: sie: ja, hast es der Schlampe ja sehr gut besorgt, auch unsere Begleiter waren bei ihr, die müssen heute Nacht nichts mehr von mir wollen, ich lachte nur, und fickte sie, und wir schliefen ein. Als die anderen auftauchten mit dem Nachtessen, setzten wir uns, und assen etwas. Der Skipper fragte sie: und in welcher Kabine schläfst du heute? Sie sagte, in meiner, ihr könnt ja die ältere Dame im Hotel holen, und lachte. Der Koch holte die drei Karten mit den Kabinen Nummern, und die Manschetten für die Handgelenke, und legte sie ihr an, zieh eine Karte, sie zog eine Karte, es war meine Nummer drauf, sie lachte Schadenfreudig, und streichelte durch die Hose seinen Schwanz, oh du arm

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich habe eine sehr gut aussehende Tante, die bloss 12 Jahre älter ist als ich. Mit ihr sind meine Schwester und ich frueher immer alleine, d.h. ohne ihren Mann und ohne unsere Eltern nach Spanien in die Ferien gefahren (mind. 2x pro Jahr). Meine Tante und ihr Mann hatten dort ein Ferienhaus, nicht allzu weit von einer kleinen Militaerbasis entfernt, auf der Schulungen fuer Militaerpersonal aus allen moeglichen Laendern durchgefuehrt wurden. Meine Tante hat dort waehrend des Urlaubs andauernd fremdgefickt, normalerweise mehrmals pro Tag mit verschiedenen Typen. In der Regel waren das Militaers von der basis, die sie in einer nahegelegenen Bar abgeschleppt hat. Besonders gern hat sie sich von briten decken lassen, weil die ihrer Meinung nach grössere Schwaenze haben als Maenner andere

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Der Koch legte ihr die Manschetten um ihre Handgelenke, sie lächelte nur, und streichelte wieder über seine riesige Beule in seiner Hose, und lachte: nein heute gehöre ich nur meinem Mann. Sie nahm mich an der Hand und wir gingen in unsere Kabine, gefolgt vom Koch, der ihre Hände widerstandslos am Bettgestell befestigte, und gleich seine Hose auszog, sie lächelte ihn an, dann schaute sie mich, mit gespreizten Beinen, bettelnd an. Diese Situation machte mich so geil, dass ich mich zwischen ihre Beine legte, und sie gleich begann zu ficken, sie war schon Klitsch nass, anschliessend wurde sie von den andern vier, hintereinander auch gefickt, und kam mehrmals heftig zum Orgasmus.
Am andern morgen Früh kam der Koch in unsere Kabine, und machte sich nochmals über sie her, sie wurde so laut, dass auch die anderen nochmals in unserer Kabine erschienen, und über sie rutschten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Die Kapverden sind ein Traum für einen relaxen Urlaub. Sonne, tolle Hotelanlage, sandigen Strand und sehr viel Zeit zum Ficken mit meinen beiden Sponsoren. Unser Tagesablauf gestaltet sich wie folgt: Die Schwänze von Tom und Maik werden nach dem Aufstehen bis zum Abspritzen geblasen. D. h., ich erhalte einen kleinen Snak vor dem Frühstück. Nach dem eigentlichen Frühstück genießen wir den Pool in der Anlage oder den tollen Sandstrand direkt an der Hotelanlage. Gegen Mittag muss ich für meine Helden jeweils zu einem Einzelfick im Hotelzimmer zur Verfügung stehen. D. h., ich werde fast zwei Stunden ordentlich gefickt. Im Anschluss wird wieder der Pool oder das Meer bis zum Abendessen zur Erholung genutzt. Am späten Abend ficken wir grundsätzlich immer gemeinsam zu Dritt. Meine beiden Stecher bringen mich absolut zu meinem Limit, da sie täglich mindestens drei Mal pro Tag abspritzen möchten. Einen Fick mit einer oder einem farbigen Einheimischen konnte bisher noch nicht realisiert werden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
2019 Busrundreise durch Irland, diese ging etwas 10 Tage und es geschah eigentlich total unerwartet... Am ersten Tag sind wir bei uns losgefahren mit dem Bus zur Fähre nach Rotterdam, die Überfahrt war dann quasi Übernach so dass wir am nächsten Morgen in Irland waren. Wir hatten eine Kabine, mein Mann ging relativ direkt nach ablegen der Fähre zu Bett. Mir war es zu früh und so ging ich noch zur Bar, wo ich einige andere Mitreisende trafen, es entwickelten sich nette Gespräch... Irgendwann relativ stark angetrunken fand ich mich im Bett mit dem Busfahrer... Er war gut, hatte einen mega Speer in der Hose und konnte damit gut umgehen, ich kam gut auf meine Kosten. Leider war das auch alles, die restliche Reise verlief wie geplant ohne Ausrutscher.... Er beachtete mich auch nicht mehr wirklich. Was ich schade fand, ich hätte mich ihm so gerne noch einmal hingegeben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Die Fantasien meiner beider Stecher scheinen sich nicht zu erfüllen. Das Hotelpersonal ob weiblich oder männlich müssen nach Dienstende unverzüglich die Anlage verlassen. Verstöße werden wohl mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen geahndet. Eine weibliche Servicekraft bzw. ein männlicher Barkeeper würden sich auf eine Urlaubsaffäre außerhalb der Hotelanlage einlassen. Diese Rahmenbedingungen sind für uns allerdings nicht akzeptabel. Im Grunde bin ich froh, nicht mit einem Schwarzen ficken zu müssen. Irgendwie kann ich mir auch schwer vorstellen, einen schwarzen Schwanz mit meinem Mund zu verwöhnen. Des Weiteren wäre es mir auch unangenehm, wenn Tom und Maik mit einer anderen Frau ficken würden. Ich finde es viel schöner, wenn ich für meine beiden Partner eine persönliche Hure bin. Im Grunde sollten die beiden absolut zufrieden sein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Hi Nadine2001,

