Leinwandheld und Lebensretter: Das Heimatmuseum Zehlendorf zeigt eine Sonderausstellung über Hans Söhnker - Zehlendorf

Leinwandheld und Lebensretter
Das Heimatmuseum Zehlendorf zeigt eine Sonderausstellung über Hans Söhnker

Die Sonderausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf gibt einen umfassenden Einblick in das Leben von Hans Söhnker.  | Foto:  K. Rabe
4Bilder
  • Die Sonderausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf gibt einen umfassenden Einblick in das Leben von Hans Söhnker.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Ein Lebemann im besten Sinne des Wortes, zudem gutaussehend und trotz Berühmtheit immer mit Bodenhaftung – so haben viele Menschen den Schauspieler Hans Söhnker (1903-1981) in Erinnerung. In einer Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf wird sein Leben nun aufgeblättert.

Söhnker lebte in Zehlendorf und war als Filmschauspieler und Bühnendarsteller nicht nur vielseitig und vielbeschäftigt. Erst vor einigen Jahren wurde bekannt, dass der Staat Israel Söhnker als „Gerechten unter den Völkern“ ehrte. In seinem Wochenendhaus bei Zossen versteckte er zwischen 1943 und 1945 jüdische Mitbürger, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Andere unterstützte er mit Lebensmitteln und half ihnen bei der Flucht aus Deutschland. Er rettete somit vielen Menschen das Leben und brachte sich selbst in Gefahr.

Das Heimatmuseum widmet dem Schauspieler, der in der Wolzogenstraße in Nikolassee und später in der Straße Im Dol in Dahlem wohnte, eine Sonderausstellung. Zahlreiche Ausstellungsstücke steuerte das Lankwitzer Ehepaar Gisela und Erich Engel bei. Die beiden waren große Fans von Söhnker, kannten alle seine Filme und als der Schauspieler nach dem Krieg häufig auch am Schlosspark Theater zu erleben war, lernten sie ihn nach einer Aufführung auch persönlich kennen. Der Kontakt bestand bis zu Söhnkers Tod im Jahr 1981.

Die Familie Engel war es auch, die sich sehr um ein öffentliches Andenken an Hans Söhnker bemühte. So ist es maßgeblich den beiden zu verdanken, dass im Oktober des vergangenen Jahres der Platz an der Altensteinstraße/Ecke Schwendener Straße nach ihm benannt wurde sowie die Seniorenfreizeitstätte am Selerweg jetzt den Namen Hans-Söhnker-Haus trägt.

Über Hans Söhnker informiert ausführlich ein Beitrag im Zehlendorfer Heimatbrief April 2021. Das Ehepaar Gisela und Erich Engel wird im Zehlendorfer Heimatbrief Oktober 2021 gewürdigt. Die Hefte sind gegen eine Schutzgebühr von je 2,50 Euro im Heimatmuseum erhältlich.

Die Sonderausstellung „Hans Söhnker – Leinwandheld und Lebensretter“ im Heimatmuseum, Clayallee 355, ist bis Ende Februar verlängert worden. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch und Sonntag von 11 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Derzeit gilt die 2G-Regel. Weitere Informationen gibt es unter ¿802 24 41 und auf www.heimatmuseum-zehlendorf.de.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Heidi Buttgereit

Maklerkompetenz in Friedrichshain
Bei ERA Heidi Buttgereit Immobilien wird Service groß geschrieben

Ob Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte oder Eigentumswohnung: Die Immobilienvermittlung ist komplex. Gut, dass es Experten wie Heidi Buttgereit gibt, die ihre Klienten durch den gesamten Prozess bis zum erfolgreichen Abschluss zuverlässig unterstützen. Heidi Buttgereit hat ihr Büro in der Pettenkoferstraße 40 in Friedrichshain. Die Dipl.-Betriebswirtin kann langjährige Erfahrung in der Branche vorweisen und ist außerdem Partnerin des globalen Maklernetzwerkes ERA. Sie weiß, was für den Erfolg...

