Die Fakultäten der Georg-August-Universität Göttingen - Georg-August-Universität Göttingen

Die Fakultäten der Georg-August-Universität Göttingen

Fakultäten sind zum einen Fächercluster, die von inhaltlicher und/oder methodischer Nähe gekennzeichnet sind. Zum anderen bilden sie Verwaltungseinheiten einer Universität zur Organisation der Lehre und der Prüfungen. An ihrer Spitze steht jeweils ein Dekan, der aus der Mitte der Professor*innen gewählt wird. Die Gliederung einer Universität in Fakultäten bildete sich im Verlauf des Mittelalters heraus – bei der Gründung der Universität Göttingen 1734 waren bereits mehrere Fakultäten wie die Theologische, die Juristische und die Philosophische Fakultät vorgesehen. Zu den Spezifika der im Licht der Aufklärung geschaffenen Göttinger Universität gehörte die Gleichstellung der Fakultäten, womit der Theologie Vorrang und Vorrechte genommen wurden. Im Verlauf der weiteren Entwicklung der Göttinger Universität und der zunehmenden Diversifizierung der Wissenschaften wurden zahllose weitere Fakultäten gegründet – heute umfasst die Universität 13 Fakultäten.

Das Projekt zielt darauf, nach und nach die Fakultäten und die an ihnen Lehrenden zu erfassen, um damit die Entwicklung des Personals und des Lehre zu erforschen.




→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Agrarwissenschaftlichen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Forstwissenschaftlichen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Juristischen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Medizinischen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Philosophischen Fakultät seit 1734



→ Über die Fakultät
→ Alphabetische Auflistung der Dozierenden an der Theologischen Fakultät seit 1734