ich bin fest davon überzeugt, dass deine beiden Partner dich zur vollsten Zufriedenheit befriedigen. Nichts desto trotz würde ich an deiner Stelle liebend gerne mit einem farbigen Einheimischen auf den Kapverden ficken. Jede Frau sollte zwingend einmal einen schwarzen Schwanz in ihren drei Löchern spüren. LG Claudia.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ja sicher,im Urlaub immer.Aber zu Hause bin ich meistens treu.Da wir beide Bi sind ficken wir auch beide andere,oder er mich.In Ägypten sind oft geile Leute die nach Sex suchen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
früher war es einfach. in jenen glücklichen studententagen gehörte es sozusagen zum guten ton, mit befreundeten paaren auch mal den partner zu tauschen oder es eben in der gruppe zu treiben. mit dem eintritt in das berufsleben und den ersten karriereschritten muss man sich wohl oder übel der geltenden moral unterwerfen und ein hochanständiges leben führen. das bedeutet, dass in unserem bekanntenkreis nichts in dieser art stattfindet. wir erleben dann unsere sexuellen events im urlaub, weit weg von zuhause. im hotel an der bar treffen wir in aller regel recht schnell auf andere paare, die offenbar ganz ähnlich geartete vorstellungen haben. und das kann dann ganz schnell gehen, bis ich mit dem anderen mann oder mein mann mit der anderen frau in ein zimmer verschwindet. und ganz kurz danach verschwinden auch die beiden anderen auf ein zimmer. ich erinnere mich an herrlich geile telefonate zwischen den zimmern, wenn beide paare beim fremdficken waren und sich darüber telefonisch in echtzeit austauschten. und nach dem ersten fick konnte der weitere ablauf des abends geklärt werden. noch eine nummer oder gemeinsam oder die ganze nacht, wobei ich persönlich es bevorzuge, nach dieser ersten nummer gemeinsam weiter zu machen. ich mag es einfach, die benutzte möse einer anderen frau zu lecken, während ich selbst möglichst intensiv gefickt werde. im laufe der zeit haben wir nun auch ab und zu verabredungen mit paaren getroffen, mit denen wir uns dann irgendwo in einem hotel treffen. es sind seriöse paare. wir treffen uns in aller egel schon am nachmittag und machen dann ein oder zwei nummern. anschließend gemeinsames abendessen und evtl. ein theaterbesuch und dann wieder ins bett. meistens verbringe ich dann die nacht mit dem anderen mann, damit er mich gleich nach dem aufwachen noch mal ficken kann. und wenn es sehr geil war, gibt es nach dem frühstück vielleicht noch einen schönen vierer-gruppen-fick. mit den diversen swinger-clubs haben wir uns nie anfreunden können. irgendwie ist es uns dort zu geregelt. immer nur mit condom. das passt uns überhaupt nicht. bei unseren sexuellen ausflügen wird immer ohne gummi gefickt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Im Urlaub ficken ich schon seid einigen Jahren unsere Wirtin, sie ist jetzt allein und hat beim Wein imemr wieder Andeutungen gemacht, habe sie dann langsam nackig gemcht und im Garten gefickt...

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ein Fremdfick im Urlaub auf den Kapverden hat aus bereits bekannten Gründen nicht geklappt. Allerdings haben wir uns entschieden, dass für Tom und Maik eine weitere Frau zum Ficken in Deutschland gesucht wird. Beide wollen unbedingt gelegentlichen Sex mit zwei Frauen haben. Diesen Wunsch habe ich nach erstmaligen Ablehnung zugestimmt. Für mich wird ein weiterer Mann gesucht, so dass die Beiden ihre Fantasien als Cuckold verwirklichen können. D. h., in nächster Zeit stehen mir wohl drei Schwänze zum Ficken zur Verfügung. Wir sind uns im Grunde einig, dass es das Beste wäre, wenn wir ein befreundetes Paar finden würden. Des Weiteren haben wir es abgesegnet, dass für weitere Urlaubsreisen ein Fremdfick erlaubt ist. Der Urlaub war im Übrigen sehr schön. Kann die Kapverden wirklich empfehlen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
klar, da ist man entspannt und locker. Wenn die Frau mit einem anderen Hotelgast mal aufs Zimmer geht, das ist doch geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Es hat sich schon öfters ergeben, dass meine Frau mit einem Hotelangestellten, oder einem anderen Gast zum ficken aufs Zimmer ging.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Suche geile Sie für Urlaub in der Türkei ....Alles inklusive

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
So viel Vertrauen sollte man haben sich im Urlaub richtig zu amüsieren, auf den Kanaren an der strandbude ist das machbar. Da wirt geflirtet gekutscht und gegenseitig befummelt und auch gefickt. Beim offen auszuleben bin ich auch nicht eifersüchtig, wenn die jungen Spanier sie befummeln und schon mal im Meer ficken. Mache das im Hotel dann auch noch 1oder2mal mit ihr,das ist für mich appetit holen. Teile meine Partnerin gern, wenn sie dafür viel Lust beim Sex hat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Eine Woche Wellnessurlaub mit meiner besten Freundin im Hotel in den Bergen. Relaxen, etwas Sport und im Hotel verwöhnen lassen, fernab von Mann und Familie war geplant.

