Einkommensmillionäre in Deutschland: Hamburg liegt vorne | MOPO
Relativ betrachtet leben mit 12 von 1000 Personen die meisten Einkommensmillionäre in Hamburg. (Symbolbild)
  • Relativ betrachtet leben mit zwölf von 1000 Personen die meisten Einkommensmillionäre in Hamburg. (Symbolbild)
  • Foto: dpa | Marc Müller

Mehr Einkommensmillionäre in DeutschlandHamburg liegt vorne

Die Zahl der Einkommensmillionäre in Deutschland ist weiter gestiegen. Relativ betrachtet leben die meisten Menschen, die über ein Jahresgehalt im mindestens siebenstelligen Bereich verfügen, weiterhin in Hamburg. Auch in Schleswig-Holstein nimmt die Anzahl der Topverdienenden zu – sogar zum fünften Mal in Folge.

Im Jahr 2018 hatten knapp 26.300 aller hierzulande erfassten Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen Einkünfte von mindestens einer Million Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag anhand neuester verfügbarer Daten mitteilte. Das waren nach Angaben der Wiesbadener Behörde gut 1500 mehr als ein Jahr zuvor. Haupteinnahmequelle war den Angaben zufolge für die Mehrheit dieser Menschen (59 Prozent) ein Gewerbebetrieb.

Hamburg hat die relativ meisten Einkommensmillionäre

Bezogen auf die Gesamtzahl der Steuerpflichtigen lebten in dem Jahr wie in den Vorjahren die relativ meisten Einkommensmillionäre in Hamburg. Dort hatten 12 von 10.000 unbeschränkt Einkommensteuerpflichtigen Jahreseinkünfte jenseits der Millionengrenze. Am geringsten war die Millionärsdichte der Statistik zufolge 2018 in Sachsen-Anhalt und Thüringen, wo jeweils weniger als zwei von 10.000 Steuerpflichtigen in diese Kategorie fielen.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


In Schleswig-Holstein erzielten 843 aller erfassten Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen mit Wohnsitz im Bundesland zwischen Nord- und Ostsee Einkünfte von mindestens einer Million Euro, 34 mehr als 2017, wie das Statistikamt Nord am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Einkommensmillionäre in Schleswig-Holstein sei damit zum fünften Mal in Folge gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Kühne soll Hamburg keine Oper schenken, sondern einfach Steuern zahlen

Insgesamt erzielten die bundesweit 42,4 Millionen Steuerpflichtigen im Jahr 2018 den Angaben zufolge Einkünfte in Höhe von 1,8 Billionen Euro. Die von den Arbeitgebern einbehaltene Lohnsteuer summierte sich zusammen mit der von den Finanzbehörden festgesetzten Einkommensteuer für 2018 auf 319 Milliarden Euro.

Den höchsten Steuersatz von 45 Prozent – die sogenannte Reichensteuer – mussten 112.400 Bürger zahlen. Auf sie entfielen 6,6 Prozent der gesamten Einkünfte und 13,4 Prozent der Steuersumme. 2018 wurden Jahreseinkommen ab 260.533 Euro beziehungsweise ab 521.066 Euro bei zusammen veranlagten Personen mit dem Höchstsatz von 45 Prozent besteuert. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp