Projekt: Laubenheim - das neue Anno zeigt sich
Login Registrieren
Games World
  • Projekt: Laubenheim - das neue Anno zeigt sich

    Projekt: Laubenheim - das neue Anno zeigt sich (1) Quelle: Ubisoft

    von Rhonda Bachmann - Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stellt jährlich 50 Millionen Euro für die Förderung der Spiele-Entwicklung bereit. Aus diesem Fonds schöpft neuerdings auch Ubisoft Mainz. Dort werkelt man an dem geheimnisvollen "Projekt: Laubenheim". Man geht davon aus, dass es sich dabei um ein neues Spiel der Anno-Reihe handelt.

    Ist das schon der nächste Teil der Anno-Reihe? Laut dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur arbeitet Ubisoft Mainz derzeit an dem geheimnisvollen "Projekt: Laubenheim". Die Webseite Games Wirtschaft geht davon aus, dass es sich dabei um ein neues Aufbau-Strategiespiel handelt. Darum wird auch angenommen, dass sich hinter dem mysteriösen Arbeitstitel das nächste Spiel der erfolgreichen Anno-Reihe verbirgt.

    Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hält jährlich 50 Millionen Euro für die Förderung der Spiele-Entwicklung in Deutschland bereit. Wie die Behörde nun bekannt gegeben hat, konnte sich jetzt auch Ubisoft eine Fördersumme aus diesem Fonds sichern. Das Studio erhält eine Bezuschussung von 1.492.110 Euro. Die Förderung läuft vom 1. September 2021 bis zum 30. September 2022, weshalb auf eine Veröffentlichung zwischen Ende 2022 und Anfang 2023 spekuliert wird.

    Worum es sich bei "Projekt: Laubenheim" dreht und ob es sich dabei wirklich um einen Anno-Titel handelt, wurde noch nicht verraten. Auf der Seite des Bundesministeriums gibt es allerdings die Beschreibung, dass Ubisoft Mainz an einem neuen Projekt arbeitet, "das die Spieler zum Erforschen und Experimentieren mit den Elementen einer interaktiven Welt anregen soll. Mit diesem Vorhaben stellt das Mainzer Unternehmen den Spielspaß in den Vordergrund und sucht nach neuen, innovativen Wegen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Das Projekt soll Spieler auf der ganzen Welt erreichen und begeistern."

    Der letzte Anno-Teil, Anno 1800, wurde im April 2019 veröffentlicht. Zuletzt brachten die Entwickler das Game-Update 12.1 auf den Weg. Dieses soll einige Fehler beheben, die von der Community gemeldet wurden.

    08:35
    PCGH-News vom 02.10.: Alder-Lake-Benchmarks und Windows 11 Release
    [PLUS] Direct X 12 und Vulkan als Wundermittel? [PLUS] Direct X 12 und Vulkan als Wundermittel? PCGH Plus: Mehr Leistung kostenlos - wer will das nicht? Hardwarenahe Programmierung macht's möglich und ist auf dem Vormarsch. PCGH verrät, wie Sie von der "schönen neuen Welt" profitieren. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 08/2020.
    mehr ...
    zum Artikel
    Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Affiliate-Links sind keine Anzeigen, da wir bei der Recherche und Auswahl der vorgestellten Produkte unabhängig sind. Für Produktverkäufe erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlosen Inhalte der Webseite teilweise finanzieren.
  • Anno 1800
    Release
    16.04.2019
      • Von Pu244 Registrierte Benutzer
        Zitat von KasenShlogga
        Wofür zur Hölle braucht ein Laden wie Ubisoft Fördergelder? Die sollen den kleinen Studios etwas übrig lassen, diese Geier.
        Was glaubst du, was die ganzen Filmstudios bekommen?

        Von daher ist das ganz in Ordnung, wenn auch mal ein wenig an das Medium PC Spiel fließt.
      • Von KasenShlogga Registrierte Benutzer
        Wofür zur Hölle braucht ein Laden wie Ubisoft Fördergelder? Die sollen den kleinen Studios etwas übrig lassen, diese Geier.
      • Von Pu244 Registrierte Benutzer
        Zitat von VeriteGolem
        Der wäre sinnvoller für kleinere Studios oder AA Klitschen wie Piranha Bytes.
        Die bekommen schon ihre Förderung (z.B. für Elex 2).

        Zitat von Tinka-Bell
        Alle wissen doch wie es läuft ... Keiner hat dort wirklich Ahnung von der Materie, (...)
        Die haben einiges an Ahnung, die Förderung wird wohl nach betriebswirtschaftlichen Kriterien vergeben.
      • Von Tinka-Bell Registrierte Benutzer
        Zitat von VeriteGolem
        50 Millionen. Reicht für die Marketingkampagne von GTA. Wenn man sieht was Kanada bietet.....Klar das ein Publisher mit endlosen Ressourcen wie Ubi aus dem Topf Geld abgräbt. Der wäre sinnvoller für kleinere Studios oder AA Klitschen wie Piranha Bytes.
        Alle wissen doch wie es läuft ... Keiner hat dort wirklich Ahnung von der Materie, aber um nicht unter zu gehen wird einfach versucht mit einer schönen Summe Geld irgendwas auszugleichen ... wohin das Geld geht? Wollkommen egal, Hauptsache man kann sich auf die Schultern klopfen..
      • Von VeriteGolem Registrierte Benutzer
        50 Millionen. Reicht für die Marketingkampagne von GTA. Wenn man sieht was Kanada bietet.....Klar das ein Publisher mit endlosen Ressourcen wie Ubi aus dem Topf Geld abgräbt. Der wäre sinnvoller für kleinere Studios oder AA Klitschen wie Piranha Bytes.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 01/2022 PC Games 12/2021 PC Games MMore 10/2021 play5 01/2022 Games Aktuell 12/2021
    PCGH Magazin 01/2022 PC Games 12/2021 PC Games MMORE Computec Kiosk