Der erste Abend gehörte uns zwei Mädels allein. Am nächsten Abend lernten wir an der Bar zwei Männer in unserem Alter kennen. Die Herren machten eine Woche Bergurlaub mit Mountain Biken und Bergwanderungen. Wir verabredeten uns für den nächsten Tag zum Abendessen. Ein kleiner Flirt war Ok für mich, doch mehr hatte ich nicht im Sinn, da ich glücklich in meiner Ehe war. Laura, meine Freundin und Marc, einer der Herren flirteten intensiv miteinander. Tim, der wesentlich ruhiger war als sein Kumpel und ich verstanden uns gut.

Laura und Marc wollten noch nicht ins Hotel und so trennten sich unsere Wege nachdem Essen. Tim brachte mich bis zur Zimmertür und ging auf sein Zimmer.

Laura und Marc hatten eine leidenschaftliche Nacht miteinander, wie ich am nächsten Vormittag erfuhr. Mich überraschte nicht die Nacht mit Marc, sondern ihre Aussage das es nicht Ihr erster Fremdfick war. Laura lächelte genießen, nicht erwischen lassen und schweigen, dass perfekte Rezept für eine glückliche Ehe. Sie ging an den Schrank und warf mir eine Packung Kondome zu. Probier es aus. Tim mag Dich. Ich war entsetzt und schaute sie ungläubig an. Meine Freundin ermutigte mich zum Ehebruch, mit einem Mann den wenigen Stunde kannte und der selbst auch verheiratet ist.

An diesem Abend unternahmen Tim und ich allein etwas, da Laura und Marc keine Lust auf Abendessen hatten. Der Abend wurde ganz lustig und endete erneut vor meiner Hotelzimmertür. Laura hatte mich neugierig gemacht und ich fragte Tim, ob ich ihn küssen darf. Ich fühlte mich, wie ein Teenager, nach 12 Jahren Beziehung wollte ich spüren, wie sich andere Lippen anfühlen. Tim war völlig überrascht, ich legte ohne seine Antwort abzuwarten meine Lippen auf seine. Wir schauten uns an und er erwiederte meinen Kuss. Es fühlte sich fantastisch an, doch zu mehr war ich nicht bereit.

Am nächsten Tag machten wir zu Viert eine Bergtour. Auf dem Rückweg überraschte uns das Gewitter und wir suchten Schutz in einer Hütte. Laura und Marc knutschten nach kurzer Zeit wild miteinander. Ihre Hände waren forsch, dass Tim und ich anwesend waren und zu sehen konnten, war Ihnen egal. Tim grinste und nahm meine Hand.

Wir schauten uns an und zogen uns in der kleinen Hütte in die andere Ecke zurück.
Das Gewitter kam immer näher und ich zuckte bei jedem Donner zusammen. Tim nahm mich in den Arm und ich fühlte mich sicher. Unsere Lippen legten sich aufeinander und das Unwetter wurde zur Nebensache. Das eingelagerte Heu bot Sichtschutz vor allzu neugierigen Blicken. Seine Hände gingen auf Erkundungstour und ich genoss es sehr.

Ich drehte mich auf den Rücken und wollte mehr. Lauras breites Grinsen holte mich aus der intimen Zweisamkeit. Kommt Ihr mit oder wollt Ihr noch etwas hier bleiben, das Gewitter ist vorbei.

Marc und Laura gingen raus. Tim und ich schauten uns an. Ich gab Ihm einen langen Kuss und er wollte gern bleiben. Ich schob seine Hand weg und richtete mein Top. Sorry, ich kann nicht. Die Enttäuschung war Tim deutlich anzusehen. Bevor ich Ihm meine Zurückweisung erklären konnte, war er schon vor der Hütte.

Schweigend gingen wir fast eine Stunde in Richtung Tal, während die anderen Zwei herum alberten. Tim ignorierte mich komplett und das machte mich wahsinnig.

An einer Abzweigung bremste ich Ihn unsanft aus, indem ich Ihm direkt vor die Füsse lief. Gib mir bitte zwei Minuten, ich schulde Dir eine Erklärung. Hättest Du vorhin weiter gemacht ...

Tim nahm mein Kopf zwischen seine kräftigen Hände und küsste mich. Vertrau mir und es passiert nichts was Du nicht möchtest. Komm mit, hier ganz der Nähe ist ein kleiner See. Tim verwöhnte mich am See sehr leidenschaftlich, auch wenn wir am See noch nicht fickten.

Zwei Stunden später waren wir im Hotel und kaum war die Zimmertür geschlossen, hatten wir den ersten Fick. Ich ging mit 34 Jahren das erste Mal fremd.

Die nächsten Tage zählte nur unsere Lust aufeiander. Tim und ich unternahmen viel allein und verbrachten die restliche Zeit meist im Hotelbett. Laura und ich sahen uns nur zum Frühstück oder Abendessen.

Die Abschied vor dem Hotel von den zwei Männern fiel uns beiden schwer und so verschoben wir den Abschied auf einen kleinen Waldparkplatz außerhalb vom Ort.

