Sonandes' Anno Online: 4000 Adlige möglich ohne Rubis?

Freitag, 28. Juni 2013

4000 Adlige möglich ohne Rubis?

  Mein Ehrgeiz war und ist es, zu zeigen, dass man Anno-Online auch ohne Geld auszugeben bis zum Ende spielen kann. Bis jetzt habe ich schon die Bauoptionen für 75 Adelshäuser, sprich 3000 Adligen zusammen und die Bilanz zeigt ein durchschnittliches Plus von über 800 Golstücken an (schwankt aber stark zwischen -200 und +2.2K). Dies beinhaltet aber auch den harten Weg, dass ich zwei Inseln (eine Apfel und eine Getreide) der Pelze und des Glases wegen erst erschlossen und letztlich wieder verworfen und durch eine Wein- und eine Wachsinsel ersetzt habe.

  Jetzt habe ich vier Inseln für Hanf, Kräuter, Wein und Wachs mit allen nötigen Rohstoffen wie fünf Bärenhöhlen, zwei Quarzbrüche, drei Salzminen, drei Bronzeminen und zwei Goldminen beisammen und bin im entgültigen Ausbau. Leider sind alle Inseln kleine Inseln: Unter gefühlten hundert entdeckten Inseln waren nur etwa fünf mittlerer Größe und genau eine Insel groß, leider jeweils in ungeeigneter Ressourcen-Kombination. Aber auch die kleinen Inseln bieten genug Platz, Milch- und Wollproduktion von der Hauptinsel komplett auszulagern, so dass dort genug Platz für Most, Bier und Brot bleibt. Die Versorgung des Adels wird aber bei zur Zeit knapp 2500 schon schwieriger, da der Platz für Wein und Fleisch langsam eng wird.

  Wer sich jetzt meine Inseln auf der nächsten Seite ansieht, wird sich vielleicht fragen, wieso der Anteil der Bauernhäuser so klein sein kann. Der Trick ist so einfach, dass ich ihn hier nicht verraten muss. Der Trick ist auch sicher nicht im Sinne des Erfinders, obwohl kein Cheat sondern im Rahmen des Spiels. Es ist, ohne Getreide- und Apfelfelder auf andere Inseln auszulagern, auch die einzige Möglichkeit überhaupt so viele Adelshäuser zusammen zu bekommen und sobald die Getreide- und Apfelvorräte wieder bis oben hin voll sind, gehe ich auch noch die letzten 25 Baugenehmigungen an.