Ostseeküste: Mit dem Rad unterwegs - Teil 1 - Von Kiel nach Lübeck - Essen-Ruhr

Ostseeküste
Mit dem Rad unterwegs - Teil 1 - Von Kiel nach Lübeck

18Bilder

(1) Direkt im Zentrum der Landes­hauptstadt Kiel gelegen, bilden die Terminal­anlagen am Norwegenkai, Schwedenkai einschließlich Bollhörnkai-Nord und Ostseekai sowie der Sartorikai und Bollhörnkai-Süd den Stadthafen.
Kiel ist mit seiner günstigen geografischen Lage, den drei modernen Passagier­terminals und der guten Infra­struktur der dritt­größte Reise­wechselhafen für Kreuz­fahrten in Nordeuropa. Die Planungen für die diesjährige Kieler-Woche laufen bereits auf Hochtouren. Nun wurden weitere Details bekannt: Die Windjammerparade beispielsweise wird in diesem Jahr wieder die Gorch Fock anführen.
(3) Fragt man jemanden, ob er Laboe kennt, heißt es fast immer sofort: Ach ja, das ist doch da wo das U-Boot und der große Turm steht. Ziemlich große Kultur für so einen kleinen Badeort. Es ist wirklich nicht zu übersehen. Die weithin sichtbare Silhouette des Marine-Ehrenmals prägt mit seinem 85 Meter hohen Turm das Gesicht der Kieler Außenförde.
(4) Von architektonischen Kostbarkeiten, wunderschönen Gartenanlagen und kulturellen Glanzpunkten ist die Rede, wenn es um Eutin geht. Umgeben von zahlreichen Seen, Wäldern und Hügeln ist Eutin kultureller Mittelpunkt der Region, genau zwischen der maritimen Landeshauptstadt Kiel und der historischen Hansestadt Lübeck gelegen, und nur einen Katzensprung von der Ostsee entfernt. Imposant ist das vierflügelige Schloss direkt am Eutiner See, das auf die Fürstbischöfe um 1160 zurückgeht. Eigentlich ist Lübeck eine freundliche und lebenswerte Stadt und trotzdem kann sie mit dunklen Orten, schaurigen und sogar gruseligen Geschichten und Ereignissen aufwarten! Folgen Sie Ole Nissen in die Zeit, als der schwarze Tod durch die Stadt zog, besuchen Sie mit ihm die Zunft der Lübecker Scharfrichter, erfahren Sie von einer Schlafparty im Dom und werfen Sie einen Blick in den schummrigen Gastraum der Schiffergesellschaft
(17) Lübeck ist hinsichtlich der Einwohnerzahl die zweitgrößte und hinsichtlich der Fläche die größte Stadt in Schleswig-Holstein. Die Hansestadt an der Trave ist eines der vier Oberzentren des Landes, mit einem Hafen, einer spezialisierten Universität mit Klinikum, einer Technischen Hochschule und Musikhochschule.
(6) Plön liegt direkt am größten Binnensee Schleswig-Holsteins, dem Großen Plöner See, und ist eingebettet in die hügelige Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz. Nur 7,8 km² des Stadtgebietes sind Landfläche. Der Rest des Stadtgebietes verteilt sich auf elf Seen, die vollständig zur Stadt Plön gehören, und fünf weitere, an denen Plön einen Anteil hat. Komplett im Stadtgebiet befinden sich unter anderem die folgenden Gewässer: Behler See, Edebergsee, Höftsee, Großer Madebrökensee, Kleiner Madebrökensee, Schöhsee, Stadtsee, Suhrer See und Trentsee. Darüber hinaus gehören unter anderem der Große und der Kleine Plöner See sowie der Trammer See anteilig zu Plön. Das sind eindeutig zu viele Seen; ich will ans Meer!
(8) Auf der Ostsee waren Butterfahrten bis zum Ende der 1990er Jahre aus vielen Häfen üblich, so auch in Heiligenhafen. Dieser Fischerort wurde schon Anfang der 60er Jahre gerne von Touristen aus dem Ruhrgebiet angesteuert. Hauptsächlich um hier Badeurlaub zu machen aber auch um Angeltouren zu unternehmen. Bis in die 80er Jahre konnte man noch meterlange Dorsche aus der Ostsee ziehen.
(10) 1. Meer-Unterwasser-Rennen der Welt mit den Extremsportlern Joey Kelly, Marc-Andre Kellner und Wolfgang Kulow in Großenbrode und wir waren dabei. An der Vogelfluglinie gelegen, ist Großenbrode schon seit Jahrhunderten besiedelt. Zusammen mit dem benachbarten Lütjenbrode wurde das Dorf 1249 erstmals genannt.
(12) Die Fehmarnsundbrücke ist eine kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke, die die Insel Fehmarn in der Ostsee mit dem Festland bei Großenbrode verbindet. Die Brücke überspannt den zirka 1300 m breiten Fehmarnsund, der durch die beidseitigen, insgesamt 337 m langen Rampen auf 963 m eingeengt wird. Die Fehmarnsundbrücke hat für den Schiffsverkehr eine lichte Öffnung von 240 m Breite und 23 m Höhe über dem Mittelwasser.
(15) Timmendorfer Strand ist eine Gemeinde im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein. Im Jahr 1951 erhielt Timmendorfer Strand die Anerkennung als Ostseeheilbad. Für den Kurbetrieb erfolgte der Neubau einer Reihe von Bauwerken, 1952 die Trinkkurhalle, die bereits in den 1930er Jahren von dem Architekten Erich zu Putlitz geplant wurde, am 1. Juli 1969 Eröffnung des Kongress- und Hotelzentrums Maritim und einige mehr.
(17) Lübeck ist hinsichtlich der Einwohnerzahl die zweitgrößte und hinsichtlich der Fläche die größte Stadt in Schleswig-Holstein. Die Hansestadt an der Trave ist eines der vier Oberzentren des Landes, mit einem Hafen, einer spezialisierten Universität mit Klinikum, einer Technischen Hochschule und Musikhochschule. Eigentlich ist Lübeck eine freundliche und lebenswerte Stadt und trotzdem kann sie mit dunklen Orten, schaurigen und sogar gruseligen Geschichten und Ereignissen aufwarten! Folgen Sie Ole Nissen in die Zeit, als der schwarze Tod durch die Stadt zog, besuchen Sie mit ihm die Zunft der Lübecker Scharfrichter, erfahren Sie von einer Schlafparty im Dom und werfen Sie einen Blick in den schummrigen Gastraum der Schiffergesellschaft.
(Quelle - teilweise WIKIPEDIA)

Autor:

Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

65 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.