Bei der Rückfahrt beschlossen Laura und ich uns jedes Jahr so eine Entspannungswoche zu gönnen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine beiden Lebenspartner haben sich in der Zwischenzeit nach einer intensiven Suche für ein Ehepaar zum sexuellen Austausch entschieden. Die beiden sind in etwa in unserem Alter und befürworten unsere sexuellen Gelüste. Für Tom und Maik ist zum Beispiel ein perfekter Oralverkehr mit Schlucken von Sperma äußerst wichtig. Hin und wieder steht auch Analverkehr gerne auf der Tagesordnung. Mein fremder Lover hätte wohl einen überdurchschnittlichen Penis in seiner Hose. Diese Gegebenheit macht mich selbstverständlich sehr neugierig. Ehrlich gesagt, bin ich auf unser erstes Date sehr gespannt. Am kommenden Wochenende möchten wir uns zum Kennenlernen bei uns zu Hause treffen. Ich hoffe, dass die Chemie stimmt und das wir einen wunderschönen Abend verbringen. Ich habe bereits schlaflose Nächte, da ich es kaum abwarten kann, den angepriesenen Megaschwanz mit meinem Mund zu verwöhnen. Im Grunde ist beim ersten Treffen aber ein Gruppensex vorgesehen. Hoffentlich wird es ein geiler Abend.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hallo Martina42,
ich einen Hausfreund der zweiunddreizig Jahre älter ist den mein Mann und ich in einem Pub kennen gelernt haben. Er hat uns am Ende des Abends zu sich nach Hause eingeladen wo wir zu dritt Sex hatten. Wir treffen uns jetzt zweimal im Monat zu dritt.
Es kommt vier- bis sechsmal im Monat vor das ich Werner alleine zum Ficken treffe. Manchmal lädt er noch Freunde ein die mich ebenfalls Ficken.
Deshalb kommt im Urlaub Fremdfickt nicht in Frage. Da möchte ich die Zeit nur mit meinem Mann genießen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Im Hotelzimmer neben mir war ein junges Pärchen beide 23 Jahre alt, Ihr Freund machte an einem Tag alleine einen Ausflug, da Sie keine Lust hatte. Ich unterhielt mich ein bisschen mit Ihr, eine Stunde später war ich mit Ihr im Hotelzimmer, kurz darauf im Bett. Ich bumste Sie hart durch in alle Löcher und besamte Sie tief, gefühlt direkt in die Gebärmutter. An Ihrem Abreisetag ging Ihr Freund zur Hotelrezeption und Sie packte Koffer, ich verabschiedete mich von Ihr mit dem Ergebnis dass Sie in meinem Hotelzimmer meinen Schwanz tief lutschte ein gewürge ohne ende, ich nahm Sie dann Doggy ran und besamte Sie tief, genau indem Moment hörte ich Ihren Freund im Nachbarzimmer und suchte seine Freundin, dann spritzte ich noch zwei Schwall tief rein und mein Schwanz stand weiter, ich setzte an Ihren Arsch an fickte Sie kräftig in die Arschvotze. Zur heimreise war Sie besamt und Arschgefickt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wir fahren Kommenden Freitag in Urlaub.
Und ich weiß jetzt schon , dass meine Katja wieder einem Kerl den Kopf verdreht und sich durchficken lässt .

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

Antwort  
Fahre schon seit einige Jahre einmal im Jahr in einen Club in einen südafrikanischen Club, wo potente Männer auf hungrige Urlauberinnen warten und habe es noch nie bereut. Ich habe sie immer wieder genossen und vor 5 Jahren ein Geschenk mitgenommen. 9 Monate später bekam ich einen Sohn.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Hi Mädels, ich bin 35 Jahre alt, lediger Geschäftsführer, wohnhaft in München, gut aussehend und sehr sportlich. Für eine zweiwöchige Urlaubsreise nach Sardinien Anfang September 2022 suche ich eine weibliche Begleiterin im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Die gesamten finanziellen Kosten inclusive ein angemessenes Shoppinggeld wird von meiner Seite aus übernommen. Als Gegenleistung möchte ich täglich sexuelle Befriedigungen durch Vaginal- und Oralverkehr. Analsex steht nicht unbedingt auf meiner Wunschliste, wird aber selbstverständlich auf Wunsch praktiziert Bitte meldet euch bei ehrlichem Interesse. Ich freue mich auf Rückmeldungen. Gruß Matthias.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

Antwort  
Ich ficke jeden Urlaub fremd und mein Mann schaut zu .
Jetzt möchte in im nächsten Afrika Urlaub geschwängert werden da mein Mann dazu nicht in der Lage ist

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hallo Matthias1987,

ich würde mit meinen 21 Jahren in deine gewünschte Altersgruppe fallen. Des Weiteren gefällt nir dein Angebot wirklich sehr gut. Leider würden mich meine beiden Lebenspartner nicht alleine mit dir in den Urlaub fliegen lassen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Ich würde auch gerne einmal Sardinien kennenlernen. Leider bin ich hierfür bei der aktuellen Anfrage zu alt. Lieber Matthias, mit meinen 30 Jahren könnte ich dir deinen Allerliebsten zur Kapitulation zwingen. In den darauffolgenden zwei Tagen hättest du sicherlich keinen Geschlechtsverkehr. Küsschen Claudia.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Hi Claudia_92, wenn es keine leeren Worte sind, klingt dein Kommentar sehr interessant. Gerne würde ich dich einmal persönlich kennenlernen. Könnten wir uns in der Nähe von deinem Wohnort treffen? Teile mir einfach Ort und Zeitpunkt mit. Gruß Matthias.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

Antwort  
Klar, unsere Lieblingsurlaubsziele sind FKK Dorf Cap d Agde, und dann Maspalomas in den Dünen.
Da gönnt mein Mann mir jeden Tag fremde Schwänze.
Besonders der Schweinchenstrand von Agde ist dafür sehr gut geeignet.
Da liege ich mit gespreizten Beinen, sodass jeder meine blanke gepiercte Fotze sehen, wenn ich dann Zuschauer habe die mir zusagen, spiele ich an mir rum, bis die richtig aufgegeilt sind, dann je nach Stimmung lass ich mich gleich am Strand von einem ficken, und blase den oder die anderen, oder wir gehen in die Dünen.