  • Friedrichshain
  • 03.05.23
  • 407× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mit HELIKUM-SECURITY überlassen Sie Ihren Schutz nicht dem Zufall. | Foto: HELIKUM-SECURITY

HELIKUM-SECURITY
Hier wird Sicherheit großgeschrieben

Erfahrung ist im Sicherheitsdienst das A und O, um Ihnen den Schutz zu geben, den Sie benötigen. Ihre Sicherheit ist für uns nicht nur eine Dienstleistung, sondern eine Aufgabe, die wir sehr ernst nehmen. Damit Sie sich in allen Belangen geschützt fühlen, bietet Ihnen HELIKUM-SECURITY ein umfassendes Leistungsspektrum an. Neben den Kernaufgaben eines Sicherheitsservices, wie dem Schutz Ihrer Person, Objektschutz und Security-Aktivitäten auf Veranstaltungen, bieten wir Ihnen unsere umfangreichen...

  • Reinickendorf
  • 04.05.23
  • 322× gelesen
WirtschaftAnzeige
Für mexikanische und argentinische Spezialitäten und leckere Cocktails ist das Restaurant Ranchero bekannt.  | Foto: Restaurant Ranchero
3 Bilder

Restaurant Ranchero
Steaks, Cocktails, perfekter Service

Das Restaurant Ranchero bejubelt seine Eröffnung und lädt alle Gäste herzlich dazu ein, mit dem Team zu feiern. Vom 1. Mai 2023 bis zum 31. Dezember 2023 gibt es viele attraktive Angebote, wie zum Beispiel 30 % Nachlass auf alle Hauptgerichte im Haus oder einen "HAPPY Day" mit jedem Cocktail für nur 4,90 Euro. Das Restaurant Ranchero ist für seinen Service, seine mexikanischen und argentinischen Spezialitäten sowie für seine Cocktails bekannt. Das Team denkt sich immer wieder neue Kreationen...

  • Tegel
  • 03.05.23
  • 528× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Foto: Stockfotos-MG, AdobeStock

Caritas-Klinik Dominikus
Eine Patientenverfügung brauch ich nicht! Oder doch?

Wer denkt gerne an einen Unfall oder sein Ableben? Der Notfall tritt ein und unsere Angehörigen stehen vor einer großen Herausforderung. Um Ihnen diese Last und Verantwortung zu erleichtern, ist eine Patientenverfügung wichtig. Also ja, es ist sinnvoll in einer Patientenverfügung seinen Willen niederzuschreiben, so bekommen Sie die größte Sicherheit, dass das, was geschieht, Ihren eigenen Weisungen und Vorstellungen entspricht. Ihre Ärzte und Angehörigen wissen hierdurch, wie Sie medizinisch...

  • Reinickendorf
  • 03.05.23
  • 447× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Polypharmazie kann zu Wechselwirkungen zwischen Medikamenten führen. | Foto: Caritas-Klinik

Infoabend am 16. Mai 2023
Arzneimittel im Alter

Im Alter nehmen viele Menschen eine Vielzahl von Medikamenten ein, um ihre Gesundheit und Lebensqualität zu erhalten. Während Medikamente eine wichtige Rolle bei der Behandlung und Prävention von Krankheiten spielen, können sie auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, insbesondere im Alter. Eine der größten Herausforderungen im Umgang mit Medikamenten im Alter ist die Polypharmazie, das bedeutet, dass eine Person mehrere Medikamente gleichzeitig einnimmt. Polypharmazie kann jedoch...

  • Reinickendorf
  • 03.05.23
  • 290× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Christian Schmitt | Foto: Caritas-Klinik Dominikus

Caritas-Klinik Dominikus
Informationsabend zu Palliativmedizin

„Ob ich den letzten Atem mir in weißen Kissen hol‘, ob irgendwo in Staub und Blut am Straßenrand – ich weiß nicht, wie es sein wird, weiß nur, daß der Abschied einmal kommen muß, ob schmutzig oder elegant.“ (Manfred Siebald) Medizin in der letzten Lebensphase: Palliativmedizin – was sie will und was sie kann! Die „letzte Lebensphase“ – wie wird sie sein? Wann wird sie eintreten? Wie werde ich sie erleben und bestehen? Manche Ungewissheit, eines ist sicher: Sie wird kommen! Gedanken an den...

  • Reinickendorf
  • 28.04.23
  • 448× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.