Lily Konigsberg: Lily We Need To Talk Now (Kritik & Stream) - Musikexpress



Mark Forster Best Of
  




Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Musikexpress Empfiehlt


Noch kein Geschenk für Eure Liebsten? Kein Problem! Wir helfen Euch bei der Entscheidung, das perfekte Präsent für die Musiknerds in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Hier werdet Ihr im Vorlauf zu den Weihnachtstagen immer wieder neue Empfehlungen und Produkte zum Verschenken finden. Die könnt Ihr Euch natürlich auch selber wünschen oder schenken!

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Sonos One Gen2


    Der kraftvolle Smart Speaker mit integrierter Sprachsteuerung. Der Sonos One sorgt für raumfüllenden Sound und kann mit der Stimme, der Sonos App, Apple AirPlay 2 und mehr gesteuert werden. Nutze zwei Speaker für Musik in 2 Räumen oder kombiniere zwei Sonos One zu einem Stereo-Paar für noch detailreicheren Sound. ÄHNLICHE ARTIKELSonos One Gen2Minor IIIMit Marshalls Minor […]

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • Motif A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.


Lily Konigsberg Lily We Need To Talk Now


Wharf Cat/Cargo (VÖ: 29.10.)

von

Immanuel Kant verbrachte sein ganzes Leben im preußischen Königsberg, aber Lily Konigsberg verbringt nicht ihr ganzes Leben in ihrer gehypten (und eigentlich ziemlich überschätzten) New Yorker Postpunk-Band namens Palberta. Nein, nun kommt ihre Solo-LP, nach der ziemlich schwachen Bandplatte PALBERTA5000. Melodischer und weniger noisy-nervtötend geht es hier solo zu. Manchmal. Wohin sie mit den Tracks will, wird nicht so ganz klar.

🛒  LILY WE NEED TO TALK NOW bei Amazon.de kaufen

„Sweat Forever“ hat tatsächlich das Zeug zum College-Radio-Hit – mit einem unverhofften Twist, denn nach den Party-Smalltalk-Fun-Facts, dass die Sängerin vom Sternzeichen Zwilling ist und ihr Gegenüber für immer zum titelgebenden Schwitzen bringen kann (crazy!), erfahren wir auf Power- Feel-Good-Pop-Melodeien auch, dass sie sich mit dem Küchenmesser ein Kreuz in den Arm geritzt hat. „Meant no harm / I only wanted something different.“ Hm. Anders geht auch inspirierter. Lily, wir müssen reden. Oops, so heißt die Platte ja sogar.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Soichi Terada :: Asakusa Light

Ein japanischer House-Heroe feiert mit Oldschool-Sound ein spektakuläres Comeback.

Neil Young & Crazy Horse :: Barn

In Onkel Neils Scheune bleibt die Zeit weiterhin bei Folk und Proto-Grunge stehen.

Nalan :: I'm Good. The Crying Tape

Das Gaddafi Gal stellt dem R’n’B-Entwurf ihres Projekts slimgirl fat handfeste Rhythmen entgegen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Spider-Man: No Way Home“: Multiverses, Metaebenen-Humor & Marvel-Trailer

Der neue Marvel-Film „Spider-Man: No Way Home“ verspricht gewohnt eindrucksvolles Superhelden-Spektakel. Zusätzlich kommen Fans der alten Spider-Man-Filme diesmal voll auf ihre Kosten. Reicht das, um auch Menschen außerhalb der Marvel-Bubble abzuholen?

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.

Dünne Höhenluft, noch dünnere Handlung: Die Serie „Into The Night“ auf Netflix

Fasten your seatbelts: In „Into The Night“, der ersten Netflix-Serie aus Belgien, fliegt eine Passagiermaschine durch die Dunkelheit. Einziges Ziel: dem Tod durch Sonneneinstrahlung zu entgehen. Das absurde Endzeitszenario wird leider holprig erzählt und verliert sturzflugartig an Spannung. Auch eine gute Besetzung rettet das Sci-Fi-Thrillerdrama nicht vor der Bruchlandung.


„Spider-Man: No Way Home“: Multiverses, Metaebenen-Humor & Marvel-Trailer
Weiterlesen