In Maspalomas muss man nur in den Dünen nackt liegen, über kurz oder lang, erscheinen die geilen Kerle, wo ich dann das gleiche Spiel starte wie in Agde.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Antwort  
Vor ein paar Jahren waren wir auf Borkum auf dem FKK Strand. War sehr schön und familiär.
Ein Mann fiel mir auf, wie er immer wieder zu Mir und meiner Frau schaute. In den darauf folgenden Tagen sah ich ihn immer wieder und es schien mir, als würde er auch immer näher zu unserem Liegeplatz kommen.
Eines Abends sah ich ihn dann bei einem Musikevent im Ort wieder. Ich machte meine Frau auf ihn aufmerksam und meinte der will dich sicher ficken. Da wir seuall sehr aufgeschlossen sind, nickte meine Frau grinsend und meinte, auf den habe sie auch Appetit.
Ich ging dann Getränke holen und kam dabei dich an dem besagten Mann vorbei, blieb stehen un dsprach ihn erst unverfänglich zu der Musik an. Als er bei dem Gespräch etwas auftaute, vertraute ich ihm an, dass meine Frau ihn gerne kennen lernen würde. Ungläubig schaute er mich an aber kurz darauf gingen wir zusammen zu meiner Frau. Wir unterhielten uns ein wenig, meine Frau flirtet ziemlich heftig mit ihm und schließlich verließen wir zu dritt das Event und gingen in unsere Ferienwohnung. Während ich in der Küche einige Häppchen fertig machte, knutschte meine Frau schamlos mit dem Mann und als ich zurückkam, war sie fast nackt, nur noch ihren Slip hatte sie an. Ich hatte es mir auch bequemer gemacht und trug nur noch Boxershorts. In Nullkommanix zog er sich auch aus und meine Frau zog auch ihren Slip aus, spreizte ihre Beine und ließ sich von ihm lecken. Ich setzte mich daneben und schaut zu, wie sie sich unter ihm wand und seine Zunge an ihrem Kitzler genoß. Ich bot ihr meinen Schwanz zum lutschen an und als sie ihren ersten Orgasmus hatte, überließ ich ihren Mund unserem Besuch. Sie bearbeitete Seinen Schwanz, damit er schön groß und steif wurde und ich schaute langsam wichsend den beiden zu. Sie drehte sich auf den Bau, reckte ihren Po hoch und prompt fickte er sie doggy in ihre Möse. Zuvor schaute er mich noch fragend an und als ich nickte, begann er sie zu ficken. Nicht lange und sie bekam einen zweiten Orgasmus. Sie ritt dann auch seinem Schwanz und ich konnte schön sehen, wie sein Schwanz in ihrer Möse steckte und ihre Schamlippen geil auseinander drückte. Danach fickte er sie in Missio und spritzte schließlich sein Sperma tief in ihre Möse. Sie nahm dann seinen Schwanz wieder in ihren Mund und leckte den Schleim und das Sperma ab. Nun war mein Zeitpunkt gekommen. Ich schob ihr meine steife Ficklatte in ihre vollgespritzte Möse und bei quatschendem Geräusch durchpflüggte er ihre verfickte Muschi. Das Sperma ihres ersten Fickers quoll aus ihr bei jedem Fickstoß heraus und nach einem weiter Orgasmus spritzte auch ich meine Ficksahne tief in ihre Möse.
Unser Gast blieb die ganze Nacht bei und und sie durfte unsere Schwänze noch ein paarmal entsaften und am Morgen weckten wir sie mit unseren Zungen am Kitzler und jeweils einem geilen Fick auf. Wir wiederholten diese Nacht noch ein paarmal, bis sein Urlaub vorbei war und er die Insel verließ.
In der nächsten Woche fanden wir einen anderen Mann, der auch meine Frau ficken durfte, aber er war bei weitem nicht so ausdauernd wie der erste.
Im Urlaub, egal wo wir hinfahren, suchen wir immer nach interessanten und ausdauernden Männer, die einem Dreier nicht abgeneigt sind. Erst mit diesen Fremdficks ist unser Urlaub vollkommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Meine Ex ließ ich im Kanaren-Urlaub gerne fremdficken. Besonders wenn junge Kerle sie geil fanden. Hinterher musste sie mir alles genau erzählen was sie mit ihr anstellten. Das eine und andere Mal war ich sogar dabei. War ne geile Zeit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Wir waren in Side,ist öfter angebaggert worden.Einer hat uns zu sich nach Hause eingeladen.Nach kurzen zögern haben wir zugesagt.War ein geiler Abend

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Das passiert schneller als man denkt. War mit meinen Mädels alleine auf Malle. Schon am zweiten Abend wurden wir von ein paar aufdringlichen Kerlen den ganzen Abend angebaggert. Zwei sind einfach mit und haben sich in mein Zimmer gedrängt. Ich war so voll dass ich nicht wusste was ich machen soll und wurde von beiden mehrmals geknallt. Bin am nächsten Tag mit meiner besten Freundin in mehrere spanische Apotheken um endlich die Pille danach zu bekommen. Mein Freund war in Deutschland und hat nie was erfahren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Meine Frau und ich machen immer getrennt Urlaub weil wir ohne den anderen unser perverses sex leben ausleben möchten.
Meine Frau hat einmal in einem Skigebiet Urlaub gemacht, am nächsten Morgen bekomme ich einen Link zu einem öffentlichen Google Drive Ordner von Videos wie meine Frau in einem Club an einem Tisch festgebunden ist wo sie von unzähligen besoffenen Kerlen vollgespritzt wird. Da waren bestimmt 4 Stunden Material drin und wirklich unzählige Kerle. Ich hab nicht alles davon geschaut, habe nur bemerkt wie auf einmal alle anfingen sie voll zu pissen und es waren Detail shots drin wie die fotze am Ende aussah, super wund und voller wichse.
Meine Frau kam nach dem Urlaub zurück und wusste nicht dass ich den Link hatte, weil unsere Absprache eigentlich war dass nur mit Kondom fremd gefickt wird.
Ah ber gleichzeitig sagte sie auch dass das der harmloseste Abend war, an anderen Tagen hätte sie viel mehr Dinge mitgemacht die mich vielleicht verärgert hätten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Was heisst hier fremd? Wenn mich ein Mann befriedigen kann, ist er doch für mich nicht fremd.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Ich bin seit einem halben Jahr glücklich verheiratet. Vor einer Woche sind wir aus unserem Urlaub auf Madeira zurück gekommen. Sicherlich hatten wir in dieser Zeit einen tollen Geschlechtsverkehr. Ich kann behaupten, dass mein Ehemann und ich uns eigentlich täglich befriedigt haben. Über einen Fremdfick habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht. Grundsätzlich war ich auch im Urlaub, um das schöne Klima zu genießen. Das Ficken ist für uns zwar wichtig, aber die Erholung von vorherigen stressigen Tagen ist Priorität.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Aber was noch nicht war, wird sich aber hoffentlich doch schon bald für Dich ergeben, oder hättest Du etwa etwas dagegen?

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Das erzähl ich euch morgen. Ich denke heute Abend passiert es

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Das wäre natürlich toll für Jule, wenn sie sich heute nach wohl einem halben Jahr Hausmannskost mal wieder auch von einem anderen Mann ficken lassen könnte. Und ja, vielleicht kommt Jule so dann auch zu ihrem ersten und, wie man so zwischen den Zeilen herausliest, dringend benötigtem Hausfreund, es wäre ihr zu wünschen und wir werden es dann wohl auch erfahren, denke ich.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Unser Urlaub wird erst dann geplant , wenn meine Frau ihren Urlaubsfick festlegt .
Letzter Urlaub war Tunesien , weil dort in dem Club fast nur schwarzes Personal arbeiter .
Ihr Wunsch mal von einem Schwarzen gefickt zu werden wurde zum Mittelpunkt der Urlaubsplanumg .
Und schon am 3. Abend bekam Sie den Fick des Jahres . Eim Kellner hat Sie vier Stunden so geballert , dass Sie 2 Tage nicht laufen konmte .

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Jeder Urlaub den ich mache ist ein Fickurlaub mit meinem Freund der nicht mein Mann ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine frau und ich hatten urlaub auf sylt gebucht , da ihre mutter alleine war , schwiegervater hatt eine andere geheiratet , haben wir sie mittgenommen , schwiegermutter ist 52 jahre aber eine richtig geile milf , mitt ihren grossen brüsten treibt sie mich zum wahnsinn.
Meine frau hatte an einem nachmittag eine masage fue sich gebucht , ich und schwiegermutter gingen zum strandt , wir legten uns in die sonne und genossen das herliche wetter , ich sagte ich gehe eine runde schwimmen und sie wollte sich auch abkühlen , zusammen gingen wir ins wasser , wir unterhielten uns über got und die welt , je tiefer wir gingen kam sie immer näher an mich , leichte wellen schlugen gegen ihre riesigen brüste , die waren aber so stramm das sie sich keinen zentimeter rührten.
Als eine höhere welle kam drehte sie sich so das ich plötzlich hinter ihr stand , und sie festhielt , dabei berührte ich mit meinem penis ihren hintern ,ich hielt sie fest und wir gingen 2 bis 3 schritte zurüch , dabei drückte sie ihren hintern gegen meinen schoss so das sie meinen schwanz spürte , als ich sie loslassen wollte sagte sie nein , halt mich fest es ist so gut und rieb ihren hintern an meinem schwanz , meine hande wanderten ueber ihren busen , ach wie gut das ist sagte sie und griff zwischen meine beine.
Wow , wahnsinn , ist der so gross fragte sie , ja ist er , und er wird noch grösser wen wir weitermachen sagte ich .
Ich nahm sie an der hand wir gingen raus und trockneten uns ab , ich sah sie an , du machst mich wahnsinnig , ich will dich ficken , sie nahm meine hand und zog mich etwas seitlicher zu den dünen , als keiner mehr in der nähe war verlor sie alle hemmungen, legte ihren badeanzug ab , kniete sich hinn und versuchte mir einen zu blasen , ich fickte sie anschliessend in allen möglichen stellungen durch , sie schrie und stöhnte laut , wir sind mehrmals gekommen und zum schluss sagte sie , sie würde gerne busensec machen , also legte ich meinen hamer zwischen ihre titten und als ich soweit war , spritzte ich ihr die sose ins gesicht , sie leckte genüsslich jeden tropfen , als wir zurück zu unsereniegestühlen gingen erwartete uns meine frau , sie hatte uns die ganze zeit beobachtet , war nicht bei der masage , da sie gemerkt hatte das ich geil auf ihre mutter war, entgegen meiner erwartung war sie nich sauer sondern war so geil das sie gleich vorschlug einen dreier zu machen.
Meine schwiegermutter schwärmte von meiner grösse und standfestigkeit , sie konnte es nicht glauben das so ein hammer in sie reinpast , vier höhepunkte hatte sie , ich war schon wieder spitz da ich beide ficken wollte.
Auf dem weg zurück zum hotel erfuhr ich das es keinen masagetermin gab , das die beiden das so vorbereitet hatten da meine Schwiegermutter schon lange keinen sex mehr hatte.
Es folgten noch 7 herliche tage mit viel sex ....., setdem ficke ich regelmässig auch meine schwiegermutter , besonders heftig ist es wenn meine frau kocht oder etwas erledigt und uns dabei zusieht aber weiterhinn ihre sache erledigt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Warum sollte man sich eigentlich im Urlaub von fremden Männer ficken lassen? Vor meiner Hochzeit hatte ich zwei längere feste Beziehungen. Im Grunde sind/waren alle drei Schwänze fast identisch. Vielleicht etwas länger oder dicker, aber das ist eigentlich nicht unbedingt entscheidend für eine dauerhafte Beziehung. Selbst das Sperma hat sich kaum unterscheiden. Schmecke im Grunde immer ziemlich ekelhaft. Derzeit bin ich sexuell absolut zufrieden, so dass eine fremde Beziehung für mich nicht in Frage kommt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich bin mit meinem Mann jetzt 20 Jahre zusammen und wir baden nur FKK. Jedes Jahr 3 Wochen Urlaub und da ergibt sich immer was. Mein Mann groß schlank sportlich und er hat einen sehr schönen Schwanz. Schlaff hängt er 4 mal 13 cm runter und steif sind es 6 mal 18 cm. Da schauen viele Frauen. Wir schauen dann, welche uns gefallen würde und meistens fange ich ein Gespräch an, schaue wenn sie mal auf Toilette gehen oder ein Eis holen und spreche sie an, Wetter Urlaub usw. Bei den meisten klappt es und 5 Minuten später liegen sie mit ihrer Decke neben uns. Jetzt beginnt unser Spiel, mein Mann liegt so, dass sie seinen Schwanz sehen kann, ich beobachte die Gegend und wenn keiner schaut, spiele ich an seinen Schwanz, der dann schnell größer wird, aber nicht steif. Wenn sie dann noch ungeniert hin schaut, fragt mein Mann, na Lust willst du mit uns aufs Zimmer gehen. Kurz noch abkühlen und dann gehen wir. Ich habe dann auch keine Hemmungen mehr und zeige ihr, ich habe auch gerne Sex mit Frauen. Für die meisten Frauen ist es das erste mal, das sie auch sex mit einer Frau haben und dann noch von so einem großen Schwanz gefickt zu werden. Es kommt sogar vor, dass diese Beziehung länger geht und uns die Frauen dann ab und zu übers Wochenende uns Besuchen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Ich will auch so gern gefickt werden von ein fremden da mein mann ein kleinen Schwanz hat und nach 2min abspritzt

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Ich wahr jetzt im Juli Urlaub mein Mann wahr für 1Tag bei sein Verwandte ich wahr alleine Im Hotel und bin Nachts spatzieren wollte frische luft Schnappen auf einmal standen vor denn hotel 2typen die haben mich verfolgt ganz zeit und sagten geiler arsch usw die sagten wilst mit kommen was trinken habe ich erst nein gesagt die wollten unbedingt das ich mit gehe dann bin ich doch am ende mit gegangen weil ich halt alleine wahr wir sind zu denen in einer kleinen wohnung gelaufen und die haben sich beide ausgezogen und ihre Steifen harte Schwänze gespielt am ende wahr ich so schwach und nass das ich mit beide Ficken wollte und die haben mich voll besamt dad wahr mega Geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Danna, so was solltest du öfters machen, eigentlich so oft wie nur möglich, denn dann bist du viel zufriedener, und dein Problem, dass dein Mann nicht so gut im Bett ist, wird damit viel unbedeutender.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Mein Freund und ich haben Anfang des Jahres für diesen Sommer einen Urlaub auf Mallorca gebucht. Eine Woche vor dem Urlaub meinte er, er könnte doch nicht mitkommen, weil er in der Zeit einen wichtigen Geschäftstermin hätte. Ich war echt sauer, aber für mich stand fest, dass ich dann eben alleine in den Urlaub fliege.
Auf Mallorca angekommen bezog ich "unser" All-inclusive Hotel und machte mich als erstes fertig für den ersten Strandbesuch.
Ich genoss zunächst die Zeit alleine am Strand, irgendwann wurde es mir jedoch doch zu langweilig also beschloss ich, die Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen und legte meinen BH ab, sodass ich nur noch mit meinem Höschen bekleidet am Strand lag.
Es dauerte nicht lange und schon wurde ich angesprochen. Der Mann wirkte nett und sah attraktiv aus. Leider konnte ich ihn nicht gut verstehen, also hab ich ihm einen Zettel mit dem Hotelnamen, meiner Zimmernummer und einer Uhrzeit (21 Uhr) und vermittelte ihm, dorthin zu kommen.
Ich war gespannt, was an dem Abend noch passiert.
Tatsächlich kam er auch zu der vereinbarten Uhrzeit. Erneut konnte ich ihn nur schlecht verstehen, also zog ich mich einfach aus und sagte nur "please fuck me now".
Es folgen wunderbare Minuten der Lust uns Freude.
Anschließend schickte ich ihn nach Hause, sagte ihm aber, er soll morgen zur gleichen Zeit wieder kommen.
Ich versuchte dann, meinen Freund zu erreichen, doch leider ging er nicht ans Telefon. Er schrieb mir spät in der Nacht, dass er mit Kollegen noch etwas trinken war.
Das machte mich noch mehr sauer.
Also überlegte ich mir einen Plan, um ihn ebenfalls richtig sauer zu machen.
Um 21 Uhr am nächsten Tag kam wieder der Typ vom Strand (dessen Name ich noch immer nicht kenne).
Damit alles etwas schneller geht, habe ich ihm bereits nackt an der Haustüre empfangen. Ich teilte ihnen mit, dass ich den Fick gerne mit dem Smartphone aufzeichnen will. Er schien kein Problem damit zu haben. Also filmten er und ich abwechselnd unseren Fick und wie waren dabei extra laut. Kurz bevor er kam bat ich ihn, den Gummi abzuziehen. Er filmte daraufhin, wie er ohne Gummi in meiner Fotze kam und nach einen Sekunden dann sein Sperma rausgelaufen ist.
Dieses Video schicke ich dann sofort meinen Freund.
Auch der Typ vom Strand wollte es als Erinnerung haben.
Mein Freund war tatsächlich auch sehr sauer.
Mittlerweile haben wir uns wieder vertragen. Er weiß nun, dass er sich ordentlich um mich kümmern muss und Prioritäten setzen muss.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
Antwort  
Bin 37 Jahre und 16 Jahre mit meinem Mann zusammen. Durch gewisse zu und Umstände für ich mit meiner Freundin 1 Woche, ohne Männer zur Ostsee. Wir kennen uns schon 25 Jahre und so buchten wir nur ein Zimmer. Zweite Abend an der Bar bisschen was getrunken und dann ins Bett, natürlich nackt. Johanna kuschelt sich an mich und sagt, ach bin ich rattig und ich sage, ja jetzt geilen Sex wäre schön. Irgendwie überkam es uns, wir küssten und streichelten uns und jede hatte einen Orgasmus. Wir redeten danach und keine von uns hatte bis dato Sex mit einer Frau. Unsere Hände wanderten wieder über unsere Körper und wir wechselten in die 69 Stellung. Sehr schnell kam es uns beiden wieder. Von da an verbrachten wir beide viel Zeit im Bett und es war sehr schön. Jetzt treffen wir uns beide heimlich und leben unsere Vorlieben aus.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Vor 5 Jahrenwar ich mit einer Freundin das erste mal auf Mallorca. Natürlich besuchten wir diverse Clubs und tranken auch nicht zu wenig. In einem Club machte mich ein Spanier an und zu meiner Verwunderung ließ ich mir das gefallen. Er drängte mich beim Tanzen dann langsam aber sicher immer weiter von der Tanzfläche fort und schließlich waren wir in der Herrentoilette. Ich war so perplex, dass ich nichts dagegen unternahm und plrötzlich spürte ich seinen Schwanz in meiner Möse. Er fickte mich zu zwei Höhepunkten und es machte mir nichts aus, dass mehrere Männer uns dabei zusahen.
Nach dem Fick gingen wir zurück an die Bar und als meine Freundin mich entdeckte, grinste sie nur. Ganz offensichtlich wusste sie was grade geschehen war. Der Kerl blieb bei mir und als ich mit meiner Freundin ins Hotel zurück ging, kam er einfach mit und auch der Mann, der bei meiner Freundin rumhing, ließ sich nicht davon abhalten. Schließlich fickten wir beiden mit den jungen Männern in unseren Zimmer und tauschten sie sogar. Ich war sowas von geflasht von dem geilen Sex.
In diesem Jahr sind wir wieder nach Mallorca geflogen und haben uns neue Fickabenteuer gesucht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Ich fahre zwei mal im Jahr mit meiner Freundin in Urlaub. Wir haben fast täglich mit mehreren Männern Sex, ist ja auch Sinn der Sache und jeder Schwanz ist anders

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Dafür fahre ich doch mit meiner Mutter alleine in Urlaub. Die Schwänze zu hause kennen wir ja schon

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Antwort  
Mittlerweile fahre ich 1 mal im Jahr alleine in die Türkei.aber angefangen hat es ,da war mein Mann dabei .hat aber nichts gemerkt .er lag am Pool u d ich war beim Masseur.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Meine Frau war drei Wochen in der Reha. Meine Schwägerin und ich hatten beschlossen sie über ein Wochenende zu besuchen. Aus Mangel an Ferienwohnungen habe ich mir ein Hotelzimmer mit meiner Schwägerin geteilt. Maja, ich hätte niemals gedacht, dass zwischen uns jemals was passiert. Wir waren drei Tage und zwei Nächte dort. Tagsüber habe ich meine Frau gevögelt und nachts ihre Schwester. Wir, also meine Schwägerin und ich haben nie wieder ein Wort darüber gesprochen und es ist nie rausgekommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Klar, die Ehefrauen sind da besonders geil, und wollen mal was anderes als ihren langweiligen Ehemann.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Antwort  
Fahre mit meiner Mutter regelmäßig für 14 Tage in die Dom für neue Freuden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Martina42
Fremdfick im Urlaub?
Pseudonym  Login 
Antwort
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